Anzeige:

Mittelalter-Kleid für Kleinkind und Baby - Ideen gesucht

  • Hallo,
    wir(meine Schwester und ich) sind im April zu einer Hochzeitsfeier eingeladen, die ein 'keltisches'/'mittelalterliches' Motto haben wird. Mir ist bewusst, dass dass seeeeehr grob definiert ist, aber eine ganz genaue Festlegung ist nicht gegeben. :o Die entsprechende Kleidung wird nicht zwangsläufig erwartet, aber da es eine gute Freundin von uns ist, wollen wir zumindest probieren ob wir was passendes finden.


    Grundlage für die Kleidung von meiner Schwester und mir wird wohl diese Seite.


    Gesucht werden jetzt Ideen für meine Kleine(im Moment etwa Größe 80 und läuft schon sehr gut) und meine Nichte(jetzt etwa Größe 74 und wird bis April dann zumindest sitzen können).

  • Letztendlich waren die Kinderkleidung in der Zeit einfach kleine Kleidung :D


    Jetzt müsste man schon anfangen zu fragen und Überlegen, Kelten ist NICHT Mittelalter und Mittelalter 1480 Burgund ist nicht 1150 Grönland … wie soll man da genauer helfen und wie könnte man argumentieren, dass meine Aussage falsch sei :confused:



    Wenn ich hier bei mir nachschaue, dann sind die Sachen in der Regel einfacher geschnitten, das betrifft halt z. B. eine Zeit, wo die Frauen Kotten schon figurbetont wurden und man statt einfachem Surcot eine Houppelande überstreifte. "Früher" war beides fast gleich einfach. Also eher gerade runter und weit, während Frauen mind. Knöchellang hatten, war es bei Kindern wohl (etwas) kürzer.


    Dann nicht mit den Schichten durcheinander kommen! Es gibt Unterkleid, Oberkleid, Überkleid :) …*an vielen Stellen werden da jeweils 2 zusammen gelegt / durcheinander gebracht, oder eines weggelassen.


    Unterkleid = Leibhemd (= langes "Kleid")
    Oberkleid = z. B. Kotte
    Überkleid = Surcot, Houppelande, … tlw. auch Schürze etc.


    Bei Kindern von einfacheren Eltern i. d. R. Leibhemd und Oberkleid.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo haeger,
    schonmal Danke für die Antwort. Das keltisch nicht mittelalterlich ist, ist mir bewusst. Das 'Problem' ist, dass ich eigentlich nur weiß, dass es wohl eine keltische Zeremonie wird, und sich meine Freundin eigentlich für alles interessiert, was als irgendwie 'mittelalterlich'( jetzt mal ohne genaue zeitliche und örtliche Eingrenzung) durchgeht, wobei sie da auch einem Abstecher ins Fantasy-Genre nicht abgeneigt ist. Also gibt es leider auch keine genaue zeitliche/örtliche Eingrenzung. :confused:
    Andererseits macht es dass für mich jetzt natürlich etwas einfacher, wenn ich mich nicht ganz genau an historische Gegebenheiten halten muss, sondern gegebenenfalls kombinieren kann. Deswegen habe ich auch im Faschingsforum geschrieben und nicht im historischen.


    Dass es sich für die Kinder im Prinzip nur um kleine Kleidung handelt, ist auf alle Fälle schonmal sehr hilfreich, macht es für meine Kleine etwas einfacher. Unterkleid und Oberkleid hatte ich auch schon überlegt, gegebenenfalls weiter ausgestellt damit sie auch toben kann.
    Aber wie war das dann bei den ganz kleinen Kindern? Also falls meine Nichte dann noch nicht läuft oder zumindest vorwiegend krabbelt? Da ist ja jede Form von Kleid, die auch nur andeutungsweise bis zum Knie geht, extrem hinderlich. :confused:

  • Habe mein Bruder mal gefragt, er spielt gerne auf Mittelaltermärkte und LARP (Live Adventure Rolle Play).


    Die kleinsten werden mit einem Tuch gewickelt, mit Bänder verbunden. So n Art wie Pucken. Etwas größere haben Mini-Erwachsenkleider. Hier kannst du dich ein par Ideen nehmen .... Ritterladen - Kinderecke - onlineshop - leider ich hoffe der link ist erlaubt.


    Grüß Judie

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber wie war das dann bei den ganz kleinen Kindern? Also falls meine Nichte dann noch nicht läuft oder zumindest vorwiegend krabbelt? Da ist ja jede Form von Kleid, die auch nur andeutungsweise bis zum Knie geht, extrem hinderlich. :confused:


    Ich glaube da hat man damals nicht soooo drüber reflektiert ;)


    Da es aber sowieso nicht genauer eingegrenzt wird, mach doch eher in Richtung "Kleiner Kelte" (einfach bei Asterix nachschlagen :D) … auch wenn ich nicht weiss, ob dort die Kinder nicht eher einfacher gekleidet waren, die Kelten hatten "Hosen" im Gegensatz zum Mittelalter. Vielfach und gerne wohl kariert und dann darüber eine Art Tunika, sprich deutlich kürzer als eine MA-Kinder-Kotte.


    Damit dürfte man dann eine zur Feier passende Kindergewandung haben und trotzdem die heutigen Vorstellungen von freier Entfaltung nicht einschränken :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ganz vielen Dank! Da ist ja einiges an vielversprechenden Anregungen dabei :applaus:
    Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden...
    Für die Unterkleider habe ich inzwischen den einfachen hellen Baumwollstoff vom Schweden da. Um den ist es zumindest nicht schade drum, wenn die ersten Versuche daneben gehen.
    Für das Oberkleid der Kleinen liegt hier aus der Restekiste vom Karstadt ein roter grob gewebter irgendwas rum(so lange nähe ich noch nicht, als das ich mit den Abkürzungsgeschmiere vom Preisschild was anfangen könnte, also keine Ahnung was es genau ist).

  • nimm das Unterkleid dann als Vorlage für das Oberkleid.


    Wenn du uns die Abkürzungen nennst, versuchen wir es zu entziffern. Ist manchmal hilfreich, wenn man es waschen will.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, waschen sollte ich es auf alle Fälle vorher noch. Nicht dass die beiden Süßen dann gleich als erstes die Farbe rausrutschen:D
    Ich guck heute Abend mal wenn ich wieder zu Hause bin.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Beeindruckende Auflistung. Wie soll man denn da als Anfänger durchsehen? :mad:
    Da steht bei Viskose aber VY. VI ist Vinylal. Was ist das denn?


    Da ist wohl ein Fehler in der Abschrift passiert...
    käme mir Logisch vor, da in "Viscose" ist kein "Y" enthalten in "Vinylal" dafür wohl
    guck mal hier: http://www.sofaportal.de/76-0-Textilkennzeichnung.html da steht es richtig
    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Hallo,
    jetzt wo der Thread aus der Versenkung gefischt wurde, möchte ich euch natürlich auch über den aktuellen Stand informieren... Es gibt nix zu zeigen :weinen:


    Mal davon abgesehen, dass der schöne rote Stoff dann kurzfristig doch nicht benutzbar war, weil die Braut dann festgelegt hat, dass niemand anderes rot tragen darf... die gesamte Feierlichkeit ist ausgefallen. :weinen:
    Standesamt haben sie noch durchgezogen, aber die Zeremonie fiel aus, weil der Bräutigam krank war und im Bett bleiben musste. Das wurde jetzt erstmal auf unbekannt verschoben. Möglicherweise geht es also *irgendwann* mal hier weiter...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • schade.


    Aber das mit den Rot ist verständlich, denn es war eine edlere Färbung. Die Hochzeitsgäste tragen dann wohl eher die Farben des Fussvolkes.


    Vielleicht hast du ja Lust die Sachen für eine anderen Gelegenheit deinen Kindern zu nähen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Huhu,


    auch ich möchte für Töchterlein (3J, 20kg, 110cm groß!) Ein Mittelalterlich anmutendes Kleidchen nähen, da wir uns unter den Spielleuten befinden und wenigstens mal ne Kindergrundausstattung brauchen.
    Nun wollte ich gerne ein Unterkleid nähen aus dieser bekannten Baumwolle für 3 Euro den Meter vom blau/gelben Möbelhaus. Und ein Überkleid ohne Ärmel.
    Zur Frage: Ist das Überkleid ohne Ärmel dann in exakt den Maßen wie das passende Unterkleid oder soll ich da irgendwo (wo?) Zugaben machen?


    Was könnte denn Sohnemann (5J, 21kg, 118cm groß) tragen?


    Alles liebe!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe keine Ahnung vom Stil... da überlasse ich die Korrektur nachher Anderen. Doro???


    Kinderkleid: Den Ärmelausschnitt vom Überkleid etwas größer machen (nach unten hin etwas weiter ausschneiden, so 2-3 cm). Bei den Maßen ist Dein Kind eher kräftig gebaut. Kann das sein? Dann würde ich ein Hängerchen als Basis nehmen, die sind da flexiblel. (Wenn Du noch keinen Schnitt hast, würde ich bei Farbenmix schaun. Da sind einige Teile mit und ohne Arme, mit und ohne Unterkleider bei, die taugen könnten. Halt dann nicht in knallbunten Mode-Farben nähen ;) )


    Für den Jungen: Eine halblange Knickebocker (wie schreibt man diese Hosen eigentlich???) Also Baumwollhosen, die unterhalb vom Knie enden und dort zusammengebunden werden. Erinnern ein wenig an Lederhosen ohne Latz und Leder ;)


    Für Obenrum schau mal bei mondbresal, die hat da gerade Herren und Kinderoberteile als Schnittmuster rausgebracht, die das genau treffen könnten.


    LG
    neko

  • Hallo Seele,
    gibt es denn bei dir Fortschritte?


    Ich greif das Projekt jetzt wieder auf. Am 30.6. ist im Kindergarten Sommerfest und Thema ist diesmal Ritter etc.
    Da mein Kind aber definitiv nicht als Rosaglitzerrüschenprinzesschen hingehen wird, werd ich nochmal basteln müssen.


    Da mir im Moment der Sinn für Experimente fehlt, greife ich auf ein fertiges Schnittmuster, nämlich Burda Kids 9473, zurück. Modell C und evt. Haube werden aus naturfarbenem Baumwollstoff vom Schweden genäht. Ärmel werde ich aber vermutlich kürzen, wird sonst voraussichtlich zu warm. Überwurf wird aus dem roten Leinenzeugs und ebenfalls kurzärmelig, bzw. sogar ärmellos.


    Das Schnittmuster hab ich mir grad runtergeladen - 92 Seiten für das Schnittmuster :eek: Jetzt versuch ich erstmal rauszubekommen, welche Seiten ich für eine 104 wirklich brauche. :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]