Lange Ähhhh Säume?

  • Guten morgen :)


    Ich habe meinem Onkel versprochen, ihm die Vorhänge zu nähen, ich soll keine Schlaufen o.ä. Dran machen, da er diese Klemm Ösen dran machen möchte.
    Ich soll ihm also "nur" alle vier Seiten umnähen....


    Gibt es da einen Trick, das ich auf so einer Länge gleichmäßig umbügeln und dann auch nähen kann?
    Sind immerhin 130cm Breite und 200cm Länge.

  • ....ööööhm, das ist doch aber noch nicht wirklich lang ;)...


    Wenn du keinen breiten Saum (zum Beschweren, damit es besser fällt) machen willst/musst, sondern nur z.B. 1cm, damit es nicht ausfranst, dann würde ich es einfach nur 1 x umklappen, mit dünnen Nadeln stecken und bügeln, danach das 2 x umklappen und bügeln (geht evtl. sogar ohne stecken).
    Je nach Material kann man ggf. ohne weiteres Stecken und Heften gleich nähen.
    Wenn das Material sich durch das Bügeln nicht dauerhaft in den Bruch legt, musst du aber wohl heften oder dicht stecken....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Um den Rand regelmäßig zu bekommen, habe ich bei der letzten Tischdecke das Saumband vom Schweden eingebügelt. Einfach einmal den Stoffrand schmal umlegen, Saumband einbügeln, nochmal umschlagen und Bügeln, und feststeppen.
    Erspart einem die ganzen Nadeln und das bisschen geradeaus nähen geht dann auch schnell. Evt kann man den letzten Schritt mit nochmal umklappen, Bügeln und dann festnähen auch weglassen. Dann muss man das Band nach dem Wäschen aber evt wieder festbügeln wenn es sich löst.


    Edit: Natürlicg tut's auch jedes andere einbügelbare Saumband.

  • Das Saumband vom Schweden ist in Vliesofix in genau der Konfektionierung = Länge und Breite und das gibt es auch von Freudenberg, Prym und Gütermann.
    Allerdings sollte man schon fadengerade arbeiten finde ich, weil es sonst zippelig werden kann.


    Ziehe einen Faden quer aus dem Gewebe ( 1,30 m ist nicht zu lang um das zu können) und markiere Dir dann an diesem gezogenen Faden die Saumlänge. Dann hast den Stoff fadengerade.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo TanteEmma und wie will er sie dann aufhängen die Gardine.


    Schrieb sie doch: mit Klemmen (die werden an die Gardine geklemmt und haben einem Ring der auf die Stange gefädelt wird).


    @ Tante Emma:


    Ich würde einen Faden ziehen, auch in der Länge, denn die starre Webkante sollte B.


    Dann eine Pappschablone machen und auf dieser mit 2 Linien erst 1cm zum Umklappen der Nahtzugaben und dann je nach Geschmack 2-4 cm parallel zur ersten Linie für den Saum markieren. Über die Linien den Stoff bügeln, und danach mit wenigen Nadeln fixieren.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]