Schnittmuster von einem Kleidungsstück abnehmen.

  • Hallo,

    habt ihr schon mal erfolgreich einen Schnitt von einem Kleidungsstück abgenommen und genäht?

    Ich habe es jetzt mit einer sehr gut sitzenden Hose versucht, genäht ist sie aber noch nicht. Muß erst noch mal in meinen Vorräten stöbern gehen, um einen geeigneten Stoff zu finden.

    Alle meine angepaßten Schnitte passen nicht mehr, wenn ich mir eine andere Größe vornehme, wird das immer nichts, weil es meistens zu groß wird. Deshalb habe ich mit einer Hose (sie ist neu und nicht ausgeleiert :biggrin: ) angefangen.


    Drück mir die Daumen, dass das Projekt nicht ganz daneben geht. Als nächstes soll dann ein Oberteil folgen.

    Über Erfahrungsberichte von euch freue ich mich.

    LG

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hab ich schon häufiger gemacht, hat immer gut geklappt, es waren aber auch meist Basics. Nur aufpassen beim falten, alles schön glatt streichen und die Nähte gut übereinander legen. Nahtzugabe nicht vergessen😉, gerne auch vorher als Papiermuster abzeichnen.

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das hab ich auch schon öfters gemacht. Meist bei sehr teuren Oberteilen, die nach meinem Empfinden einen tollen Schnitt hatten.

    Geklappt hat es meistens und ich habe die Oberteile zum Teil bis zu 7-mal nachgenäht.

    Ich habe auch zunächst den Schnitt mit transparentem Papier abgenommen, dann die Nahtzugaben hinzugefügt und erst dann den Schnitt aus Stoff zugeschnitten. Das erste Mal immer mit einem sehr preiswerten Stoff.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe auch zunächst den Schnitt mit transparentem Papier abgenommen,

    So habe ich es bei der Hose auch gemacht. Bei einem Shirt hatte es nicht geklappt gehabt. Es war allerdings schon mehrfach getragen, der Schnitt saß dann nicht so gut.

    LG

  • So habe ich es bei der Hose auch gemacht. Bei einem Shirt hatte es nicht geklappt gehabt. Es war allerdings schon mehrfach getragen, der Schnitt saß dann nicht so gut.

    Ja das stimmt (habe ich ganz vergessen): Wenn Oberteile oft gewaschen/getragen wurden klappt das nicht mehr. Ich nehme Shirts oder Blusen direkt nach dem Kauf ab.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe das auch schon einige Male gemacht.

    Am schwierigsten ist es bei eng anliegenden elastischen Kleidungsstücken, denn das verwendete Material entscheidet mit über den Sitz.

  • Zu diesem Thema gibt es ein Buch von Swantje Wendt, Doppelgänger im Kleiderschrank - Lieblingsklamotten kopieren, kostet gebraucht zwischen € 12 bis € 18.

    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion, uns großartig aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zu diesem Thema gibt es ein Buch von Swantje Wendt, Doppelgänger im Kleiderschrank - Lieblingsklamotten kopieren, kostet gebraucht zwischen € 12 bis € 18.

    Ich habe das Buch, finde es für Anfänger toll aber für mich gab es nix Neues .


    (Ich habe das Buch eigentlich nur gekauft, weil es von Swantje ist. Mir hat ihr Nadelwald "Projekt" in Berlin so gut gefallen, es ist tatsächlich schon über 10 Jahre her, dass ich dort war)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auftrennen wollte ich die neue Hose auf keinen Fall. Das VT ging ganz einfach. Etwas trickreich war das RT der Hose, weil es ja breiter ist. Aber es scheint geklappt zu haben.

    Ich habe mittig das Papier mit Stecknadeln festgesteckt, die Seitennaht angezeichnet und dann die Hose vorsichtig so gedreht, dass ich die andere Seite abzeichnen konnte.

    Wenn ich jetzt noch einen passenden Stoff finde, wird sich zeigen, ob es funktioniert.

    Noch ist mir kein Stoff, den ich opfern möchte über den Weg gelaufen. :biggrin:

    LG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]