Anzeige:

Bernette B77 Erfahrungen

  • Hallo an die Bernette B77 Besitzer und Kenner,


    Wie schätzt ihr die Bernette B77?

    IDT, 7mm breite Stiche, 23cm rechts der Nadel, sehr schön finde ich.

    Ok, die Spule liegend, Stichplatte geschraubt.


    Passen die Pfafffüße?

    Durchstichkraft, wie ist sie?

    Wie laut ist die Maschine, könnt ihr die Lautstärke mit anderen vergleichen?

    Transport bei mehreren Lagen (Patchwork Stern in der Mitte), schafft sie das gut?

    Viele Grüße


    Machi

  • Hallo Machi, ich habe meine Bernette B77 seit inzwischen 2 Jahren und bereue meine Entscheidung für diese Maschine absolut nicht.

    Ich habe keinen Vergleich nach oben aber ich denke schon, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.


    Zur Lautstärke würde ich sagen, sie liegt irgendwo in der Mitte.

    Sie näht ruhig, aber nicht flüsterleise.

    Ich hatte vorher einige Jahre eine W6 3300 exklusiv. Diese ist leiser, dafür näht die B77 aber auch irgendwie entschlossener.


    Merkwürdigerweise hab ich die Verbesserung von der einen zur anderen Maschine damals garnicht so sehr wahrgenommen. Eher hab ich mich über das „MEHR AN COMFORT“ gefreut.

    Erst vor einigen Wochen, als die B77 zur Wartung war und die W6 ihre Aufgabe kurzzeitig übernehmen musste, wurde mir der Unterschied so richtig bewusst.

    Plötzlich erschien mir die W6 kraftlos und „schwammig“ im Nähverhalten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe zur b79 auf dem nähRatgeber einen Testbericht geschrieben. Nähtechnisch sind sie identisch bis auf den Stichdesigner und der Prozessor der b77 ist etwas langsamer.

    Von Pfaff passt nur der Bandeinfassfuss an Bernette, warum auch immer. Der Halter von Bernette ist breiter.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Hallo,

    Ich habe die Maschine getestet und wir sind nicht warm miteinander geworden. Ich hatte meine Pfafffüße dabei. Das Problem bei der Bernette war nicht der Halter sondern die Nadelposition beim Patchwork- und auch beim Geradstichfuß. Das selbe beim Ausgleich Fuß.

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, ist halt eine Bernette und keine Pfaff.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Hallo, etwas spät, die Antwort...


    Pfaff-füße hab ich einige probiert, das Nadelloch (mein Ausdruck für das Loch im Füßchen, durch welches die Nadel in den Stoff gelangt...) schert meistens etwas an der Nadel, nach einem kleinen Rumms hab ich es dann lieber sein lassen... Auch mit den Rulerfüßchen muss man aufpassen, dass sie nicht aufsitzen. (Da hätte ich mir inzwischen doch einige Quilt- und Patchworkfüsschen als Zubehörsergänzung gewünscht,...)

    Zur Lagendicke: Pachwork- und Quiltmäßig hat sie bisher alles geschafft (Auch kleinteiliges Paperpiecing, da kommen auch mehrere Lagen aufeinander), was unters Füßchen passt (was nicht ganz so viel ist, wie bei anderen Maschinen) die Reparatur meiner Ledertasche (Trageband aus Leder um Metallring nähen (sorry, hab wieder keinen Fachbegriff parat...) ging auch. Ich denke, sie schafft den Stern...


    Ich mag die Maschine (vor allem Preis-Leistung; ist ein guter Allrounder) und beim Quilten geht halt jeder cm mehr ins Geld. Ich habe allerdings kaum Erfahrung mit anderen Maschinen.


    Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen,


    lg, Fadentrenner

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]