Anzeige:

Stoffe, Einlagen und Co.

  • Das klingt wirklich gut. Wie man vllt. merkt schwebt mir für meinen "Schneider"-weg vor, zwar vor allem Damenbekleidung für mich selbst zu machen, aber eben nach HAKA-Verarbeitung/Bespoke/Couture-Verarbeitung (solang es die Materialien zulassen), aber ohne mich dadurch in der Modellwahl oder gar der Vielfalt der Kleidungsstücke beschränken zu lassen. Abweichungen behalte ich mir vor und sicherlich muss ich da noch meinen Weg finden.


    Ich habe vor zwei Wochen schon erfahren, dass ich fast mal einen Kurs geschenkt bekommen hätte. Stattdessen wurde es dann Geld für Material. Auch gut, weil ich erstmal wieder alles zusammenkaufen muss(te). Nich mal einen Schneiderwinkel hatte ich und der ist ja schon teuer genug. Ich kann das ja spezifizieren und dann allen in den Ohren liegen damit :-)

  • Devil's Dance Wenn du bei Basti einen Kurs machen willst, hast du bei mir Asyl. Von hier sind es dann nur noch 20km zum Basti.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Devil's Dance Wenn du bei Basti einen Kurs machen willst, hast du bei mir Asyl. Von hier sind es dann nur noch 20km zum Basti.

    Walter, das ist ganz lieb von dir :herz:!

    Im Gegenzug biete ich euch ein Basislager (Gästewohnung) an, falls ihr mal den Nordosten erkunden wollt :*!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Wismar ist noch ein Ziel von uns

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Büchlein (Schradin: Garne und Stoffe, 1955 bei mir) ist da. Für alle, die wissen wollen, was drin ist, hier das Inhaltsverzeichnis. Mir gefällt das Kapitel am Ende zur Untersuchung der Garne und Stoffe besonders. Frühere Auflagen haben eine deutlich geringe Seitenzahl (spätere waren mir für "mal eben" zu teuer ;-)).


    signal-2021-05-04-095820_006.jpegsignal-2021-05-04-095820_005.jpegsignal-2021-05-04-095820_004.jpegsignal-2021-05-04-095820_003.jpegsignal-2021-05-04-095820_002.jpegsignal-2021-05-04-095820_001.jpeg


    Kunstfasern gab es auch schon in den 50ern erstaunlich viele, was mich etwas überrascht hat. Ebenso überrascht mich die Vielzahl der Garne. Zu Einlagen ist nichts zu finden. Zielgruppe ist natürlich wie so oft bei solchen Büchlein die gute Hausfrau, aber da lässt sich ja drüber hinweg lesen. Gewebt und gesponnen wird heute natürlich anders. Wen das interessiert, dem lege ich (falls erreichbar) eine Führung durch das Textilwerk Bocholt nahe. Vor allem die Webereiführung lohnt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ohoh, Kaufrausch...

    Weiter Bücher im Anmarsch: Warenkunde für Schneider, Häberle und das oben erwähnte Mode- und Textillexikon.

    So kommts, wenn man das alles so günstig hinterhergeworfen bekommt. Ich und mein Fimmel für antiquarische Bücher... Ich berichte nach Ankunft!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Heute war Post da :)

    Ich hänge mal Bilder an. Das Büchlein macht einen ausgesprochen guten Eindruck! Es ist ein Lehrbuch in naja etwas brachialem Deutsch, aber gut verständlich. Auflage A ist für die Lehrer, B für die Lehrlinge und entsprechend gekürzt.


    Man beachte die S. 90ff. Nicht wahnsinnig viel, aber wonach ich suchte. Diverse Einlagen (z.B. verschiedene Sorten Roßhaar) und Futter werden datailliert behandelt also nach Marial in Kette und Schuss sowie Bindung angegeben inkl. Eigenschaften und jewelligen Vor- und Nachteilen. Sicher gibt es vieles nicht mehr, aber man weiß dann grob, was das gewünschte Ziel ist.

    Ich habe bewusst etwas sehr frühes gesucht, weil es da schlicht noch keine Kunstfasern gab und die Wahrscheinlichkeit zu den gefragten Einlagen etwas zu finden größer ist. Eine recht detaillierte aber übersichtliche Materialkunde also.


    Viele Zeichnungen und einige Fotos gibts auch (man nehme das Schaf Beispiel).

    Leider kommt das Buch in meiner Auflage von 42 nicht ohne überschwängliches Lob des Nationalsozialismus aus. Das war zu erwarten, will aber gesagt sein. Erstauflage ist aus den 20ern. Zumindest ist es wohl keine Nazierfimdung oder Auftragsarbeit.


    IMG_20210508_230505_913_1.jpgIMG_20210508_230541_446_1.jpgIMG_20210508_230612_859_1.jpgIMG_20210508_230629_767_1.jpgIMG_20210508_230641_547_1.jpgIMG_20210508_231617_729_1.jpg

  • Disaster

    Added the Label Frage Material
  • Zum Thema "Einlagen - was und wofür"

    stöber mal auf der Website von Vlieseline/ Freudenberg. Sie produzieren nicht nur Klebe-Einlagen, sondern auch Vlieseinlagen zum einnähen und Gewebe-Einlagen, sowohl zum aufbügeln wie auch zum einnähen. Bei den jeweiligen Produkten gibt's fast überall einen link mit Informationen zum "was" und wofür" und natürlich Verarbeitungshinweise.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]