Anzeige:

Warum reisst der Oberfaden - ACHTUNG ANFÄNGER

  • Halla an Alle,


    habe eben mit meiner Pfaff 362 einen Nähmschinenkurs gemacht (viele Frauen und ich !!))


    Es geht schoin ganz gut aber bei dicken Persenning Stoffen (Bootsabdeckung) reisst nach 2 -3 cm der Oberfaden - habe es mit einer 110 Ledernadel versucht - auch mit verschiedenen Fäden .


    Stimmt es das je dicker der Stoff um so wenoiger Oberfadenspannung ??


    im Voraus recht herzlichen Dabk für eure Hilfe


    Thomas

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • und welches Garn benutzt du? (Eine Ledernadel zerschneidet das Gewebe und wenn du Pech hast auch deinen Faden.)


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Naja, auch wenn viele hier und anderswo behaupten mit einer Pfaff 260 oder 360 könne man alles nähen ist das definitiv nicht so, aber zu Deinem Problem:
    Ist der Persenning Stoff gummiert, dann wird die Ledernadel jetzt nicht unbedingt die beste Wahl sein. Es gibt verschiedene Nadeln mit abgerundeter Spitze, die verschaffen dem Faden ein wenig mehr Platz im Material, das könnte generell Dein Problem erleichtern. Das zweite ist in jedem Fall der passende Faden, da solltest Du schon einen 30er Faden ,Schustergarn, nehmen.
    Das Testen der verschiedenen Nadeln sollte aber recht langsam mit dem Handrad erfolgen und leichter Unterstützung durch den Motor, passende Nadeln bzw. deren Erklärungen findet man bei Schmetz oder Groz-Beckert.


    Ich wünsche Dir viel Glück, aber habe immer noch so meine leichten Zweifel, ob diese Nähma wirklich die richtige für diesen Zweck ist.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Für Planen & Persenning bitte reissfestes Garn nehmen! Empfehlenswert ist Serafil, ist zwar teurer aber UV- und wasserbeständig. Eine Ledernadel ist für Gewebe falsch denn der Nadelkopf 'schneidet' den Platz für Nadel und Zwirn in das Gewebe. Du solltest den Nähfußdruck deinem Material anpassen, weil sonst zwischen Fuß und Transport zuviel Spannung entsteht. Die 362 näht zwar so einiges ist aber trotzdem eine Haushaltsklasse, auf dauer nicht für schweres Material ausgelegt.
    Den Motor nicht überbelasten!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo
    zuerst vielen Dank für eure Antworten!


    Beim Garn habe ich es zuerst mit dem Rundrum Sorglos Packe vom Aldi versucht - dannach mit einem Serafil Garn ET 30 (was auch immer das bedeuten mag).
    Die ersten Versuche habe ich mit einer Universalnadel gemacht - dann kam eine Jeansnadel zu Einsatz und zuletzt habe ich eine Ledernadel benutzt.
    Stichart war immer einfach geradeaus - Stichläne so knapp über 1 .


    Bei dem Faden für oben und unten nehme ich immer das gleiche Garn :!!??

  • Hallo


    das Material ist mal gerade 0,5mm stark - ich denke lange nicht so problematisch wie Leder - wenn dieses Material einfach oder doppelt nähe saust meine alte Dame (pfaa 362) da durch wie nichts mit einem schönen Stichbild.
    Nur bei 3und vierfachlage tauchen die Probleme auf.
    Wie kann ich den Nähfussdruck anpassen ??

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • dein erstes Garn bekomme ich auf jeder Nähmaschine zum reißen. Es ist notfalls für normale Kleidung geeignet, aber bestimmt nicht für dein Projekt. Dein anderes Garn kenne ich nicht.


    Stichlänge würde ich auf mindestens drei einstellen.


    Jeans- und Universalnadeln gibt es auch in Stärke 110.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, oben und unten das gleiche Garn. Bitte keine Sorglospackete vom Discounter! :) Gutes Garn ist Polyestergarn von Troja, Alterfil, Amann (Serafil ist von Amann), Gütermann. Bez. der garnstärke müssen Dich die Profis beraten :D Aber definitiv keine 100 oder 120 nehmen. nadeln von Schmetz und Organ sind gute Nadel. Stichlänge knapp über 1 erschient mir zu wenig, ich würde mind. 3 nehmen. Aber ich kenne Deine Maschine nicht und weiß nicht, was bei Dir eine 1 bedeutet. Und wenn das alles stmmt, dann liegt es an der Maschine...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im Handbuch deiner Pfaff sollte es stehen wie man den Nähdruck verstellt. Ich kann die Leider nicht die Seite sagen, aber oberhalb der Nadelstange. Dazu muss die obere Abdeckung von der 362 runter.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mache da einen neuen Fred unter Pfaff auf gleich! Nähfussdruck ;) Bitte beachten für Planen und Segeltuch: Nadelstärken ab 100 verwenden und möglichst UV- beständiges Garn. Ich persönlich nähe mit Nadelstärken bis 160 in verschiedenen Nadelsysthemen. Zeltdächer, Verdecke und Persennings kann man aus reisfestem Cordura- Gewebe nähen. Das gibt es in unterschiedlichen Farben und auch spezialbeschichtet, es ist UV + ÖL + Seewasserbeständig. Anbieter gibt es jede Menge, zur Not bitte mal bei Dura direkt anfragen oder auch Mehler.


    Zur Stichlänge: Die Stichlänge bestimmt auch die Belastbarkeit einer Naht! Hier sollte keine zur große Stichlänge verwendet werden, wenn man Segel näht oder Verdecke. 2,5- 3,5 ist eine gängige Grösse.

  • Hallo


    das Material ist mal gerade 0,5mm stark - ich denke lange nicht so problematisch wie Leder - wenn dieses Material einfach oder doppelt nähe saust meine alte Dame (pfaa 362) da durch wie nichts mit einem schönen Stichbild.
    Nur bei 3und vierfachlage tauchen die Probleme auf.
    Wie kann ich den Nähfussdruck anpassen ??


    Das ist die Schraube für den Füßchendruck, passenden Schraubenzieher!. Sitzt unter dem Gehäusedeckel
    360er Nähfußdruck.jpg


    Wenn jetzt mal alle anderen Parameter (Faden, Nadel, Material etc.) stimmen sollten, gibt es noch zwei Varianten.
    Variante 1: das Timing zwischen Greifer und Nadel stimmt nicht mehr exakt.
    Variante 2: der Transporteur ist etwas zu niedrig eingestellt oder Du hast den falschen Transporteur für dieses Material

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]