Anzeige:

Die Janome M7 Continental - das Raumwunder im Test

  • Eine Freundin hat mir von der M7 vorgeschwärmt. Ich hatte mich zu der Zeit null über die M7 informiert, ich bin nicht so der Fan von Janome Nähmaschinen. Wobei ich nicht sagen kann, warum. Sie haben mich bis jetzt einfach nicht interessiert. Janome war für mich Covern.

    Irgendwann musste ich ja, und ich gebe zu, ich war von den ersten Videos beeindruckt. Was für ein Gerät! Automatischer Stichplattenaushub, QR-Code, neuer Motor, tolle Aussattung, viel Platz. Nach ein paar Tagen ging es dann wieder abwärts, weil immer wieder nur die gleichen Punkte hervorgehoben wurden. Klar ist das mit der Stichplatte toll, aber die Systeme vorher sind ja auch nicht gerade umständlich (ganz im Gegensatz zu dem Steinzeitmodell von Brother).

    Also gemischte Gefühle. Aber ohne gehts ja nicht. Ich kann nicht rein technisch beurteilen und das will ich auch nicht. Obwohl ich Sätze wie "Ich liebe meine Nähmaschine" NIEMALS sagen würde (es ist eine MASCHINE), geht es beim Nähen trotzdem darum, mit Freude dran zu sitzen. Und dabei gehts auch um Optik, Haptik und Geräusche. Oder Abläufe.

    Was solls, hier steht sie nun:

    76726985_420209615583000_1876148620923764736_n.jpg

    Ja, Querformat wäre hier echt besser gewesen. "The worlds largest sewing space" braucht halt echt Platz. Die obligatorische Geobag wirkt da schon etwas klein.

    77294648_538266403403183_1410459932792193024_n.jpg

    Nettes Gimmik, der Bildschirmschoner.

    75543539_589761328234040_4042057966386413568_n.jpg

    Toller Einstand, oder? Blöd nur, wenn man zeitgleich eine neue Maschine und neue Nadeln testet. Wer ist jetzt schuld? Schwierig. Aber zumindest fand ich die Geräusche beim Übernähen des RV für eine so starke Maschine etwas seltsam. Die Brother F400 hat kurz drauf genau das gleiche genäht und da klang es besser.

    78342498_664201824107064_1921410936204165120_n.jpg

    Neue Nadel, gleich mal Fadenriss. Ich hoffe, das passiert nicht öfter. Denn es sind zwar Testnadeln, aber die liefen vorher in der Bernina anstandslos.

    78959300_1685776504891538_2968517902770110464_n.jpg

    Ja, und dann wollte sich die M7 mit mir anlegen. Psychoterror. Denn: dieser Fehler war nicht reproduzierbar. Ich wollte was abchecken und habe die Nadelstoppposition umprogrammiert. Beim Verlassen des Einstellungsmenüs ist die M7 von der seitlichen Position wieder auf die Mitte gesprungen. Ich habe die Naht beendet und es mehrmals versucht, aber von da an blieb die eingestellte seitliche Stellung erhalten. Allerdings ist es mir ein anderes mal passiert, dass durch das Verlassen des Menüs ein Stich zurückgesetzt wurde. Dort vermute ich also das Problem und ich hoffe, ich kann das mal dokumentieren.

    Denn wenn das so wäre, sollte es mit einem Update ja zu beheben sein. Ich seh schon, ich sollte erst mal die Versionsnummer checken ...


    Was ist mir bis jetzt aufgefallen?


    -Viel Platz rechts der Nadel, ja. Ich konnte meinen Deckenquilt ganz bequem mit der Maschine heften. Aber: Die linke vordere Kante des Anschiebetischs ist mir nicht abgerundet genug, da bleibt eine Decke gern mal hängen.

    -Die Schublade im Tisch ist echt praktisch.
    -Spulen mit einer separaten Taste ist auch praktisch.

    -Die Menüführung ist für mich gewöhnungsbedürftig und ich muss oft ins Handbuch schauen. Dort finde ich aber sofort, was ich suche.

    -Tolle Geschwindigkeit bei angenehmer Laufruhe, selbst auf meinem Tisch, der schnell in Bewegung gerät.

    -Die Rückwärtstaste ist für mich zu weit weg vom Nähfuß.


    Leider (oder zum Glück für mich, ich hab doch keinen Platz) macht die M7 etwas, was mich TIERISCH nervt. Bei jedem Losnähen macht sie ein kleines Geräusch, als ob ein Sensor was messen würde. Ich muss mal abklären, was das ist, aber ich befürchte, das ist nicht abstellbar. Wenn man es kennt, hört man es auch auf Videos von anderen Nutzern (wenn die die Klappe halten). Ich werde dazu auch noch ein Video machen, aber ich sammel noch Geräusche ;)


    Wie immer, Wünsche und Anregungen einfach schreiben. Wenn möglich, bau ich sie ein.

  • Anzeige:
  • Hallo Tanja,

    super, dass du die M7 testest! Mich würde vor allem die Durchstichskraft interessieren. Das mit dem Reißverschluss klingt ja leider schon mal nicht so klasse... Aber vielleicht kannst du noch mehr testen? Viele Lagen und Stufen?

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Na klar. Leder, Kunstleder, Jeans, liegt alles parat. Aber im Moment fang ich mit einer Seidenbluse an ;) Angeblich kann sie ja alles von ganz dünn bis ganz dick.

  • Meine Kollegin hat damals echt gelacht, als ich ihr erzählt habe, dass ich die Stiche meiner Maschinen kontrolliere. Besser gesagt, nachzähle. Vor allem dann, wenn ich das Gefühl habe, beim Nähen einzuschlafen. Das musste nun auch die M7 über sich ergehen lassen.

    Nein, nicht unter Laborbedingungen. Stoff drunter, Geradstich Nr. 1 an, nähen, Zeit stoppen, rechnen.

    So komme ich auf "nur" 1125 Stiche pro Minute. Angegeben ist sie mit 1300 Stichen. Das werde ich wohl nochmal kontrollieren müssen. Ich gehe davon aus, dass die Geschwindigkeit, die beworben wird, für den Geradstich Nr. 1 in Standardeinstellung gilt.

    Drauf gekommen bin ich aber, weil ich die Versäuberungsstiche so langsam fand. Das hab ich mit dem normalen Zickzack kontrolliert. Da komm ich auf 940. Schneller als ich dachte, aber trotzdem finde ich es etwas langsam.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label Produkte - REKLAME
  • 78592380_439196716769163_5624604641590247424_n.jpg

    Hier noch, wie ich auf das Zählen der Stiche gekommen bin. Ich habe die NZG der Bluse versäubert. Erst war ich etwas ratlos, welchen Stich ich nehmen soll und hoffte auf den erwähnten Nähberater. Aber ich konnte nichts in der Art finden, wie ich es von den bisherigen Maschinen gewöhnt war. Ist natürlich Ansichtssache, denn über den QR-Code konnte ich ja für jeden Stich eine Info abrufen. Es gab jedoch keinen Versäuberungsstich für dünne Stoffe, also habe ich rumprobiert und mich für Stich Nr. 16 entschieden. Mit dem Fuß M erzeugt der eine Fadenraupe an der Stoffkante, das gefällt mir sehr gut.

    76722792_1254516448091950_1786233995978080256_n.jpg

    Jaaaa, der Geradstich ist nicht optimal. Aber da kann in diesem Fall die Maschine weniger dafür (genauere Tests stehen noch aus), denn ich habe mit Aerofil 120 und einer 70er Microtex genäht, da ist meiner Meinung nach das Garn zu dick. Der Stoff, den ich da verwendet habe, neigt aber dazu, bei einer nicht perfekt spitzen Nadel sofort Fäden zu ziehen.

    Also, was dünne Stoffe angeht, da hält sie meiner Meinung nach, was sie verspricht. Bis jetzt immer mit den Standardeinstellungen.


    Übrigens konnte ich den Fehler mit dem Seitwärtssprung klären.

    Das Display reagiert sehr schnell. Die Pfeiltasten zum Blättern durch das Stichmenü sind ganz rechts, neben dem Icon für die Einstellungen. Ich bin wohl beim Tippen auf das Zahnrad auch auf den oberen Pfeil gekommen. Problem: Wenn man durch die Seiten der Stiche blättert, wählt die Maschine immer den linken oberen Stich an. Auf Seite 1 Stich ein, auf Seite 2 Stich 16 usw.

    Durch das Blättern hat sich die M7 auf Stich 1 gestellt und die Standardeinstellungen gewählt, da ich meine aktuellen Einstellungen nicht gespeichert hatte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe bei der Janome (Mc 15000 und S7) noch nie die normalen Füße benutzt für das zusammennähen egal welches Material ich nutze nur die mit Obertransport...am liebsten den HP Fuß....

  • Für mich sind die Drehknöpfe nichts besonderes, aber stimmt schon, geht besser als Tippen am Display.

    OTF ist gut, aber permanent möchte ich den nicht dran haben. Ich wär ja nur am Schrauben. RV- Fuss, Rollsaumfuß, Paspelfuß, usw. , das gibts ja nicht für den OTF. Aber jedem das Seine.

    Ich habe übrigens den Nähberater gefunden und der ist auch so, wie ich mir das vorgestellt hatte.

    74784749_588683701935575_575604013702053888_n.jpg

    Ganz rechts bei der Stichauswahl, das T-Shirt. Und dann nimmt die Maschine auch die ersten Einstellungen vor. Transporteur versenken, Fadenspannung anpassen. Über das Dreieck links unten kommt man in das Bearbeitungsmenü. Das finde ich seltsam, für mich ist das das Symbol für die Lautstärke ....

    77278267_758301041305051_8268365988207001600_n.jpg

    Die ersten Rulerwork-Versuche sind schon mal toll, auch wenn ich hier schon wieder was zu bemängeln habe: Die lackierte Oberfläche des Flachbetts bremst meinen Stoff mehr als das Plastik des Anschiebetischs. Aber nichts, was man nicht mit einem Paar Handschuhe gut ausgleichen könnte. Da die Stichplatte relativ groß ist (im Vergleich zu Bernina), macht es auch nichts, wenn man den Ruler auf den Stoff presst. Trotzdem verwende ich Grippy, damit ich nicht so viel Druck ausüben muss.

    78370474_424695205072846_8105675470302871552_n.jpg

    Grrr, da muss ich wohl beichten gehen. Dabei ist nur bis jetzt nur EINE Nadel abgebrochen. Schon eine Macke in der Stichplatte. Nein, nicht das Teil links, das ist für den Faden, ich weiß. Fast in der Mitte des Stichlochs. Auf dem Foto sieht es gar nicht so schlimm aus, aber es ist schon ein ziemlicher Grat. Da muss wohl das Schmirgelpapier ran. Ich frag mich allerdings, ob das Material dermaßen empfindlich ist oder ob ich nur zufällig eine blöde Stelle genau an der Kante erwischt habe. Naja, das wird bestimmt nicht mein letzter Bedienfehler sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja ich weiß schon, die Drehknöpfe sind so eine Macke von mir, aber ich hasse Tasten piddeln, und viele Einstellungen finde ich auf einem Touchscreen nicht ideal.

    Könntest Du auch mal testen, ob sie mit dickerem Garn (80er/50er) als Ober- und Unterfaden zurecht kommt? Das mögen die Horizontalgreifer-Maschinen ja nicht so, aber vielleicht gibt es ja mal ne Ausnahme.... (aber ich hab doch eh schon genug Maschinen. und keinen Platz. grummel)

    Quertransport hat sie nicht oder?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tanja711 also OTF gibt es den Reißverschluss Fuß schmal, Applikationsfuß,Gradstichfuß,Zickzack Fuß in Breit und ich muß nur die Sohle wechseln ohne zu schrauben. Nur der HPFuß und der schmale OTF muß geschraubt werden wobei auch bei dem schmalen OTF verschiedene Sohlen ohne Schrauben gewechselt werden können. Na ja bin nicht so der Zierstichnäher...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Acufeed Flex werde ich mir noch näher anschauen, muss noch kucken, welche Sohlen dabei sind. EDIT: Hab ich, sind keine Wechselsohlen dabei.


    Und ich kenne diese Matten, du brauchst nicht so zu schreien. Es war nur ein Hinweis.

    Viele Grüße
    Tanja


    Redakteurin beim Nähratgeber

    Edited once, last by Tanja711: Hab nachgesehen ().

  • 78494519_2389279604670911_435908445758029824_n.jpg

    Aktuell gibt es Rulerwork mit drei Rulern, kombiniert mit Freihand. Die M7 näht perfekt mit den über den Nähberater ausgewählten Einstellungen, einer Quiltnadel und normalem Nähgarn. Bei den Freihandfüllungen vermisse ich etwas den BSR, aber an der Bernina hätte ich das auch ohne BSR machen müssen, da ich ja nur den Ruler wegschiebe und die Füllung direkt mitquilte.

    Ja, Farbzusammenstellung ist suboptimal, aber die Streifen waren mal übrig und ich hab die in einer Laune zu einem Top zusammengenäht, das jetzt schon ewig rumlag. So sieht man meine Fehler wenigstens nicht ;) Wenn wir uns eingegroovt haben, mach ich das noch auf einfarbigem Stoff.

    Aber eigentlich kann ich unter das Thema Rulerwork einen Haken setzen. Passt!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mache ungern Werbung, weil es mir hier so gut gefällt. Aber bei der Kontrolle der Blackfriday Deals ist mir grad aufgefallen, dass die M7 auch dabei ist. Falls also jemand grad überlegt.... Sie kostet jetzt 2999.

  • Hallo Tanja, nu bin ich hier gelandet;), nach der Suche Janome M7 oder Bernina 570QE.
    Mit der Bernina habe ich mich die letzten Wochen beschäftig, aber da ich ja nun etwas Schockverliebt bin in die M7......:love:
    Mein Mann fragte mich, als ich von der M7 erzählte, ob den die M7 ist was ich will....aber ich konnte ihn da nicht direkt anworten.
    Ich bin etwas hin und her gerissen:/
    Du bist ja an der Quelle und hast evtl. Tipp für mich.....?
    Leider ist bei mir in der Nähe kein Händler, wo ich die Maschinen testen könnte?(
    Auf alle Fälle bin ich weiter gespannt auf deine Berichte.
    Achja und das Angebot für 2.999€ haben wir auch gesehen, deswegen wäre das nu eine Hopp Entscheidung, wäre es dann auch die Richtige?:/:/:/
    Oh mann.......;(
    Liebe Grüße
    Micha

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ob sie die Richtige für DICH ist, kann ICH nicht entscheiden. Aber du hättest ja 60 Tage Zeit.

    Ein großer Unterschied wäre die Möglichkeit des Stickens bei der Bernina. Wenn du gar nicht sticken willst, sondern viel quiltest: Der Platz bei der M7 ist wirklich superkomfortabel.

  • Hallo Tanja, natürlich hast du Recht!
    Aber ich war gestern etwas geflasht, weil mein Mann sie mir tatsächlich bestellen würde8|..........Und dann kam die Panik=O, wenn sie doch nicht die Richtige ist...:/
    Ich habe bereits eine Brother V5, also sticken ist abgedeckt^^ Doch nähtechnisch hinterlässt sie oft bei mir Ärger. Ich arbeite und sticke seit 20 Jahren mit Brother und die V5 war vor 3 Jahren, da eher eine sentimentale Entscheidung. Da ich aber nun doch viel nähe, stosse ich da immer wieder auf Grenzen. Ich nähe viel Jersey (gute Overlock und Cover sind vorhanden:)) und auch viel Kunstleder/Canvas und bei Taschen kommen da schonmal paar Lagen zusammen.
    Den Obertransport von Brother habe ich, aber das ist ein Klotz......wenn ich da dann noch viele Lagen habe und enge Stellen, kann ich das Ding nur an die Wand werfen|| Da hat Brother leider nicht viel Fortschritt gemacht finde ich?(
    Sorry, daß ich mich nun bei dir ausgeheult habe:*
    Liebe Grüße
    Micha

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh ja.....!:*
    Also das Gewurstel am Anfang, da zieht es den Stoff immer rein (ja es gibt einige Tipps, habe ich auch probiert klappt auch, aber muss man immer daran denken:rolleyes:) .....und am Ende, wenn frau nochmal Rückwärts näht, da staut sich auch immer der Stoff.....hoffe du weiß was ich meine?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: