Anzeige:

Frage zu Downloadschnitt (Burda)

  • Etwas naiv habe ich einen Downloadschnitt heruntergeladen und ausgedruckt. Aber nicht randlos, das kann mein Drucker nicht. Habe da keinerlei Einstellungen überprüft, sondern einfach auf Drucken geklickt.


    Jetzt schaue ich ihn gerade an - und überlege, ob das so gedacht ist, oder ob er den Schnitt eventuell um x% verkleinert hat? Das wäre schlecht...


    Zum perfekten Zusammenbauen muss ich den Schnitt jetzt an zwei Kanten jeweils abschneiden, um dann die Kanten aneinander kleben zu können.... geschnitten habe ich schon, aber falls der Schnitt ungewollt verkleinert wurde, kann ich mir das Kleben ersparen.


    Irgendwelche Erfahrungswerte oder Einsichten? Mein Doubleface ist mir zu schade, um ihn zu verhunzen... und im Zweifelsfall besorge ich mir lieber das Original-Heft. :)

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI H60

    Das Einsteigermodell der HZL-H-Serie jetzt für 349,00 Euro statt für 469,00 Euro (25,59% unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers!).
    Test- und Erfahrungsbericht I |Test- und Erfahrungsbericht II | Informationen und Kaufmöglichkeit

  • Hallo Gila,
    ich denke mal, daß es bei Burda auch ein Kontrollkästchen gibt, ob das Maß des Ausdrucks das richtige ist. Stimmt es bei Dir überein ?
    Normalerweise drucke ich bei meinen Downloadschnitten mit "Tatsächliche Größe" aus, es kann auch sein, daß Du statt dessen, je nach Programm, bei Seitenanpassung "nein" anklicken musst.
    Gibt es keinen allgemeinen Hinweis, wie der Ausdruck zu erfolgen hat ?

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Pffff..... das weiß ich nicht mehr. :)


    Also - Nähplan für heute ist gestorben, Dienstag bin ich wieder am Drucker... und mach das dann noch einmal.

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • Bei den Burda Download Schnitten gibt es auch ein Kästchen, ich glaube 10x10 Zentimeter, dass muss stimmen. Ich habe mir jetzt auch einen Schnitt ausgedruckt und ich musste auch an jeweils zwei Seiten einen Streifen vom Papier abschneiden... dennoch hat das Kästchen gepasst... ich würde das erst mal suchen und nachmessen.

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ihr seid der Hit! Hach, das Kontrollkästchen- gefunden!


    Jetzt muss ich meditieren, denn das 10cm Kontrollkästchen... ist 11cm groß. Also hat der Drucker den Schnitt um 10% vergrößert. Was an sich toll ist, denn er geht nur bis 44, 10% mehr wären da sehr vorteilhaft. Die Frage ist nur, ob das zu viel Unterschied ist, ob es dann alles gar nicht mehr sitzt.... oder ob das eigentlich eine glückliche Fügung ist. :)

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eine interessante Frage... manche Skalierungen werden nicht ganz stimmen (ich denke da an Armauschnitte etc) aber wenn Du irgendeinen alten Stoff hast zum Testen... würden wir alle was draus lernen *das sage ich ganz uneigennützig* :rolleyes:

  • Wenn ich es richtig im Kopf habe, wenn man den Schnitt drucken möchte und "Druckvorschau" wählt, kann man da ganz einfach den Ausdruck skalieren.... glaube ich zumindest... kommt vielleicht auch auf die Programmversion an...

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Problematisch dürfte eigentlich nur der Halsausschnitt sein - ist ja ein Cape, also keine Ärmel. Und ein Halsausschnitt, der 10% größer ist? Kann ich mit leben... glaube ich. Probestoff ist für Weicheieer. :) (Sagte sie, und strich ein letztes Mal über ihren geliebten Doubleface....)

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • Probestoff ist für Weicheieer. :) (Sagte sie, und strich ein letztes Mal über ihren geliebten Doubleface....)


    Hab ich auch immer gedacht....... was soll ich mit einem Probeteil? Und? Nun liegt seit mind zwei Monaten ein 80€/m Stoff auf meinem Tisch... und ich habe schon zwei Probeteile genäht und traue mich immer noch nicht ihn zuzuschneiden... erst kommt noch ein dritter Versuch aus Bomull....

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Doubleface ist gut ein Jahr alt.... es wird Zeit! Und im Zweifelsfall ist die Tage wieder Stoffmarkt... :D Ich werde aber den Hals ein wenig nach Gefühl gradieren, denke ich.


    Ich nehme jetzt mal das iPad mit und begebe mich ins Nähzimmer... kleben, ausschneiden, zuschneiden. Und wenn all die ungeliebten Sachen erledigt sind - kann ich eigentlich auch direkt nähen. Ich hasse zuschneiden.

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • Ich hasse zuschneiden.


    Geht mir auch so... und gerade habe ich einen neuen Grund gefunden, jetzt gerade nicht an meiner Bluse zu sitzen.... :rolleyes: aber ich muss mich jetzt hier erst mal umsehen und Eindrücke wirken lassen....

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du bist mutig.... ich bin ja meist auch recht ungeduldig, aber Doubleface.. mach es niiiicht!


    hast du echt nix anderes, ungeliebtes, was eh weg muss? Manchmal gibt das die tollsten Klamotten, und zur Not schickst Du es hinterher mir (bevorzugt in Grün, bitte)

  • Mein erstes Schnittmuster war ein Burda-Ausdruck. Trotz allersorgfältigsten Klebungen war die Tolleranz nicht ohne bei den größeren Teilen. Pyjamavorderseite auf x Seiten verteilt. Grauenvoll. Da wären die 10% nur ein kleines Problem gewesen..

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gila, ein Cape ist nicht so paßformsensibel wie eine körpernahe Bluse. Ich würde an Deiner Stelle nur diese wenigen Seiten, die den Halsausschnitt zeigen, neu ausdrucken. Mit Überprüfung der Skalierung beim Druckauftrag :) Bei den anderen Seiten der Schnittteile kannst Du Dir sparen und notfalls direkt beim zuschneiden resp. der Anprobe anpassen.


    Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]