Hilfe! Ich habe viel zu viel von allem! (die 2.)

  • Hallo zusammen,


    nachdem uns 2013/2014 eine sehr böse Überraschung heimsuchte und wir diese Veränderung erst einmal in unser Leben integrieren mussten, weshalb ich mich hier nicht mehr wirklich beteiligen konnte, hat sich jetzt gezeigt, dass man sich auch mit sehr schlimmen Veränderungen arrangieren kann. Man muss sie nicht unbedingt haben, aber wenn es so ist, dann ist es eben so. Wir wissen, dass es nicht wieder positiver werden kann, aber wir können hoffen, dass die Verschlechterung sich langsamer fortentwickelt. Und man muss den Blick manchmal ändern, um die Situationen trotzdem zu genießen!


    Meine Kinder sind jetzt beide groß und beginnen jetzt beide zu studieren. Das gibt mir jetzt die Möglichkeit, etwas umzuräumen, etwas umzugestalten und die Zeit für mich zu nutzen. Ja, ich habe auch noch andere ehrenamtliche Projekte, aber es sollte jetzt doch wieder mehr Zeit sein zum Handarbeiten; denn das hat mir doch sehr gefehlt.


    Was habe ich in der letzten Zeit geschafft?

    - Mein Mann hat zum Geburtstag ein Paar Socken bekommen (Gr. 46).

    - Davor habe ich ihm ein Mönchskostüm genäht (für die Scheibenwelt-Convention).

    - Für den Abi-Ball meiner "Kleinen" habe ich ein Bustier etwas abgewandelt und mit Trägern versehen

    - Davor habe ich zwei Badelaken zu sechs Erwachsenen-Lätzchen umgewandelt.

    - Socken für mich

    - Socken für meine Tochter

    - Im Urlaub mit meiner Freundin habe ich gelernt, wie man aus Mini-Mini-Perlen und einem extrem dünnen Perlondraht eine schöne Kette macht (mit Magnet-Verschluss)

    - die dicke Seglerjacke meiner Großen mit einem neuen Reißverschluss versehen

    - und wieder Socken


    Und da verließen sie ihn schon ...... für viel mehr hatte ich in der letzten Zeit, genauer seit ich hier verschwunden bin, keine Muße mehr. Zu Weihnachten 2016 gab es zwar noch etwas Selbstgemachtes, aber das waren diesmal vorbereitete Backmischungen etc.


    Ob es dieses Jahr zu Weihnachten schon wieder etwas Genähtes gibt, weiß ich noch nicht - aber meine Große wünscht sich eine Tischdecke für die neue Wohnung und eine ganz besondere Hose (aber Letzteres mache ich erst, wenn sie sich an den neuen Tagesablauf gewöhnt hat. Nicht, dass sie hinterher eine andere Kleidergröße hat.


    Jetzt hoffe ich darauf, dass ich mich aufraffen kann und wieder mehr in diesem Bereich tun kann, da mir das auch gut tut.


    Es warten noch einmal Perlen - aber dafür brauche ich richtig Ruhe = Urlaub.


    Und für Socken habe ich jede Menge Nachschub an Wolle bekommen - letztens war Sockenwolle im Angebot und mein Mann schaute sie sich an und sagte: "Nimm von jeder Farbe genug für ein Paar Socken!" und es waren 15 verschiedene Farben (inclusive Farbwechsel) = eine große IKEA-Tasche voll) ..... und Socken-Stricken geht immer (siehe oben). Das nächste Paar ist schon wieder auf der Nadel.


    Bis später!


    Nachtrag: Bitte fleißig mitquatschen, Kaffetrinken etc

  • Anzeige:
  • Hey, schön wieder von Dir zu lesen. Und du hast ja eine Menge geschafft, respekt dafür.

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe marion, das ist eine beeindruckende Liste. Toll, dass Du troz alle Widrigkeiten dran bleibst.

    @dark-soul: Hallo Bettina - super schön, Deinen Namen wieder zu lesen! :applaus:

    Viele Grüße, Margit

  • Danke schön für die lieben Worte!


    Im Moment komme ich mit dem nächsten Sockenpaar auch ganz gut voran, da ich strickenderweise neben einem Kind sitze, dass seine Vokabelkartei eigentlich nicht wirklich machen möchte - aber wenn wir einen Wettbewerb daraus machen, wer schneller ist (er mit Vokabeln oder ich mit stricken "Pass bloß auf, ich bin schon 3 1/2 Nadeln im Voraus!"), dann klappt das ganz gut.


    Und ich habe zu Weihnachten Hörbücher bekommen, die man wunderbar neben bei hören kann.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach ja, ganz wichtig: ich habe auch wieder einen eigenen Laptop, muss also nicht mehr bitte, bitte machen, damit ich irgendetwas lesen , anschauen, raussuchen etc. kann - das hat mir auch gefehlt.


    Jetzt gehe ich erst einmal nachlesen!

  • Schön, dass du wieder da bist. :applaus::applaus::applaus:

    Be kind to yourself, be kind to others, kindness is free, so give it to others!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sodele, nachdem mich vorhin meine Freundin anrief, ob wir nicht morgen ins Stoffgeschäft fahren können, habe ich mich erst mal auf Recherche ins große Internet begeben und gleich über die Seite Kostenlose Schnittmuster Tolles gefunden:


    für meine Freundin (Nähanfängerin):

    • Loop-Schal
    • Armstulpen
    • Schlips für ihren Mann
    • Ausstattung Wohnwagen (Polster, Gardinen etc.)


    für meine Familie und mich:

    • Schlips für meinen Mann
    • Piratenhemd in diversen Ausprägungen für die ganze Familie
    • Hosenrock/Culottes für mich
    • und die Zusammenstellung einer Basis-Garderobe (11-Teile-Swap - Sewing with a plan)
    • Tischdecken


    Gerade das "Sewing with a plan" passt ja perfekt in mein UWYH, da ich dann allmählich Ungeliebtes und Abgetragenes aussortieren und ersetzen kann und dabei meine Garderobe meinem veränderten Geschmack anpassen kann - erstaunlicherweise passen die Stoff-Vorräte gut zu diesem Vorhaben (Jeans-Stoffe in schwarz und dunkelbraun mit schwarz und Reste und abgetragene Hosen in diversen Größen in Blau [was daraus wohl wird?], Blusen- und Shirt-Stoffe meist in passenden, aber nicht tristen Farben, sondern schon einiges mit Pep); was rausfällt, hat sich mein Mann als Rückenteil für Westen gewünscht oder Krawatten, Fliegen etc. Und als peppigen Loopschal kann man das auch mal tragen ...... oder verschenken.


    Und was so gar nicht passt, findet dann so Verwendung als Fitzelfresserchen a la Nina - eine super Idee, die hier bereits von der ganzen Familie gewünscht wird ..... es könnte ja mal irgendwann irgendwo ziehen (in Ostfriesland und umzu, Hamburg oder Dresden).


    Aber jetzt will ich mich noch mal etwas in den SWAP vertiefen - vielleicht werde ich ja morgen schon gelöchert von wegen "Ich will aber auch!".


    Bis später

  • Auf deinen SWAP bin ich gespannt. Es ist immer schön zu sehen, wie sich Stück für Stück eine harmonische und flexible Garderobe aufbaut.


    Für Nähanfänger(innen) finde ich einfachere Refashioning- und Upcycling-Projekte auch ganz schön. Wenn's gut wird: Fein. Wenn's nichts wird: Meistens wurde trotzdem viel gelernt, aber wenig Lehrgeld (im Sinne von Geld für Stoff und Kurzwaren) gezahlt. :)



    Mein Freizeit-Motto: Alles kann, nichts muss.

    Aber ich werde mich freuen, wenn ich in 2018 ca. 75m meiner Stoffvorräte vernähen könnte. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Rückmeldung von der shopping-Tour gestern:


    Vor Weihnachten hatte ich überall nach speziellen Weihnachtsmustern (hübsch klein, nicht zu bunt, weil für die Tischdecke unter Goldrand-Geschirr soll es ja dann trotzdem etwas edel aussehen - eine spezielle bunte Decke für die Zeit zwischen den Jahren und Silvester habe ich ja noch) gesucht und nichts gefunden, das mich ansprach - gestern nun ...... ein ganzer Tisch voll und runtergesetzt! Da musste natürlich doch noch etwas mit - ergo: es wird dieses Jahr zwei neue Decken geben, einmal für den nicht ausgezogenen Tisch in dunkelblau mit goldenem zierlichen Weihnachtsmustern, einmal für den ausgezogenen in leichtem cremeweiß mit kleinen Sternchen ..... und ich frage mich gerade, ob ich nicht doch noch von dem cremeweißen Stoff für den nicht ausgezogenen Tisch hätte mitnehmen sollen, da wir ja nun ganz oft nur zu zweit sind ????? Außerdem gibt es eine Mitteldecke in rot mit Ilex-Muster drauf; diesen Stoff habe ich mir in 1,40 x 1,40 mitgenommen, sodass ich aus dem Rest 4x "25cm x 90cm"-Stücke und ein Quadrat von 50cm x 50cm bekomme - mit weißem Stoff kann ich mir das schön als Patchworkdecke vorstellen.


    Dann kam die Gardinen-Ecke dran, da ich mich eigentlich schon seit mindestens Oktober an den Gardinen im Esszimmer satt gesehen habe (war damals ein absoluter Fehlkauf!) ...... und ja, etwas Hübsches gefunden, nur leider nicht nur fürs Esszimmer flööööt


    Meine Freundin hat währenddessen Stoff für ihre Rattan-Möbel gefunden (die Kissen sollen neu benäht werden) ...... und dann war da noch ein Stoff, in den sie sich spontan verliebt hat ("was mache ich damit nur? was kann man damit machen?" - Naja, ganz vieles ....... "Weißt du, wenn ich jetzt hier wegfahre und den nicht mitnehme, musst du nach 20 km wieder umdrehen - diesen Stoff muss ich haben!" Gesagt, getan .... 4 m nahm sie mit).


    Zu guter Letzt hüpfte dann noch ein leichter Sommerstoff zu mir in den Korb, dunkelblau, fast schwarz mit einem Rautenmuster in weiß, weinrot und blau - will ganz eindeutig eine Bluse/Tunika werden für den Sommer und passt perfekt in meine erste Planung meiner neuen Garderobe.

    Und der Rest eignet sich perfekt für einen passenden Loopschal!


    Ansonsten nichts eingekauft!

  • Die Planung meines SWAPs geht weiter:


    • Farben:
      Ich bin ein Wintertyp, soll heißen:
      mir steht weiß, schwarz und kräftige Farben, aber auch klares Pastell (eben hübsch auf den "kalten Unterton" der Farbe achten!);
      mit schwarz harmonieren natürlich noch mehr Farben - wenn sie nicht zu nah an meiner Haut sind, geht das auch - ABER: je mehr unterschiedliche Farben, desto eher passt es nicht mehr untereinander. Also Vorsicht!
      Die gedämpften Farben des Sommers (auch "kalter Unterton") sind auch möglich, insbesondere wenn die Sonne scheint.
      Die "Frühjahrs-" und "Herbstfarben" sind eher nichts für mich, da mich der "warme, gelbliche Unterton" der Farbe leicht kränklich erscheinen lässt.
      Also: Finger weg!
    • Stil:
      Aus gesundheitlichen Gründen muss ich auf flache Schuhe und insbesondere im Bauchraum bequeme Kleidung achten, feste Bündchen etc. führen recht schnell zu Schmerzen, die Kleidung muss recht flexibel sein. Außerdem bin ich viel unterwegs, querfeldein, im Stall, aber auch viel sitzend im "Büro" - das muss die Kleidung alles mitmachen, dauernd umziehen geht nicht. Ich liebe Jeans, T-Shirts, gestrickte Socken, Pullover oder Strickjacken; seit mir Strumpfhosen wieder passen und nicht in den ersten Minuten zerreißen, kann ich auch wieder Röcke trage - diese dann bevorzugt recht lang und weit (auch wenn das nicht unbedingt zu meiner Körperform passt - Hauptsache, ich bin nicht eingeengt) - allerdings nur zuhause "im Büro", da sonst für meine "Aufgaben" nicht geeignet.
      Das wird auch so bleiben!
    • Sonstiges:
      - V-Ausschnitt steht mir am besten
      - Blazer / Weste oder (im Sommer) offene Bluse über einem uni T-Shirt (bevorzugt weiß oder schwarz) über einer schlanken Hose (eng am Fuß)


    Bitte um weitere Hinweise und Ideen! Danke!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallihallo zusammen!


    Was hat sich hier getan?

    Eine Socke ist fertig, die nächste auf der Nadel und die ersten 15 Reihen wieder genadelt.

    Weiter geht´s - die Frage ist nur, ob das Knäuel reicht - es sieht schon so dünn aus ..... und überhaupt, die zweite Socke dauert ja immer soooo lang.


    Meine Freundin hat aus ihrem geliebten Stoff schon mal ein Kissen genäht, bin gespannt, was noch alles daraus entsteht.


    Meine Nähmaschine stand bis jetzt still, zu viel anderes.

    Dafür geht meine Garderobenplanung gut voran - und vor dem geistigen Auge tauchen immer wieder Teile auf, Kategorie "Bleiben" bzw. Kategorie "Weg damit" .... das erleichtert das Ausmisten ungemein.

    Einige Teile (Hosen) dürfen noch so lange verweilen, bis es Ersatz gibt, andere (Pullover) fliegen direkt raus.

    Aber es stehen jetzt auch Dinge auf der "Will ich irgendwann noch haben"-Liste (schwarzer Wollmantel - das passende Tuch in rotem Schottenkaro existiert schon).

  • Hallo,


    ich schau dir gerne über die Schulter und dein Plan, ein Teil geht wenn es einen Nachfolger hat, das entspricht auch meinem Plan :-)


    Auch ansonsten werden mich hier im Haushalt einige Sachen verlassen, es sammelt sich schon einiges an mit den Jahren!!!


    Sockenstricken bewundere ich schon irgendwie :-) zu viele Nadeln mit zu wenigen Maschen :-)



    Viele Grüße

    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Chero, herzlich willkommen in meinem Reich, allen anderen auch!


    Ja, bei uns beginnt auch das ganz große Ausmisten - da jetzt etwas mehr Zeit ist, die Kinder bereits angemeldet haben, auf was sie noch wert legen bzw was ihrer Meinung nach weg kann, sind wir jetzt so frei und gestalten das Haus um. Einiges ist nach zwanzig Jahren gut durch und darf einfach in den Sperrmüll, anderes kommt in andere Räume, sodass wir jetzt ein zweites Wohnzimmer bekommen (ohne Möbel dazu zu kaufen (!!!)), im Esszimmer wird hoffentlich genug Platz entstehen durch das "Auswandern" von Dekoschrank und Sideboard in einen anderen Raum, dass ich einen Stangenofen endlich wieder anschließen kann (Bratäpfel schmecken aus diesem Backofen einfach besser), .....


    Nächste Woche besuche ich meine "Kleine" in Hamburg - mit der Bahn - da muss ich noch überlegen, was ich für unterwegs mitnehme, denn Socken stricke ich nur dort, wo ich den Nadeln zur Not auch hinterher krabbeln kann (mir sind einmal im Zug Nadeln entfallen - das war echt blöd!).

    Bei meinem Knooking-Drachenschwanz-Schal fehlen auch nur noch die Fransen, aber irgendwie kann ich mich dazu gar nicht aufraffen - zu viel braun alles.

    Mal schauen, was mir sonst noch so in die Hände fällt beim "Graben" in den Woll-Kisten.

  • Update:


    Nachdem es uns hier gesundheitlich ein wenig durcheinandergewirbelt hat (naja, nicht uns persönlich, sondern nur im weiteren, aber doch näheren Familienkreis - wir waren nur Fahrdienst und psychologische und tätige Unterstützung bei OPs und anschließendem fast nichts sehen können, KH-Aufenthalten etc.), kann ich jetzt etwas Entspannung vermelden und ein weiteres fertiges Paar Socken - wurde anprobiert, für gut befunden und anbehalten .....


    Jetzt überlege ich, wie das nächste Paar ausfallen soll ..... auf jeden Fall auffällig farbig (zwei Paar große Socken in nahezu uni in braun-schwarz sind genug). Ein meliertes Garn mit weiß, hellblau, hellgrün, rosa und lila .... fraglich ist nur: mit oder ohne schwarz. Deshalb laufen jetzt gerade 34 Maschen auf meiner Nadel auf und ab in diversen Kombinationen, bisher springt mich aber noch nichts sofort an. Eins weiß ich aber schon: sie werden sehr gemütlich, das Garn fühlt sich verstrickt toll an.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ja ja das liebe Leben, das sich lachend wegwirft wenn wir planen. Kennt wohl jeder und doch planen wir immer lustig weiter :-)


    Flauschige selbstgestrickte Socken.....ich liebe sie. Frische Farben sind gerade jetzt bei all dem Grau in Grau und nur gelegentlich Sonnenschein was ganz schönes, Wie hast du dich denn entschieden? Mit oder ohne Schwarz?


    VG

    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Ich stell mal mein Stühlchen dazu und bring auch eine Kanne Kaffee und eine Kanne Tee mit.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach ja, ein kleines Update habe ich:


    Mein Knooking-Drachenschal ist fertig - er durfte mit in den Urlaub nach Bamberg reisen, um auf dem Weg dorthin fertiggestellt zu werden.

    Hahaha ..... es fehlten gut 25 Fransen .... grrr.

    Na gut, während des Urlaubs habe ich dann ein kleines Stückchen vom Anfang aufgetrennt - dort, wo man es nicht erkennen kann, dass das mal anders war - neue Fransen aus dem Garn hergestellt, weiter verarbeitet ..... und es fehlten noch 5 Fransen.

    Hmmmm .... hin und her gedreht, ausprobiert ..... und ja, so geht's .... wie verrate ich nicht, ist auch noch niemandem aufgefallen!


    Aber mein Mann sagt als Allerallererstes: " Wieso sieht das da so anders aus?"

    Gemeint waren die Fransen, die ja vorher schon verarbeitet waren und deshalb nicht so akkurat gerade hingen wie die anderen, sondern gewellt.

    Naja, vielleicht gibt sich das ja noch ein bisschen mehr beim nächsten Waschen.

    Und ansonsten muss ich halt beim Tragen ein bisschen tricksen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Huhu, ich bin wieder da!


    Am nächsten Wochenende kommt meine kleine Tochter und passt auf unsere Katzen auf - und mein Mann und ich fahren für knapp zwei Wochen in den Süden - einmal quer durch Deutschland, an der Weinstraße längs, dann geht's durch den/das Elsass bis runter nach Avignon und dann über die Auvergne wieder nach Hause. Mal schauen, was mich unterwegs so an Inspirationen anlacht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: