Abnäher im engen Rock, wohin?

  • Hallöchen,
    kann mir jemand eine Faustregel sagen, wie und wo die Abnäher in einem engen Rock zu sitzen haben und wie lang diese sein müssen? Evtl. wie weit von der Körpermitte oder so. Mein Rockschnitt ist mir in der Taille zu hoch deswegen habe ich diesen um ca. 5 cm reduziert. Dabei komme ich allerdings irgendwie den Abnähern ins Gehege. Die Seitennähte sind ok aber an Po und Bauch sind Beulen und Falten entstanden. Bin gespannt auf Eure Ideen hier im neuen Forum.
    LG Nela

  • Was für einen Schnitt hast du denn?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was für einen Schnitt hast du denn?


    Das ist ein Schnitt aus grauer Vorzeit, einfacher Bleistiftrock ohne Schnickschnack. Mittlerweile nähe ich meine Röcke alle ohne Bündchen, setze nur das Futter dagegen .
    Der Rock ist dann nicht mehr so hoch, nicht ganz ein Hüftrock aber auch nicht so in der Taille wie früher.
    LG Nela

  • Um dir zu raten, müsste ich wissen, wie viele Bahnen und genau wo es klemmt. Ist ein Foto möglich?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Evtl. wie weit von der Körpermitte oder so. Mein Rockschnitt ist mir in der Taille zu hoch deswegen habe ich diesen um ca. 5 cm reduziert. Dabei komme ich allerdings irgendwie den Abnähern ins Gehege. Die Seitennähte sind ok aber an Po und Bauch sind Beulen und Falten entstanden.


    Wenn die Seitennähte OK sind, wird sich an der horizontalen Lage der Abnäher ja nichts geändert haben ...


    Beulen bei Abnähern sind eher ein Indiz dafür, dass du sie nicht schmal genug hast auslaufen lassen. Wahrscheinlich hast du den jetzt ja um 5 cm kürzeren Abnäher viel zu steil abgenäht. Das ist jedenfalls meine Vermutung.


    Gruß, Aficionada

  • Du schreibst von einem einfachen Bleistiftrock ... ich würde da mal die ganz einfache Methode mit Folie und Klebeband anwenden:


    Pack' Dich selbst (oder lass Dich packen) mal von der Taille bis über den Hüftbereich in (Frischhalte-)Folie und klebe einzelne Streiben von Paketband drauf ... dann markiert Du darauf mit einem Marker die gewünschte Bundlinie und die Hüftlinie, ebenso VM, HM, Seitennähte.


    Das gibt ein dann nach dem Aufschneiden ein passformgenaues Schnittmuster.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Um dir zu raten, müsste ich wissen, wie viele Bahnen und genau wo es klemmt. Ist ein Foto möglich?


    Hallo Nanne, das mit dem Foto ist so eine Sache, dazu müsste ich mich hier im Forum erst mal so richtig einlesen wie das funktioniert.
    Es sind nur ein Vorderteil und 2 Rückenteile.
    LG Nela

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Nanne, das mit dem Foto ist so eine Sache, dazu müsste ich mich hier im Forum erst mal so richtig einlesen wie das funktioniert.
    Es sind nur ein Vorderteil und 2 Rückenteile.
    LG Nela


    Dann hab ich die Vermutung, dass die Abnäher nicht gemächlich auslaufen, sondern abrubt stoppen.
    Sie sollten gaaaaanz langsam auslaufen, damm beult nix.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Jonny, brauch ich dann keine Abnäher???????????????????


    Doch, natürlich schon. Aber mit dieser Methode kannst Du die Position der Abnäher aufzeichnen und dann entsprechend aufschneiden.


    Stell' Dir das ein bisschen so vor, wenn Du eine Orange schälst ...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jonny, was für ein tolles Bild - die Beschreibung mit der Orange!
    Danke, das habe ich gerade erst gelesen und es veranschaulicht die Abnäherfrage sehr gut.
    Ich erkläre immer gern, dass man sich die Rundungen von uns Frauen sehr genau ansehen sollte. Der Hüftbogen, die Form des Gesäßes oder / und des Bauches sind entscheidend darüber wie schnell in der Form und in der Länge Weite verändert wird und dazu sind die Abnäher da.


    Nela, hattest Du denn Erfolg?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Hallo Nela – und alle,


    mal so grundsätzlich: Wenn du einen geraden Rock von oben kürzst, also so, dass der Bund eben etwas tiefer kommt, sollte der genauso gut oder schlecht passen wie zuvor der taillenhohe Rock.


    Theoretisch.


    Praktisch ist das so, dass der Rock dann meistens zuerst mal noch tiefer rutscht als lediglich um die gekürzten Zentimeter. Das hat zwei Gründe: Die Bequemlichkeitszugabe ist meistens an der Hüfte mehr als an der Taille – sollte aber am Bund immer sehr gering sein, sonst rutscht der Bund eben weiter nach unten … Und dann ist es irgendso eine Sache von Stoff verziehen und „Dreiecksgeometrie“, die ich noch nicht so wirklich verstehe, dass ich sie schon erklären kann.


    Und dann kommt dazu, dass einer dann in der Praxis die gekürzten Abnäher komisch vorkommen, eine die also anders näht … zu abrupt enden lässt …
    Nicht zuletzt ist es nicht völlig unwahrscheinlich, dass sich seit grauer Vorzeit, als der Schnitt zu dir kam, entweder dein Körper oder dein Anspruch an Passform oder beides geändert hat.


    Also: einfach den üblichen Weg der Anpassung gehen: (Probe-)Rock nähen, anprobieren, alle figurformenden Bestandteile (Seitennähte, Abnäher, ggf. Formbundbeleg) überprüfen, ob sie den Körper wunschgemäß abmodellieren. Korrigieren, bis es passt.
    Fotos und Forum sind hier hilfreich, weil mensch auf den eigenen Körper immer einen befangenen Blick hat (und deswegen z.B. Frauen häufig dazu neigen, davon auszugehen, dass nicht der Rock, sondern ihr Körper die falsche Form hätte …).


    Wichtig: Zum Anprobieren festes Band in den Bund nähen / heften, damit der nicht ausleiert und alles noch tiefer rutscht.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]