Artikel: Vorgestellt: Die PFAFF® Creative 1.5

  • Ja, hier gibts Fragen :D
    Ich liebäugle schon länger mit einer Näh- Stickkombimaschine, bisher habe ich eher bei Brother verglichen.
    Deshalb wüsste ich gern mehr über die Stickfunktionen, wie arbeitet es sich mit dem Aggregat?
    Wie gut ist die Software? Brauche ich spezielle Vorraussetzungen?
    Welche Möglichkeiten gibt es eigene Entwürfe, z.B. im JPG Format in die Maschine zu übernehmen?
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Schade dass ich schon ne Husqvarna Quilt-Näh-Combi hab... hätte mich sonst auch interessiert...


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • Die sieht auch in Natura richtig gut aus, habe sie auch schon bei Nähmaschinen Heinrichs am Büchel in Aachen gesehen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


    • Official Post

    Hallo Sandra,


    ich kann gut vergleichen. Der Rahmen hat eine Schnellspannvorrichung und eine Rahmenaufhängung, die sehr gut ist. vergleichbar mit der Innov-is 1250. Der Rahmen ist groß. Gewöhnt war ich an die Schablone mit der ich Stickmuster positionieren kann, nachdem der Stoff eingespannt ist. Hier gibt es am Rahmen Mittelachsen, die man nutzen kann, um die Position der Stickerei zu überprüfen.


    Die Bedienung der Maschine ist anders, als bei brother. Vorab muss man sich das Motiv am PC ansehen. Dazu kann man das Creative 1.5 Embroidery Design PDF vom Stick auf den PC laden und darin blättern.


    Das sieht dann zum Beispiel so aus:
    stickmuster-auswahl.jpg


    Man kann also sehen, welche Nummer das Stickmuster hat, wie groß es ist und wie es aussieht.


    Wenn man diese Datei dann im Display aufruft, sieht man nur die jeweilige Außengröße. Diese kann man dann wie folgt positionieren und die Informationen abrufen:
    https://www.dropbox.com/s/7qla…5%2022%2018%2017.mov?dl=0


    Digitalisieren kann man mit der Software nicht. Aber man kann alle Schriften nutzen, die auf dem PC sind, um Texte zu schreiben.
    Dateien lassen sich in Fremdformaten einlesen, aber nur das eigene Format kann man abspeichern.


    Was willst Du noch wissen?

  • Uff, was will ich noch wissen? Keine Ahnung, ich bin erstmal erschlagen.
    Im Moment vergleiche ich die verschiedenen Systeme der Anbieter. Beim einen ist die Bedienung am Anfang leichter, der andere bietet mehr Möglichkeiten und der dritte einen Sonderpreis.
    Ich hatte anfangs die Wunschvorstellung, das ich eine Zeichnung oder einen Schriftzug einscanne und dann in meine zugeschnittenen Stoffeteile einsticken lasse.
    Inzwischen weiss ich, das ich entweder Abstriche an meine "Traummaschine" machen muss oder noch ein bisschen sparen.
    Danke für die Entscheidungshilfe Anne!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,
    wie aufwendig ist denn der Umbau von Näh- auf Stickbetrieb und umgekehrt?
    LG
    Manu

  • Wie es aussieht braucht man nur den Snap-on-Fuß zu wechseln (ohne zusätzliches Werkzeug).
    Dann wahrscheinlich noch den normalen gegen den Anschiebetisch mit Stickmodul wechseln, natürlich noch die passende Nadel einsetzen und es kann losgehen.


    Das wäre anderen Modellen gegenüber schon mal sehr vorteilhaft.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Anne,
    ich habe auch ein Markengarn, das geht leider gar nicht. Den Namen möchte ich hier nicht nennen, da meine anderen Maschinen es klaglos nehmen. Ich werde mich mal ein bisschen weiter durchtesten, da mir die Maschine an sich gut gefällt.
    Und danke, dass Du auch die Software vorstellst.
    LG Conny

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,
    ich habe mich auch für die creative 1.5 entschieden und kann im Nähmodus überhaupt nicht klagen.
    Beim Sticken allerdings, da "flutscht" der Oberfaden nach jedem Positionswechsel des Hoops aus dem Nadelöhr. Das ständige neue einfädeln ist ausgesprochen lästig, ausserdem muss man die Maschine ständig im Blick halten, denn sie stickt auch ohne Oberfaden weiter. Ich benutze Madeira Stickgarn- also schon eher hochwertiges.
    Bin jetzt schon total verunsichert was ich denn falsch mache :weinen:
    Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.
    LG Claudine

  • Hallo, guten Tag.
    Ich habe mir die Maschine auch gekauft. Bin aber bis jetzt nur zum auspacken gekommen.Was ich sagen will, ich will mir kleinere Rahmen zu legen. Der erste der heute gekommen ist, ist ein Creative Texture Hoop. Interessant ist, daß hier die Schablone zum ausrichten wieder dabei ist. Bin gespannt wie das bei den anderen Rahmen ist, die ich mir noch bestellt habe. Spannend an diesem Rahmen hier- man kann Stoffe die sich schlecht einspannen lassen mit Klämmerchen im inneren Rahmen festhalten.2015-11-21 12-15-21.481.jpg

    Grüßle, Rosi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen. Mitte Dezember habe ich mir diese Maschine zugelegt und stelle mit großem Befremden fest, dass sich keine Wing-Nadeln (Hohlsaumnadeln) einsetzen lassen. Ich habe 4 Nadeln, 2 von Inspira und 2 von Schmetz probiert: nix zu machen. Mein bayerischer Fachhändler hat mir bestätigt, dass auch deren Versuche gescheitert sind. Pfaff (VSM) hüllt sich bislang dazu in Schweigen (2x per Email kontaktiert). Es scheint sich um einen Serienfehler zu handeln. Oder hat eine Besitzerin schon erfolgreich eine Wingnadel eingesetzt bekommen?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Rosi, DANKE! Also mit einer Zange setze ich normalerweise keine Nadeln ein... Aber eine gute Idee, Pfaff zu bitten, sich da was einfallen zu lassen. Komisch finde ich ja nur, dass es ausschließlich die Wing-Nadeln betrifft, ich war immer davon ausgegangen, dass der Kolben standardisiert sei, 130-705 eben... Auch wenn sich bei mir nun alles sträubt: ich hole meine Zange raus... *smile*

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auch dass man die normale Nadel nur mit dem Werkzeug reinkriegt gefällt mir nicht. Bei meinen Berninas hab ich mit der linken Hand (Daumen und Zeigefinger) die Nadel eingesetzt und mit der rechten Hand festgeschraubt. Das kriegste bei der Pfaff nicht hin. Ich wollte sie erst zurück schicken, bis ich merkte dass die Nadel wirklich nur mit dem Werkzeug rein geht. Und was mir auch gar nicht gefällt- dass sie erstmal nach dem ausschalten von rückwärts nicht sofort reagiert und erst noch 2 oder 3 Stiche zurück näht bevor sie nach vorn näht.Ich nähe eh nicht mit ihr. Da ich nur noch selten und kleine Sachen sticke, hab ich sie mir dafür gekauft. Und ich finde, sticken kann sie gut. Die nimmt sogar das ganz dünne Gralgarn als Untergarn. Die Bernina 830 kam damit nicht zurecht.

    Grüßle, Rosi

  • Hallo,
    ich habe seit gestern die Pfaff Creative 1.5 und kann nicht sticken. Der Stick wird gar nicht gelesen. Gibt es hier vielleicht eine Anleitung, wo ich nachvollziehen kann, was ich falsch mache? Vielen Dank schonmal.


    lg
    Beate

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]