Anzeige:

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo ihr Lieben
    Ich habe als Maschine die
    Privileg ProComfort 61017E
    Ich würde mich ja auch sehr gerne mal im Freihandsticken versuchen aber woher bekommt man für die Maschine einen Stickfuß?
    Firma angeschrieben habe ich schon zweimal aber sie scheinen nicht viel vom antworten zu halten.
    Bärbel


    Ich könnte ja jetzt lästern, wenn in der Anleitung schon der Knopflochfuss mit dem Knopfannähfuss verwechselt wird, was kann man dann noch vom Service erwarten?


    Aber das hilft Dir nicht. Schnelle Lösung: Stickgut mit Stickvlies in Stickrahmen einspannen, Muster auf Stickvlies zeichnen und anschliessend ohne Nähfuss mit Gerad- oder Zickzackstich (bis max 2) zum Üben langsam das aufgezeichnete Muster abfahren.
    Oberfaden sollte etwas lockerer sein. Transporteur sollte versenkt sein, Füsschenhebel ebenfalls, sonst funktioniert die Oberfadenspannung nicht. Das ist die klassische Variante, wie früher mit Stickmaschinen gearbeitet wurde.


    Variante 2: Stickfuss oder Stopffuss gibt es in Universalsets ab ca. 30€, die sehen dann so aus:


    StickFuss.jpg


    Die mit den langen Hebeln werden so angebracht, das der Hebel oberhalb der Nadelhalterung sein sollte, diese drückt dann den Fuss bei Nadel runter auf den Stoff und bei Nadelhoch wird der Stoff wieder frei zum bewegen.
    Bei einigen kann man zusätzlich einen Faden übersticken, dann wird es plastischer. Aber mit Deinem Knopfannähfuss kannst Du auch schon probieren, der ist ja den Standardfüssen sehr ähnlich. Noch Fragen?


    Viel Spass :daumen:
    m@rtin

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Also ich persönlich sticke Freihand ganz ohne Füßchen. Und bisher hat das an allen Maschinen sehr gut ohne Füsschen geklappt. Ich klicke nur den aktuellen Fuß aus der Halterung, versenke den Transporteur, Teil das ich besticken will in einen Handstickrahmen und dann lege ich los.


    LG Lilia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo ihr Lieben
    Ich habe als Maschine die
    Privileg ProComfort 61017E
    Ich würde mich ja auch sehr gerne mal im Freihandsticken versuchen aber woher bekommt man für die Maschine einen Stickfuß?
    Firma angeschrieben habe ich schon zweimal aber sie scheinen nicht viel vom antworten zu halten.
    Bärbel


    Hallo, ich glaube die können gar nicht mehr antworten..........wenn ich nicht irre, ist die Firma, welche Privileg vertrieb, in Konkurs gegangen und aufgelöst worden.
    Eventuell mal den Hersteller der Maschine anschreiben?


    Viele Grüße
    "Ibiza"

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich persönlich sticke Freihand ganz ohne Füßchen. Und bisher hat das an allen Maschinen sehr gut ohne Füsschen geklappt. Ich klicke nur den aktuellen Fuß aus der Halterung, versenke den Transporteur, Teil das ich besticken will in einen Handstickrahmen und dann lege ich los.


    LG Lilia


    So habe ich es auch gemacht, bevor ich die Sticki hatte. Stoff in einen Handstickrahmen, Transporteur abdecken, ohne Füßchen sticken. Gibt eine schöne freie Sicht auf das Stickfeld.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen Bärbel, wenn der Transporteur versenkt ist, dann bist Du das Maß aller Bewegung, da ist es egal, was Du eingestellt hast, da diese Einstellung im wahrsten Wortsinn "nicht greift".


    Du musst den Stoff gut in einen Rahmen spannen und dann führen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ich hab es meist, grad bei Buchstaben, mit einem kleinen Zickzack-Stich gemacht. Geht auch gut um Flächen zu füllen. Probier einfach mal aus, wie Du am besten klar kommst. Für manche ist der Geradstich auch das Nonplusultra.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]