Lace sticken, bitte um Hilfe

  • Guten Morgen!


    ich möchte mir zum Halloween paar Lace dateien Sticken, eins davon ist eine Lace-Maske. Nun habe ich jedoch noch nie eine Lace-Datei gestickt und weiß so gar nicht wo ich anfangen soll.


    Was nehme ich für Vlies? Ich habe Avalonfolie und noch ein wasserlösliches, ich weiß nicht, wie es heißt.
    Was nehme ich als Untergarn? das gleiche Stickgarn oder normales Untergarn? (in gleicher Farbe, natürlich, ich meine aber von der Qualität)
    Was muss ich noch beachten?


    Ich weiß, dass es auf den Seiten Anleitungen dazu gibt, aber ich bin des Englishen so nun gar nicht mächtig... :o Sorry!


    Vielen Dank!

  • Hallo Antonina, die normale Avalonfolie ist zu dünn. Es gibt noch die Avalon-strong (??? - bin mir jetzt da nicht so sicher) die ist stärker, solltest Du aber trotzdem doppelt einspannen, denn die Belastung bei Lace ist sehr hoch. Für Lace gibt es ansonsten spezielle wasserlösliche Vliese. Ich selbst verwende ein wasserlösliches Industriestickvlies. Als Untergarn das gleiche wie den Oberfaden, so sieht es von rechts und von links gleich aus.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Antonia,


    fürs Lace-Sticken ist wasserlösliches Vlies wie Soluvlies oder Solvy Fabric sehr viel besser als Folie wie Avalon. Bei den meisten Lacemustern perforiert die Folie sehr schnell und wenn Du Pech hast, ist das Muster schnell "ausgestanzt", ehe es überhaupt fertig ist.
    Wasserlösliches Vlies dagegen ist wie ein Stoff, auch beim Einspannen kann man sehr fest einspannen, so dasss nichts nachrutscht.
    Je nachdem, wie dicht und groß das Lace-Muster ist, wählst Du zwischen 2und 3 Lagen von dem Vlies. Ich selbst mache es so: die 1. Lage spanne ich ein, dann drehe ich den Rahmen um, dass die Rückseite zu mir liegt, lege da als 2. Lage auch kleinere Reste vom Vlies drauf und zusätzlich noch eine längere Lage über alles, die ich manchmal oben außerhalb des Rahmens nochmal mit der 1. Lage zusammen stecke --- manchmal fährt der Rahmen am Anfang des Stickens so weit über den Sticktisch, dass die kleinen Reste wieder rauspurzeln würden - das unterbinde ich damit.
    So habe ich Reste verarbeitet und mit Sicherheit auch genüggend Stand nach dem Auswaschen des Vlieses. Ich habe das auch auf meiner Seite mit den Tipps beschrieben - in deutsch ;)


    Als Unterfaden kannst Du das nehmen, was Du auch sonst nimmst - bei Mustern, die man nicht von beiden Seiten sehen kann. Ich habe für eine Bluse Taschenpatten aus Spitze gemacht - da ist der Unterfaden nicht von der gleichen Farbe. Bei Fensterbildern aber sollte man die gleiche Farbe auf der Rückseite haben. Das kann das gleiche Garn sein, ich nehme oft das viel dünnere 60er Stickgarn, das es inzwischen auch in sehr vielen Farben gibt - oder ich nehme auch schon mal Garne, die so langsam dem Ende entgegen gehen.
    Da meine Maschine ziemlich unempfindlich ist, kann ich bei Metallicstickereien auch Metallic als Untergarn nehmen - das mögen manche Maschinen aber nicht. Da sollte dann ein farblich passendes Stickgarn genommen werden.


    Auswaschen tu ich das Ganze auf einem Kuchengitter liegend - stehendes Wasser mag ich nicht so gerne, da hat man u. U. zuviel der Stärke rausgewaschen. Klar kann man nachstärken mit eingeweichten Resten - aber das muss ja dann nicht sein. Dieses Kuchengitter stelle ich im Wnter auch auf die Heizung, da ist meine Spitze dann ruckzuck trocken und kann gebügelt werden. :)


    Das sind meine Tipps dazu ... einfach mal loslegen!
    Grüßle Liane

  • Hallo ,
    auch ich nehme Soluvlies - in doppelter Lage.
    Ausgewaschen wird auch flach liegend. Trocknen mach ich lieber langsam - zwischen einigen Lagen Frottee und einem glatten Baumwolltuch und beschwert mit einem schweren Buch. Wichtig : vorher in Form bringen.
    Masken die aus zwei Teilen zusammengesetzt werden kann man danach mit einem Zickzackstich zusammennähen.
    Als Unterfaden nehme ich das gleiche wie als Oberfaden. Trotzdem kann es manchmal von der Rückseite etwas kratzig auf der Haut sein - dagegen hilft ein dünnen aufbügelbares Gewebevlies.
    Beim Auswaschen muß man etwas probieren um den richtigen Mittelweg zwischen "es klebt noch oder ist zu hart" und "zu labberig" zu finden.
    Soll es dagegen ganz weich und zart sein empfehlen manche die Teil für eine ganze Zeit in leicht köcheldes Wasser zu legen.
    Ach ja und vielleicht die Maschine, vor allem in der zweiten Hälfte des Stickens, nicht auf voller Geschwindigkeit laufen lassen. Dann wird teilweise so dicht und oft über eine Stelle gestickt, daß es Dir sonst die Nadel aus dem Halter herausziehen könnte.
    LG Himalia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für die vielen Tipps! Nun ja... ich leg dann mal los? Ach herrje... Ein bisschen Bammel habich schon! Ich zeig Euch dann die Fotos!


    Keine Angst.... Lace ist echt einfach und Du hast ja gute Tipps bekommen... nur Mut! Ich bin auf Ergebnisse gespannt!

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nur Mut, das wird schon. So schwer ist es ja wirklich nicht, zumal man ja nirgends ene Markierung setzen muss, wo genau das Stickmuster plaziert sein muss, wie bei T-shirts o.ä. besticken.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Einfach loslegen - das ist nur halb so schwer wie es sich vielleicht anhört.
    Und man kann wirklich die wunderschönsten Sachen damit machen. Nicht nur Masken - sogar Schmuck läßt sich damit herstellen.
    LG Himalia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wow... ist sehr schön geworden! Bekommen wir ein Bild des kompletten Kostüms? :applaus:

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh... na dann mal viel Spaß! Da bin ich mal gespannt, was "Kinderwunschmäßig" noch alles auf mich zukommt.....

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Sehr schön geworden. Ich bin auch aufs komplette Kostüm gespannt. Das Armband dazu ist ja auch wunderschön, ein Jammer, dass die andern es noch nicht kennen, würde die Geduld nämlich sehr strapazieren. ;)

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist dir aber wirklich gut gelungen.
    Ich habe mit Lace auch schon einige Misserfolge gehabt.
    Das was ihr hier geschrieben habt, hat mir jetzt auch weitergeholfen. Ich werde mich mal wieder dran wagen, dank dieser Tipps hier.


    Conny

  • wow, sehr schön!!!

    Mit handarbeitlichen Grüßen


    Silvia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist dir aber wirklich gut gelungen.
    Ich habe mit Lace auch schon einige Misserfolge gehabt.
    Das was ihr hier geschrieben habt, hat mir jetzt auch weitergeholfen. Ich werde mich mal wieder dran wagen, dank dieser Tipps hier.


    Conny


    Berichte mal, wie es geklappt hat.
    Ich bin der Meinung, das richtige Vlies ist das A und O, natürlich auch das Garn. Denn die hohe Stichzahl bei Lace, da muss das Vlies schon ordentlich halten und das Garn ebenfalls.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Sehr sehr schön geworden :)


    Die selbe Maske habe ich mir auch gestickt mit viel Bammel. Bei Lace Dateien bleibe ich auch immer vor der Maschine sitzen weil die Angst vor Nadelbruch zu Groß ist. Ich kann auch nur sagen das das festes Stickvlies am besten zu Lace Stickereien gehört. Folie finde ich sehr ungeeignet dafür.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich grabe diesen Thread mal aus. Bei Urban Threads verwenden sie Baumwollgarn für Lace. Kann man auch Polyestergarn verwenden? Wo ist der Unterschied?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]