Anzeige:

Sticken 4.0 die Ausgabe 5 - 1/2020 ist verfügbar


Auch in dieser Ausgabe gibt es wieder auf dem Titelbild eine Vorschau auf den Inhalt. Das bunte, runde Stickmotiv lässt sich direkt und schnell im Mittelteil des Magazines. Fülltechniken im geometrischen Puzzlemotiv sind das Ziel. Die Flächen sind nummeriert und es ist in kurzen Worten beschrieben, wie sie gefüllt wurden. Aber mit diesen kurzen Worten bleibt man nicht ratlos zurück, denn die Hilfe, diese zu verstehen beginnt ein paar Seiten weiter vorn.

"Flächen und Füllungen" Teil III zeigt, wie man zu diesem Ergebnis kommen könnte. "Spielen mit den Einstellungen" sollte man und schauen, welche Auswirkungen damit verbunden sind.


Insgesamt ist die Zeitschrift voll gepackt mit interessanten Inhalten. Für mich ist sie immer lesenswert, da der Vergleich insbesondere bei der Software spannend ist. Selber, das schrieb ich ja mehrfach, bin ich seit 20 Jahren mit der brother PE-Design Software "große geworden". Es kamen mehr an Gestaltungsmöglichkeiten und sehr viel mehr an Komfort in den Jahren dazu. Wenn man sich einarbeitet, schaut man nicht unbedingt zu den anderen Anbietern. Aber auch da ist die Entwicklung nicht stehen geblieben und das Eine oder Andere ist mehr als einen Blick wert.


Ganz am Anfang der Ausgabe ist dazu das Softwarespezial Teil I zum Thema Kreuzstich zu sehen. Verglichen wird die Software BERNINA ab Version 7, JANOME ab MBX4.5 (teilweise ELNA), PFAFF 5/6 D und PFAFF Premier + (Pfaff oder Husqvarna Viking). Man sieht Schritt für Schritt den Arbeitsverlauf.

Anhand des Musterbildes, dass am Anfang des Themas zu sehen ist, kann man die Unterschiede im Ergebnis sehen.



Direkt im Anschluß ist die aktuelle Marktübersicht zu finden. Auf 2 Doppelseiten werden Maschinen mit Stickmöglichkeit ab der Preisgruppe von 3600 € gezeigt und auf der Folgeseite die dazu angebotene Software.




Ganz spannend fand ich den Kurzausblick auf den Fadenbfarbdrucker Coloreel. Gewerblich stickende Anbieter werden - je nach Größe des eigenen Betriebes - dieses Teil schätzen lernen (?).


Wer beim Kreuzstich die Software von brother vermisste, kann ab Seite 33 sehen, wie damit gearbeitet wird. Im Softwarespecial II ist das PE Design Thema. Nutzbar sind die Programmversionen die eome Assistenzfunktion Kreuzstich haben. (Anmerkung Anne: Wenn man auf den Zauberstab geht zum automatischen Digitalisieren ist das Icon 2 = Kreuzstich)




In Zusammenarbeit mit Gaby Seeberg-Wilhelm werden Accessoires als Stickdatei gezeigt und angeboten. Wo, steht im Magazin ;).



Neuheiten beim Faden, Stoffen, im Lesemarkt und bei den Nähmaschinen werden auf den folgenden Seiten vorgestellt. Das ist quasi der Blick über den Tellerrand der einzelnen Angebote.


Hilfreich für eine Entscheidung ist der Vergleich dessen, was die Maschinen können. Besonders bei der Designer|EPIC™ 2 ist die Bänderstickerei mit diesem imposanten Bändereffekt-Set. Auch hier begegnen uns leonid matthias aus Frankfurt, die als Markenbotschafter von Husqvarna® Viking® intensiv mit den Möglichkeiten der Maschine vertraut sind und zeigen, was und wie es geht. Ein Kissen ist dazu Thema im Magazin.


STYLE YOUR BAG ist fast am Ende zu finden.

.... der Satz der hier im Bild unterbrochen ist, besagt wo diese Dateien zu finden sind und wie man dann damit arbeitet ist auf den beiden Folgeseiten zu lesen. Orelia Urban ist Autorin dieses Beitrages.

A


Diese Ausgabe kann man wieder online beim Herausgeber bestellen. Dort sind auch die aktuellen Hinweise auf Workshops beim und mit dem Fadenhexer® zu finden.

DEr Preis für diese Ausgabe beträgt 7,50 €. Die nächste Ausgabe mit dem Schwerpunktthema "Cutwork mit und ohne" wird im Herbst 2020 erscheinen.


Herausgeber:

Sticken 4.0

Agentur

Jens Lautenbach

Marienstraße 32e

76767 Hagenbach



Weitere Ausgaben

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]