Anzeige:

Posts by Darot

    Ich leg das abends immer schon zurecht.

    Morgens hab ich für solche Fragen keine Nerven.

    Und irgendwas ist immer blau.

    Da schließe ich mich an: ich entscheide immer abends mit dem Blick aufs Thermometer bzw. Wetterbericht.

    Glücklicherweised muss ich mich nicht nach Dress-Code kleiden, das wäre nichts für mich. Schicke Sachen gibt es daher kaum in meinem Schrank. Meine Kleidung muss praktisch und bequem sein, aber ich will durchaus "gut" aussehen, d.h. vor allem diesbezüglich meinen eigenen Ansprüchen genügen.

    Hallo,

    nein, sie fressen auch nicht prinzipiell Stoff.
    Aber wenn man mal eben "schnell" was nähen möchte, kann es passieren , dass der Stoff eingezogen wird. Und deswegen habe ich es erwähnt: weil auch das - zumindest bei mir - ein Gesichtspunkt beim Kauf einer Nähmaschine ist:
    Sind es mir schöne Zierstiche wert in Kauf zu nehmen, dass es passieren kann, dass der Stoff eingezogen wird ?
    Komischerweise war das bei der Elna bei Westfalen-Baumwollstoff mehrfach der Fall . Der ist ja nun nicht besonders dünn oder flutschig.
    Stichplattenwechsel finde ich schon lästig, zumal man ihn erst in Erwägung zieht, wenn es schon passiert ist und man dann meist nicht mehr so erfreut ist. ;)
    Ich wiederhole mich: an der Geradestichplatte hat mich gestört, dass ich die Nadel nicht verstellen konnte. Ein knappkantiges Absteppen war damit nicht möglich.

    Da lob ich mir den Geradstichschieber bei der Juki (den ich allerdings noch gar nicht wirklich gebraucht habe).

    Guten Morgen,

    ich würde eine Maschine nicht (mehr) nur nach technischen Daten auswählen, sondern will auch darauf genäht haben, bevor sie meine wird.
    Auch die Bedienung, das Nähgeräusch sind für mich wichtig.
    Überlege Dir gut, ob Du eine Nähmaschine mit 9 mm Stichbreite brauchst. Ich hatte eine elna 680, die - zumindest bei meiner Nähweise - doch ab und zu mal den Stoff "gefressen" hat. Aber das Wechseln der Stichplatte habe ich als lästig empfunden . Ebenfalls gestört hat mich, dass ich mit der Geradstichplatte dann die Nadel nicht verstellen konnte.

    Ich gehöre zu denen, die - seit ca. 1 1/2 Jahren - eine Juki HZL DX7 haben und bin sehr zufrieden damit .
    Zudem ist sie die Günstigste von den 3 genannten.

    Guten Morgen,


    Quote

    Ich habe das jetzt von einigen schon gehört, dass sie erst Vorderteil mit Belegen und allem drum und dran und genauso das Rückenteil fertig machen und dann erst die Seitennähte schließen.

    Hm, ich bin dazu übergegangen, bei neuen Schnitten manchmal die Belege erst zuzuschneiden, wenn ich Vorder- und Rückenteil geheftet und als gut passend abgenommen habe.
    Manchmal wird eine Falte im Rückenteil notwendig, weil der Ausschnitt zu groß ist, manchmal ist dieser aber auch zu hoch und ich schneide ihn tiefer.
    Dann verändert sich auch der Beleg.

    Guten Morgen,
    für mich sind Farbtrends nur insofern wichtig um zu sehen, ob "meine" Farben dabei sind - sprich Stoffe zu bekommen sind.. Kühle Töne, bevorzugt ein bestimmtes Blau, ich glaube man nennt es "aquamarin" - sind meine. Pink und dieses leuchtende Grün gehen auch.
    Auch ich habe vor 20 Jahren eine Farbberatung gemacht (geschenkt bekommen). Ich fand es interessant, einfach, weil es mein Gefühl bestätigt hat.
    Schade finde ich immer, dass es so viele schöne Stoffe gibt, die ich einfach nicht tragen kann, weil ich dann nach "Magen-Darm-Infekt" aussehe. Beige, gelb, orange und rot - vor allem in den warmen Varianten ein No-Go.
    Im Moment habe ich Bedürfnis nach Farbe und eigentlich keine Lust auf Winter in grau / schwarz / braun.
    Mal sehen, ob und wie lange ich es durchhalte.
    Aus den aktuellen Farben würde ich mich für das Galaxy und das Evening Blue entscheiden, aber die gab es eigentlich auch schon immer, da hießen sie nur anders.

    Guten Morgen,

    wenn sie Dir nur am Bund zu weit ist:
    Trägst Du die Oberteile über der Hose ?
    Dann könntest Du hinten einen breiten Gummi einziehen .
    Ich verwende die, die ich auch für Herrenshorts nehme, je nach Deiner Bundbreite 3-5 cm.
    Entweder nähst Du noch einen Stofftunnel innen auf den Bund , in den Du den Gummi einziehst oder Du machst große Knopflöcher(die Du von Hand versäuberst) und ziehst den Gummi direkt in den Bund ein.

    Guten Morgen,
    ich würde mir einen Schnitt kaufen - also ich ;)

    Aber Du kannst ihn auch einfach anzeichnen, oder ?
    Die Schulternaht am Hals in einem leichten Bogen verlängern.
    Die Abnäher braucht es nur zur evtl. Korrektur.
    Mein Kelchkragenschnitte (eine Jacke, eine Bluse von Neue Mode, also schon etwas älter) haben keine Falten

    Hallo,

    ich mache es ein bisschen anders:
    ein Glas mit Bienenwachsperlen halbvoll füllen und wiegen.
    Eine Menge kann ich nicht nennen, da ich unterschiedlich viele Tücher gemacht habe.
    Übriges Wachs hebe ich auf bis zum nächsten Mal.
    Hierzu kommen 5-8 % Kokosöl und 15 Tropfen Propolis.
    Das Kokosöl soll verhindern, dass das Wachs zu brüchig ist. Der genannte Anteil von 5 - 8 % hat sich bewährt.
    Ich schneide die Wachstücher mit der Zackenschere zu.
    Das Wachs schmelze ich im Wasserbad und trage es mit einem - Silikon-Pinsel auf , so, dass die Tücher durchgetränkt wirken.
    Nach dem Trocknen(das recht fix geht) wird gebügelt: Zeitungspapier auf Bügelbrett, darauf Backpapier , dann das / die Tücher und wieder Backpapier. Nun wird das Wachs mit dem Bügeleisen nochmals so erhitzt, dass es sich gleichmäßig verteilen lässt.

    Bienenwachs lässt sich mit Waschbenzin entfernen - sollte es mal kleckern.


    Die Tücher max. lauwam und höchstens mit einem Tropfen Spülmittel reinigen.
    Sollten sie brüchig werden, einfach nochmal zwischen Backpapier bügeln.

    Oder ihr schaut z.B. hier:
    Bienenwachstücher einfach selbst machen
    ARD Buffet

    Auch ich habe welche gemacht, für mich und für die Weihnachtsmarktkiste für einen guten Zweck.
    Ich wickle damit Käse, angeschnittenes Gemüse wie Gurke, Paprika oder Kohlrabi ein, Vesperbrote, decke Schüsselchen damit ab . Aktuell steht ein Teller mit verschiedenen Stücken Käse im Kühlschrank, den ein größeres Tuch abdeckt im Kühlschrank.
    Eier, Fleisch und Zwiebeln (letztere wegen des Geruchs) sollten nicht darin eingewickelt werden.
    Ich finde schon, dass man damit Folie einsparen kann.
    Zum Einkaufen nehme ich Netze für Obst und Gemüse,
    einen selbstgenähten Brotbeutel und Plastikschüsseln mit......wenn ich von zu Hause aus zum Einkaufen gehe - und nicht unterwegs noch schnell was holen muss.
    Wachsgeruch haben meine Tücher nicht , jedenfalls nicht so, dass er mich stört oder an den Lebensmitteln hängt.
    Auch ich gehe zu Fuß oder mit dem Rad. Allerdings muss ich auch nur noch für 2 Personen einkaufen.

    Ich habe in meine Wachstücher Kokosöl (5-8 %) reingemacht, die lassen sich gut formen.
    Lediglich ein richtig großes Tuch, dass ich zum Einwickeln für Brot verwenden wollte hat mir dann doch nicht so zugesagt. Ich habe es dann einfach auseinandergeschnitten.

    Hallo,

    ich glaube auch: an der falschen Stelle eingehalten.
    Normalerweise wird das im oberen Bereich der Armkugel gemacht.
    Wenn Du den Ärmel weiter in die Schulternaht reinsetzt und das nicht gerade um 5 cm, müsste das ein elastischer Stoff beim Ärmel mitmachen.
    Ich mache das regelmäßig ohne den Ärmel verändern zu müssen.
    Achte darauf dass er oben eben weiter ins Vorderteil geht und dann ca. bis Mitte des Armausschnittes wieder auf der ursprünglichen Schnittkante an Vorder-/Rückenteil ankommt.

    Hallo,

    GlückSachen : also ich weiß ja nicht, was für eine Juki Du zum Probe nähen (und dann auch noch mehrfach) zur Verfügung gestellt bekommen hast. Meine näht tatsächlich wunderbar geradeaus.


    Guten Morgen,
    ich kenne die Gritzner nicht, habe aber die Juki DX7 und liiiebe sie ! Ich hatte im Laufe meines Lebens einige Maschinen, von der ein oder anderen dachte ich auch zunächst: die ist es - aber irgendwas war dann doch immer, wenn es auch nur um so persönliche Empfindsamkeiten wie Geräusche u.ä. ging.
    Die Juki ist jetzt aber schon so lange bei mir, dass ich sagen kann: die ist es.

    Was den IDT anbelangt: eine Händlerin sagte mal zu mir, dass eine gute Nähmaschine auch ohne diesen auskommen sprich : gut nähen müsse. Und die Juki tut es auch.
    Das sei jetzt einfach mal so dahingestellt.

    Guten Morgen,
    ich hatte befürchtet ,dass das wieder in Diskussion "billig kann auch gut sein" abdriftet.
    Wie gesagt: ich kann nicht sagen woher das Garn ist, die Freundin meinte, sie hätte auch mal welches bei Lidl gekauft.
    Auffällig war , dass es deutlich dünner war, mehr geglänzt hat und dass die Maschine wieder einwandfrei genäht hat also dieses Garn ersetzt wurde.

Anzeige: