Anzeige:

Posts by smett5

    Hallo, ich wäre mir auch nicht sicher, ob der Schnitt zu einer sportlichen 13jährigen passt :/. Ich vermute, dass deine Enkelin etwas ganz Bestimmtes im Kopf hat, was sie irgendwo gesehen hat. Da würde ich noch mal ganz genau nachfragen, bevor du dir viel Arbeit machst...

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, das sieht doch prima aus! Sag ich doch, dass die Maschine toll ist :)

    Das Knopfloch ist nicht unbedingt das Stärkste an der Maschine. Wenn man da ganz super pingelig ist, dann gibt es Maschinen, die das schöner können. Sie näht ja die erste Raupe vorwärts und die zweite rückwärts. Dadurch sehen die beiden Raupen unterschiedlich aus, wenn man ganz genau hinschaut. Bei den Berninas aus der Zeit und vielen neueren Maschinen näht die Maschine (durch eine mit geradstich genähte "Hilfslinie" unter der Raupe) beide Raupen vorwärts und das sieht dann gleichmäßiger aus. Aber wenn man sich den Virus eingefangen hat, dann macht sowas nichts, weil man dann eben noch eine Maschine braucht, die das perfekte Knopfloch kann ;)

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, bei der Zwillingsnaht würde ich auch sagen: Oberfaden etwas fester.

    Wenn bei Zickzack beide Seiten auf 2 Lagen genäht wurden, dann finde ich seltsam, dass sowohl unter als auch oberfaden mal hochgezogen/runtergezogen werden. Wie kann man sich denn das erklären?

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, obwohl ich solche Tests auch immer interessant finde und begrüße, frage ich mich da allmählich, ob wir da nicht übertreiben mit dem Perfektionismus? Und abgesehen davon: ist das denn dann wirklich bei allen Maschinen gleich (also bei allen 790ern z.B.) oder gibt es da auch eine Varianz innerhalb des gleichen Modells? Ich weiß, dass manche Maschinen diesen "Sägestich" statt Geradstich recht ausgeprägt haben, aber bei den meisten Maschinen muss man da doch wirklich schon sehr genau hinschauen.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Die Janome 6600P hat aber auch sowas - war damals neben dem Obertransport ein Kaufkriterium... Da gibt es einen Regler (ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich weder den Doppeltransport noch diesen Regler benutze, da ich die klobigen Füße der Maschine nicht mag) rechts, der den Obertransporteur im Verhältnis zum unteren Transport einstellt... Das ist also nicht genau das wie der Differentialtransport bei der Ovi, wo ja ein vorderer und hinterer Transporteur eingestellt werden, um ein Wellen oder zusammenziehen zu vermeiden. Bei der Nähmaschine soll ein Verschieben beider Stofflagen verhindert bzw. ausgeglichen werden. Das ist sozusagen schon eine Verbesserung zum normalen Obertransport (mir aber im Falle meiner Maschine zu umständlich mit dem Anschrauben der anderen Füße - da würde ich mir sowas wie bei Pfaff wünschen).

    Liebe Grüße

    Kersten

    In der Bedienungsanleitung der 3300 (hab ich runtergeladen - die Maschine habe ich nicht) liest es sich (auf Seite 22 im dwnload - 20 im Heft) so: "Nähen: treten sie das Fußpedal..... nähen Sie die ersten Stiche mit der niedrigsten Geschwindigkeitstaste (Schildkröte) an....."... das würde ich jetzt so verstehen, als ob der Regel sich auf die Pedalgeschwindigkeit bezieht.

    Manchmal ist das schon hilfreich, wenn man super langsam nähen will und nicht nur Stich für Stich... bei der 2800 sieht man neben dem Regler für die Geschwindigkeit noch so einen knopf mit der Schildkröte.... wofür ist das denn dann? Ich verstehe auch nicht, warum das jemand so konstruiert hat, dass der Schieberegler nicht die Pedalgeschwindigkeit reduziert...

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo Walter, das denke ich auch... ich hatte nur immer so im Gefühl, dass das eigentlich fast alle Maschinen (Computer Maschinen) im Programm haben, da man damit wunderbar die Anzahl der Stiche erhöhen kann (das finde ich schon nervig, wenn man dann ins Handbuch schaut und feststellt, dass 80 % der Stiche verschiedene Alphabete und chinesische Zeichen sind....)

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, dafür könntest du dann weiter auf das Stickmodul sparen (immer wieder im Angebot für 399,-) und dann hast du eine vollwertige Stickkombi! Allerdings ist das dann finanziell noch mal eine Hausnummer bei kleinem budget (für eine Stickkombi echt günstig).

    Ich musste grad auf der W6 seite in die Bedienungsanleitung schauen, weil ich es gar nicht glauben konnte, aber die 3300 scheint wirklich keine Buchstaben zu haben. Das habe ich bisher noch nie so gehört/gelesen.....

    Liebe Grüße

    Kersten

    hallo Tomas, das ist an sich ja immer eine sehr persönliche Entscheidung und Geschmacksache.. Das mit dem Plastik bei Bernina finde ich z.B. auch - da habe ich mit schwarzem Wollstoff Flecken vor der Stichplatte ins Plastik gebracht (bei einer Bernina 350), die nicht mehr zu entfernen sind. Wenn die 530 da genauso ist, sollte man sie vorher abkleben bevor man potentiell abfärbende Sachen näht. Bei neuem Jeansstoff, der schon meine Finger ganz blau gefärbt hat, war ich dann sehr froh, dass die brother PQ1500 da anders ist. Übrigens sehr ähnlich der Janome 6700P (nur in bezug auf das Material des Gehäuses, nicht als Maschine, da sind die kaum zu vergleichen ;-)). Die hat viel Platz neben der Nadel, Obertransport (der schon ein bißchen hilft bei schwierigem Material) und an sich auch gute Durchstichskraft (nicht soviel wie eine Ledernähmaschine, aber sicher mehr als deine aktuelle Juki). Sie ist aber auch eine Flachbettmaschine. Wenn du also den Freiarm gerne benutzt, dann wird das ungewohnt. Kommt dann aber auch drauf an, ob du deine aktuelle Maschine behältst oder nicht (als einzige Maschine möchte ich keine Flachbettmaschine haben, auch wenn man das Füßchen selbst sehr gut als "Freiarm" nutzen kann, wie es immer heißt). Die Juki dürfte deiner jetzigen Maschine halt am Ähnlichsten also am Vertrautesten sein. In der Qualität denke ich auch, dass die sich nicht viel geben. Also Juki und Janome und ich denke das trifft auch auf die Bernina zu. Ist halt wie mit Autos: gibt gute von BMW, VW und Audi und vielen anderen. Was man bevorzugt hängt von vielen Faktoren ab und nicht unbedingt von objektiven Kriterien hinsichtlich besser oder schlechter...

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo Eismaus, das weiße Fett kannst du auch gut mit Nähmaschinenöl weich kriegen. Das ist ja dann kein Dreck, der weggewaschen werden muss, sondern es muss nur wieder weich gemacht werden. Da nützt meine ich das WD40 alleine nichts... also ruhig bißchen Nähmaschinenöl an die Drücker- und Nadelstange.. Wenn dort eigentlich alles gut sein sollte und der Schwergang noch da ist, dann würde man am Handrad schauen (das liest sich in den threads, wo es darum geht, bißchen trickreicher für mich zumindest) und dann wäre vielleicht der Zeitpunkt für die professionelle wellnesskur). Die Tipmatics sind wirklich tolle Maschinen! Und schön, dass du so eine mit dem Fußpedal mit der halben Geschwindigkeit gefunden hast!

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, UVP ist klar, dass der bleibt, aber die Preise, die dann tatsächlich im shop stehen sind ja immer niedriger... das meinte ich, dass die erste Reduzierung vom UVP (Angebot) dann eben schon ohne den Rollenhalter sein wird :/

    Hab grad gesehen, dass zwei online-shops den (ganz) neuen Plotter schon haben. Bei einem hab ich mir das genauer angesehen und offenbar ist zur Einführung (was immer das jetzt heißen mag) der Rollenhalter inklusive. Im normalen Lieferumfang steht er nicht mit dabei. ... wobei ich ehrlich gesagt glaube, dass das ein Teil wäre, das ich sicher nicht verwende. Bisher steht nur der UVP dabei - vielleicht fliegt dann der Rollenhalter raus und der Preis geht deutlich runter?

    Liebe Grüße

    Kersten

Anzeige: