Anzeige:

Wasserfallausschnitt an einem Kleid verkleinern

  • Hallöchen :)
    Ich habe neulich ein echt schönes Kleid gebraucht geschenkt bekommen. Leider fällt der Wasserfall-Ausschnitt so tief, dass man wirklich fast alles sieht. Ich würde diesen gerne so abändern, dass er ein wenig weiter oben aufhört.
    Das Kleid selbst hat einen recht tiefen Rückenausschnitt und eine Art Neckholder-Kragen (Ich weiß leider nicht genau wie man so etwas wirklich nennt, ich bin eher so der Improvisations-Näher).

    Hat von euch vielleicht schon einmal jemand soetwas gemacht oder eine gute Idee?

    Danke schon mal im Voraus! :)

  • Anzeige:
  • Dem ist nichts hinzuzufügen. Ab in die Galerie, hier verlinken und dann senfen wir drauf los. :herz:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Ich würde einfach ein top drunter ziehen - der Ausschnitt scheint so gedacht zu sein.

    Sonst müsstest du mindestens die Schulternähte auftrennen und z.b. ein Schnittmuster eines Oberteil mit gemäßigten Wasserfallausschnitt auflegen und zuschneiden.

    LG Ulrike

  • Ich glaube auch, dass der Ausschnitt so tief sein soll. Ich habe auch so ein Kleid, da ist der Sichtschutz automatisch schon mit eingearbeitet.

    Kannst Du nicht unter das Kleid immer so ein Top ziehen? Ich find das ganz schick. Muss ja nicht unbedingt das Signalrot sein. Schwarz tut es auch :D


    Ansonsten schließe ich mich Ulrike an. Es würde sehr viel (Trenn)-Arbeit werden. Und ob der Ausschnitt am Ende dann noch gut aussieht....

    Ich würde es so lassen und einfach was drunter ziehen....

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Wenn weniger Kontrast gewünscht ist, würde ich auch zu schwarz greifen. Eventuell mit etwas Spitze am Ausschnitt? Schlicht und elegant. Nähmaßnahmen, um den Ausschnitt zu verkleinern würden dem Gesamteindruck nicht gut tun, denke ich.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Durch das Top darunter wirkt die Rückenansicht aber leider nicht mehr ganz so super, wie ohne, deshalb würde ich eine Lösung bevorzugen, die nur vorne den ungewollten Einblick verhindert, sprich etwas drunternähen. Kann man das entsprechene Stück Stoff vielleicht nur am BH annähen als "Topersatz"?

  • Wenn Seitennähte da sein sollten, kann man den Einsatz daran befestigen.

    Und/oder an den Ausschnittkanten des Rückenausschnitts.

  • Vielen Dank für die lieben Tipps :)
    Ich habs normalerweise nicht mit so Kleidern und wusste nicht, dass das so gehört. Ich hatte es gestern doch in der schwarz-roten Kombi an und es kam super an :)
    Ich denke fürs nächste Mal werde ich mir dann vielleicht so einen roten Einsatz nähen den man evtl mit Druckknöpfen am BH festmachen kann.

  • Aberaber... ohne das Top sieht man doch den BH am Rücken, wenn ich das auf den Bildern richtig erkenne. Das finde ich persönlich viiiel schlimmer als das Top. ich bin da vielleicht ein Pingel, aber die Träger gehen in meinen Augen auch nur "gerade so", Neckholder wäre da aber auch besser, finde ich.


    Wenn, würde ich vorne nicht nur ein Stück Sichtschutz hinter nähen, sondern dann auch gleich noch BH Schalen o.ä.

    Die einzige Möglichkeit, Pelz zu tragen, ist für mich, eine Katze auf dem Arm zu tragen. Lebendig.

  • Keine Sorge missofie, ich hatte einen trägerlosen BH drunter xD und wenn ich mir dann echt noch was dafür nähe habe ich einen Vario-BH, den man oben zum Neckholder machen kann und unten mit einer Art "Verlängerungsband" einmal um den Bauch festmachen kann. Da sollte man dann also auch nichts mehr von sehen :D

  • Ui, das klingt dann gleich viel tragbarer. :dafür:


    Für mich ist ein sichtbarer BH am Träger meist noch grenzwertig, aber wenn das UBB zu sehen ist, graust es mir. Für meine Augen eine modische Todsünde. Auch, weil man dann oft auf Anhieb sieht, dass der BH nicht passt.:thumbdown:


    Aber so ein Varioteil hab ich nicht im Kopf gehabt, da ich sowas selbst nicht habe. Ich nähe mir im Zweifel Schalen ein. Ist natürlich aufwendiger.

    Die einzige Möglichkeit, Pelz zu tragen, ist für mich, eine Katze auf dem Arm zu tragen. Lebendig.

Anzeige: