Posts by Miezekatze_1976

    So, nach einer Krankheitszwangspause, habe ich nun fleißig eingefädelt und Gewicht angehangen.


    Bei einer Maschine hatte ich den Eindruck, dass beide Scheiben das Gewicht haben halten können. Ob es noch "gerade so eben" war, kann ich nicht beurteilen, ich glaube aber nicht.


    Bei der anderen Maschine hat eine Scheibe das Gewicht nicht halten können, es rutschte einfach weiter nach unten.

    So, nach einer Krankheitszwangspause, habe ich nun fleißig eingefädelt und Gewicht angehangen.


    Bei einer Maschine hatte ich den Eindruck, dass beide Scheiben das Gewicht haben halten können. Ob es noch "gerade so eben" war, kann ich nicht beurteilen, ich glaube aber nicht.


    Bei der anderen Maschine hat eine Scheibe das Gewicht nicht halten können, es rutschte einfach weiter nach unten.

    Noch etwas ist mir aufgefallen bei der 'sauber' nähenden Maschine:
    Beim Zick-Zack-Stich entsteht innerhalb der Naht bei kurzer Stichlänge und -breite so eine Art Wulst. Der hier benutzte dünne Stoff wurde zusammengezogen. Bei großem Stich war alles in Ordnung.


    Bei meinen bisherigen Nähmaschinen hatte ich solche Probleme nie ... :confused:

    Hallo Detlef,


    vielen Dank für das Foto aus der Bedienungsanleitung!


    Aber es ist zum Haare raufen, ich bekomme es nicht hin.


    Bei Maschine 1 funktioniert es (bisher), bei Maschine 2 werden nach wie vor Schlaufen gezogen, und ich habe keine Ahnung was ich nicht richtig mache. Ich habe noch einmal Fotos gemacht, weil ich mir mit der Bebilderung aus der Bedienungsanleitung nicht 100 % sicher war. Außerdem weicht die meiner Meinung nach etwas von der Skizze ab und ich weiß nicht, ob das relevant sein könnte. Wie auch immer: es funktioniert so oder so nicht.


    Ich habe noch einmal Fotos gemacht, um die eine oder andere mögliche Fehlerquelle auszuschließen ...


    hobbyschneiderin.de/attachment/45070/
    hobbyschneiderin.de/attachment/45071/


    Geht beim Einfädeln der Faden von oben kommend an der Fadenanzugsfeder vorbei oder läuft er hindurch?


    Läuft der Faden von oben kommend zwischen den beiden Spannungsscheiben hindurch, siehe Foto, wie es auf dem Bild lt. Anleitung zu vermuten ist, oder aber läuft er wie in der Skizze zu sehen ist, über die linke Spannungsscheibe, bevor es weiter abwärts in Richtung Fadenanzugsfeder geht?
    Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt ...


    hobbyschneiderin.de/attachment/45072/


    Was hat es mit der unteren Scheibe und deren Hebel, siehe Foto, auf sich? Bei Maschine 1 kann ich diese Scheibe per Schraube drehen, bei Maschine 2 sitzt er felsenfest. Habe mir gerade die Bedienungsanleitung heruntergeladen und kann auch hierzu keine Info finden ...


    20170320_085736.jpg

    20170319_153635.jpg
    20170319_153712.jpg
    20170319_153857.jpg


    Nach dieser Einfädelhilfe bin ich nun bei Maschine 1 vorgegangen. Statt einer Bedienungsanleitung war der Nähmaschine diese Skizze beigefügt. Ich hoffe, dass die Fotos ausreichend Aussagekräftig sind.
    Bei dieser Maschine hat das Nähen dann auch fehlerfrei geklappt. Bei Maschine 2 hingegen wurden nach Einfädeln wie bei 1) wieder Schlaufen gebildet, die Maschine hat sich auf einer Stelle festgenäht, auch hörte sich der Nähvorgang an sich auch nicht "sauber" an ...


    Ich habe bei beiden Maschinen beide Fadenspanner benutzt ... aber jetzt weiß ich ja wieder ein wenig mehr über deren Gebrauch :-)


    Ich weiß nicht, ob ich beim Einfädeln den Nähfuß gehoben hatte, werde aber beim nächsten Mal darauf achten. Was hat es denn damit auf sich?

    Hallo zusammen!


    Ich habe zwei Pfaff 130-115 die ich mir in meiner längeren Nähpause zulegt habe. Damit sie nun endlich zu ihrem wohlverdienten Einsatz kommen, bin ich nach Anleitung vorgegangen, habe eingefädelt, die ersten Nähte ausprobiert und siehe da: bei beiden Maschinen bildet der Unterfaden Schlaufen. Ich habe mehrmals den Oberfaden gespannt/gelockert, den Faden neu eingefädelt, weiß mir inzwischen keinerlei Rat mehr. Da dieses "Phänomen" bei beiden Maschinen auftaucht, scheint es ein generelles Problem sein mit der Einstellung/Handhabung von ... ?


    Zu Maschine 1 kann ich sagen, dass sie zu Anfang sauber näht, der Unterfaden erst nach einiger Zeit Schlaufen bildet.
    Zu Maschine 2 kann ich leider gar nichts sagen ....


    Hat jemand einen Tipp für mich???

    Danke für eure Antworten @ hulabetty und kledet.


    Mir war es in der Tat nicht bewusst, dass ich natürlich auch die passenden Nähfüßchen brauche ... und ja: die Stichplatten heißen eigentlich Überdeckplättchen und bei dem Modell handelt es sich um die '115'. Ich glaube, ich habe so ziemlich alles falsch beschrieben ... :D


    Ich habe zu Beginn der Woche ein wirklich gut gepflegtes Exemplar der 130-115 auf der Versteigerungsplattform gesehen und inklusive des kompletten Zubehörs, also Überdeckplättchen, Nähfüßchen usw. gekauft. Sie hat bei mir bereits Einzug behalten.
    Soweit mir gesagt wurde und ich das nicht auch noch falsch in Erinnerung habe, passt hier das Nadel-System 1738. Zur Gedankenstütze habe ich mir mit meinem Handy ein Foto des Nadelheftchens gemacht. Leider habe ich dann versehentlich meine SD-Karte formatiert .... Foto weg ... Erinnerung auch halbwegs ...
    Bei dem was schon alles schief gegangen ist muss ich mich, glaube ich, gerade noch einmal vergewissern, ob ich überhaupt in der richtigen Wohnung bin ... :confused:


    Schlussendlich bin ich mit dem Kauf der Maschine und allem Zubehör zufrieden. Wer weiß, ob, wann und zu welchem Preis ich die von mir gesuchten Teile im Einzelnen bekommen hätte.

    Elidaschatz:
    Wie schön, dass es nicht nur mir so geht mit dem Onlinestoffkauf. Viele scheinen mit der Onlinebezugsquelle zufrieden zu sein.


    Wummel:
    Ich wünsche Dir ganz, ganz, ganz viel Spaß mit Deinem neu entdeckten Hobby.


    Noch ein kleiner Tipp am Rande: Manch einer neigt dazu, sich in Stoffgeschäften und auf -märkten beim Kauf zu verausgaben. :D Laß es langsam angehen. Die Stoffe laufen nicht weg. Es wird auch künftig immer wieder schöne Stoffe geben. Horten bringt nix, es sei denn, Du hast im Gegensatz zu vielen anderen Hobbyschneiderinnen noch einige freie Ecken, die unbedingt gefüllt werden müssen.
    Meine Stoffkäufe auf Stoffmärkten fallen seit einiger Zeit kleiner aus, da mein Arzt gesagt hat, dass ich nicht mehr so schwer heben darf. So spart mir meine Gesundheit praktischerweise Geld ein :D .

    Honig-Schokoladen-Seife würde mich auch reizen, allerdings nicht nur zum Waschen .... :D


    Seit einiger Zeit benutze ich ausschleßlich Aloe-Vera-Gel, selbstgewonnen aus meinen Aloe-Pflanzen, statt einer Gesichtscreme, da sich keine Creme auf Dauer aufgrund meiner sehr empfindlichen und trockenen Gesichtshaut bewährt hat.

    Hallo Wummel,
    mein 'Wissensschatz' wächst mit den Anforderungen, die das gerade aktuelle Schnittmuster stellt, und zwar in Sachen Stoffkunde und Verarbeitungstechniken. Da ich nie auf irgendwelche Schwierigkeitsgrade geachtet habe baute nie ein Thema auf das andere auf.
    Je nach Problemstellung schaue ich in meine Bücher, gehe in das Geschäft meines Vertrauens oder löchere erfahrenere Leidensgenossinnen :D
    Mit einer persönlichen Beratung bin ich bisher immer bestens gefahren. Für mich ist das Fühlen des Stoffes sehr wichtig. Auch der (evtl.) Geruch. Online-Anbieter haben mich nach vorheriger Übersendung von Stoffproben bisher nicht ganz überzeugt, da er nicht meinen Vorstellungen entsprach.

    - Statt Plastiktuben für Duschgels gibt es Seife am Stück.
    Meine fast-neurodermitis geplagte Haut freut sich imer, wenn ich statt Flüssigseife Olivenölseife verwende.
    zum Duschen oder Harrewaschen, alles Seife am Stück .-> Kein PLastik in der Verpackung, kein Plastik oder Silikone im Duschzeug.


    Interressante Anregung, daran habe ich noch gar nicht gedacht! Werde ich künftig auch für mich so umsetzen.

    Ich möchte in meinem Haushalt so wenig Plastik wie möglich verwenden. Verpackungsmaterial aus Plastik und Pappe lasse ich nach Möglichkeit gleich da wo ich es eingekauft habe. Plastik, ob nun recycled oder nicht, möchte ich definitiv nicht am Körper tragen. Bei dem Gedanken daran schüttelt's mich regelrecht .... Beim Stoffkauf achte ich weitestgehend darauf, dass die Stoffe zumindest nicht ausschließlich synthetisch hergestellt sind aber bevorzuge Natur pur. Im Zweifelsfall verzichte ich lieber darauf.

    Ich denke nicht, dass nachwachsende Rohstoffe die ultimative Lösung sind. Dafür sind wir einfach zu viele Menschen auf diesem Planeten! Wo soll bitte all das Benötigte wachsen? Und wie schnell?
    Ich für meinen Teil finde es traurig und beschämend wie der Mensch mit seiner Umwelt, seiner Lebensgrundlage, umgeht. Soweit ich kann werde ich mein Bestes zum Thema Umweltschutz/schonender Umgang mit Ressourcen beitragen, egal, in welche Richtung es geht.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]