Anzeige:

Was für Kombimaschinen für OVI/COVER gibt es?

  • Hallo zusammen


    Momentan besitze ich eine Singer Nähma und eine Bernette Ovi . Ich brauche aber eine Cover ;) Nun habe ich kein Geld um mir noch eine zusätzliche zu kaufen und möchte mir deshalb eine Kombimaschine zum covern und schneiden kaufen. Aber ich hab keine Ahnung was für welche es da überhaupt gibt ? Sie soll natürlich günstig sein - ich weiss gute sind teuer, aber das muss warten... Ich bin auf der Suche nach was gebrauchtem, falls ich da ein Schnäppchen finde würde wäre das natürlich toll, aber eben sonst muss sie günstig sein, wenn es keine gebrauchte ist ...

  • Anzeige:
  • Meist ist es so das eine Kombimaschine genauso teuer ist wie zwei.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hmm ja, aber ich hoffe wie gesagt auf eine gebrauchte ... Welche sind denn zu empfehlen? Jetzt mal unabhängig vom Preis her ... ?

  • Also wenn ich meine persönliche Meinung einmal hier einbringen darf ........ eine echte Empfehlung könnte ich jetzt für keine Kombimaschine abgeben.
    Ja, ich weiß. Bei manchen sind es wirklich nur ein paar Handgriffe beim Umbau von Ovi zur Cover oder auch umgekehrt. Aber ehrlich gesagt, wären mir die auch schon zu umständlich. Ich bin lange Jahre nur mit meiner Overlock ausgekommen und wenn ich nicht wirklich für ganz, ganz kleines Geld die Cover gefunden hätte, dann wäre das auch noch immer so. Aber ein Kombigerät wäre für mich nie in Frage gekommen

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich könnte mir vorstellen, dass es aufgrund der neuen Angebote von baby lock doch einen Second Hand Markt für Gebrauchte geben wird. Das ist wie mit den Stickmaschinen, die es auch noch gut tun, aber der Besitzer mehr Komfort oder Rahmengröße haben will. Das ist aber nur die Einleitung. Ich habe eine Kombimaschine und der Umbau ist nicht aufwändiger als das Um- und Einfädeln von Zweien, denn meist hat man ja nicht 7 gleiche Garnfarben und muss deshalb die Garne mitnehmen wenn man nach dem "locken" covert.


    Eine Empfehlung ist, die Maschine die Du gern hättest zu testen und gut zu hinterfragen, warum sie zum Verkauf steht. Kam der Vorbesitzer damit nicht gut klar? Wenn ja, lag es am Benutzer oder der Maschine? Will der Vorbesitzer eine Neue, dann steht die Frage - was konnte die zu Verkaufende nicht? Ist das Defizit, das zur Verkaufsabsicht führt Keins für Dich, dann ist es sicher eine Möglichkeit, preisgünstiger zu einer Maschine zu kommen. Empfehlen kann ich uneingeschränkt die Babylocks. Wegen dem Air Jet und weil ich mit ihr sehr gut zurecht komme.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Annes Meinung unterstreiche ich! Ich bin auch mit meiner Baby Lock super zufrieden. Ich habe die Evolve Wave.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank euch allen. Ja die evolve hatte ich mir ins Auge gefasst - ich werd mich mal ein bisschen umschauen hier in der Umgebung und hoffe ich kann mal eine teste :)


    Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Maschine, die auf einer Seite die Doppelnaht macht und unten auch. Also nicht auf einer Seite Doppelnaht und unten versäubert. Aber anscheinend können das die Cover gar nicht ?! Oder gibt es da eine die das kann?

  • Hallo,


    was meinst Du mit Doppelnaht oben und unten?
    So wie eine Covernaht von unten und obenauf genauso? - Das konnte nur die Maschine von Bernina mit dem Top&Buttonstich, die DECT.


    Oder meinst du so, wie zwei parallele Nähte und das auf beiden Seiten? Das ginge ja rein technisch nur oben mit zwei Nadeln und unten mit zwei Spulen.
    Solange unten nur 1 Spule ist, muß sich der Faden im Zickzack quer zwischen den Nadelfäden befinden - das macht eine Cover ähnlich, nur eben statt der unteren Spule mit einem unteren Greifer. Ist das irgendwie verständlich? :confused:


    Grüße, Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich meine so eine Zwillingsnaht wie sie eine Zwillingsnadel macht, nur halt eben breiter - oben und unten. Das kann eine Cover? Ich dachte eben die kann nur oben eine Zwillingsnaht und unten versäubert sie im Stil wie die Ovi?

  • Ich meine so eine Zwillingsnaht wie sie eine Zwillingsnadel macht, nur halt eben breiter - oben und unten. Das kann eine Cover? Ich dachte eben die kann nur oben eine Zwillingsnaht und unten versäubert sie im Stil wie die Ovi?


    die typische Covernaht, ist meistens beim Saum von T-Shirt zu finden, das kann mal mit zwei, aber auch mit drei Nadeln sein. Dann sind eben obenauf zwei bzw. drei "normale" Steppnähte zu sehen und unten eben der Greiferfaden, der zwischen den beiden Außenfäden liegt. Das sieht ähnlich aus wie bei der Zwillingsnadel, nur durch den Greifer wird der untere Faden mit besserer/angepasster Spannung zwischen den Nadeln geführt. Dadurch wird die Naht dann auch elastischer.
    Wie breit die Covernaht letztendlich wird, hängt vom Abstand der Nadeln zueinander ab - bei drei Nadeln ist es dann auch möglich mit zwei Breiten zu arbeiten.


    Grüße, Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Sabine


    Ja die Covernaht an und für sich kenne ich ja. Ich möchte nur gerne wissen ob der Greiferfaden quasi immer ein ZickZack zwischen den beiden "Steppnähten" machen muss oder ob er unten auch einfach eine normale Zwillingsnaht machen kann.


    Sorry ;)

  • hi, crazy_cat,


    ja, diesen "ZickZack" muß er machen, weil: wie oben schon gesagt, es sonst ja auch zwei Unterfäden unten bräuchte, und diese eben genauso parallel wie oben.
    Das wären dann einfach zwei Steppnähte nebeneinander, (die wären dann ja auch nicht mehr elastisch). Das macht übrigens auch keine Zwillingsnadel - deshalb bin ich immer noch nicht so ganz sicher, ob wir nicht vielleicht irgendwie aneinander vorbeireden...?? :confused::)


    Grüße, Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]