Anzeige:

Wip fertig: Rock 4101 Bizzkids Sommer 2009

  • Hallo Ihr Lieben,


    da der o.g. Rock so seine Tücken hat, habe ich mich entschlossen einen Wip zu machen.


    Ich hoffe Ihr helft mir Stellenweise weiter und motiviert mich.


    Aber erst einmal ein Bild damit Ihr seht wohin die Reise gehen soll ;)


    Rock 4101.jpg


    Der Hauptstoff ist bei mir Jeans in einem sehr dunklem Blau.
    Für den Volant und die Taschen möchte ich den mit den Schmetterlingen vorgestellt und für die Rüschen und die Biesen nehme ich den Punktestoff.


    Über Leser würde ich mich sehr freuen. Kaffee, Tee und Kekse stören mich nicht.


    Also fangen wir an :)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Beim kopieren des Schnittmusters trat schon das erste Problem auf.


    Ich hatte hier im Thread danach gefragt.


    Das Schnittteil 1a (rechtes Rückteil) und 2a (linkes Rückteil) müssen spiegelverkehrt (!) aus dem Schnittmusterteil 1 bzw. 2 herauskopiert werden! Sonst passen nachher die Rückenteile nicht. Auf dem Schnittmusterauflageplan ist es richtig zu sehen.
    Schnittbogen Teil 1_1a.jpg



    Beachtet bitte auch, das der Auflageplan die oberen Teile (1, 1a, 2, 2a) in einfacher Stofflage zugeschnitten werden sollen. Das Schnitteil 6 kann ruhig in doppelter Stofflage zugeschnitten werden.


    Auflageplan.jpg

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe erst einmal nur die Hauptteile aus Jeans zugeschnitten und versäubert. Ich möchte mich Stück für Stück daran entlang hangeln, da die Anleitung sehr kryptisch ist :o


    04 Schnittteile Rückseite.jpg


    Beim zusammennähen habe ich mit dem Rückteil angefangen. Die hintere Mitte ist bei den Schnittteilen klar definiert ;-)


    Anschließend habe ich begonnen den Streifen für die Biesen zuzuschneiden Die Biese soll lt. Anleitung 1cm aus der Naht herausschauen. Ich habe 1,5cm Nahtzugabe. Also muss mein Streifen 5cm breit sein. Diesen habe ich links auf links gebügelt und so auf die Schnittteile gelegt, dass die Bruchkante zur Seitennaht zeigt. Ich habe sie geheftet, bevor ich die Rockunterteile zusammengenäht habe. Die einzelnen Nähte der Rockteile habe ich auseinander gebügelt und abgesteppt.


    05 Rückseite Unterteile zusammengenäht.jpg


    So habe ich mich Stück für Stück vorgearbeitet.


    06 Rückseite zusammengenäht.jpg


    Beim Vorderteil habe es ebenso gemacht, aber die vordere Mitte offen gelassen.


    07 Vorderteile zusammengenäht.jpg


    So, nun muss ich erst einmal wieder rätseln gehen, da die Anleitung für den Reißverschluss nicht wirklich brauchbar ist. :skeptisch:

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • so erfolgreich getüftelt. Der Reißverschluß ist drin. :tanzen:


    Ich nehme sehr gerne die Anleitung von Jalie. Dort ist die vorgehensweise anders - aber die ganze Zeit frei zugänglich.


    Ich hoffe Ihr könnt sie verstehen.


    Als erstes wird die vordere Mitte geschlossen.


    08 Vordere Mitte schließen.jpg


    Danach wird der Beleg genau auf der vorderen Mitte geheftet.


    09 vordere Mitte heften.jpg


    und die Kurve eingeknipst


    10 Kurve einknipsen.jpg


    Als nächstes wird die vordere Mitte auseinander gebügelt. (wer möchte kann von der rechten Seite absteppen.)


    11 auseinanderbügeln.jpg


    Nun wird der RV mit den Zähnen nach unten genau auf die vordere Mitte gelegt und nah an den Zähnchen festgesteppt. Es liegt nur auf dem Beleg nicht auf der rechten Stoffseite.


    12 RV Anfang.jpg


    Nun wird der RV nach links umgeklappt und einmal festgesteppt.


    13 RV 2. Schritt.jpg


    Nun wird der RV auf der anderen Belegseite festgesteppt. Wieder nur auf dem Beleg.


    14 RV 3. Schritt.jpg


    Nun muss die Heftnaht an der vorderen Mitte aufgetrennt werden.


    Jetzt wird der Eingriff aufgezeichnet (3cm von der Kante)


    15 RV Eingriff aufzeichnen.jpg


    Jetzt ist das RV Schild an der Reihe.


    Es wird mit der Bruchkante zur vorderen Mitte zeigend aufgelegt und festgesteppt.


    16 RV Beleg.jpg


    Jetzt muss das RV Schild noch mit einem Riegel gesichert werden.


    17 Beleg Riegel.jpg


    Wie gesagt es ist eine vollkommen andere Methode - aber nach ein paar Mal funktioniert sie sehr gut.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ist jemand hier?


    Ich könnte die ersten Motivationskekse gebrauchen. Puh ist das ein Fummelkram.
    Was hat mich denn geritten, als ich den Rock angefangen habe? :confused:

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Ich hatte vergessen zu schreiben, das der Reißverschluß und der RV-Schild noch nach Wunsch gekürzt werden können.


    Weiter geht es mit den Taschen.


    Ich habe mit den hinteren Taschen angefangen. Sie werden natürlich mit Nahtzugabe zugeschnitten und der Beleg mit Vlieseline bebügelt. Die Ecken beim Beleg schneide ich ein.


    18 Tasche zuschneiden_ Nahtzugabe einknipsen.jpg


    Anschließend Bügel ich die Nahtzugaben mit Hilfe einer Pappe um.


    19 Nahtzugabe Taschen umbügeln.JPG


    20 umgebügelte Nahtzugabe.jpg


    Es muss nun noch der Beleg zweimal eingeschlagen werden.


    Nun können die Taschen an der vorgesehenen Postition festgenäht werden. Die oberen Taschenecken sichere ich mit einem kleinem Dreieck.
    Ich nehme mit Absicht keine Riegel, da die bei mir nie gleichmäßig lang werden.


    21 Position hintere Taschen.jpg


    24 Rückteil.jpg


    So, die vorderen Taschen sind eine ganze Ecke kniffeliger. Die vordern Taschen mit Nahtzugabe zuschneiden und den Beleg wieder mit Vlieseline bebügeln.


    Der Beleg wird rechts auf rechts umgeklappt und entlang der seitlichen Nahtzugabe abgesteppt. Die Ecken werden abgeschrägt.


    22 Vordere Taschen.jpg


    Bitte wenden und an der oberen Kante knappkantig absteppen. Bügeln.


    Nun werden die Faltenlinien eingezeichnet. Es soll eine sog. Quetschfalte gebildet werden.


    23 Quetschfalte.JPG


    Damit die Quetschfalte in Form bleibt kann die Faltenkante knappkantig abgesteppt werden. Lt. Anleitung soll ein Knopfloch gearbeitet werden. Die Nahtzugaben umklappen, bügeln und gut mit Stecknadeln sichern.


    Auf die Taschenposition stecken und knappkantig absteppen. Die oberen Ecken wieder mit einem kleinen Dreieck sichern.


    25 Vorderteil.jpg


    Die Knöpfe habe ich mit der Hand angenäht.



    So, für heute habe ich keine Lust mehr. Das war ganz schön anstrengend.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • irgendwie ist meine Motivation weg.


    Ich weiß ich müsste weitermachen. Aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hier...Keks....
    Das sieht doch schon total schön aus. Jetzt nicht aufgeben! Am Wochenende soll es doch wieder warm und schön werden, dann kann das gute Stück vielleicht gleich Probe getragen werden?
    Tschakka :daumen:

    Liebe Grüße
    -Aurianna-

  • Ich glaube ich weiß warum ich mich drücke...


    Als nächstes ist die Passe und der Faltenstreifen dran.


    Die Passe verdient ihren Namen überhaupt nicht. Die passt nämlich vorne und hinten nicht. Ich habe die an der Bruchkante schon um 2 cm gekürzt.
    Würdet ihr jetzt erst die Passe komplett annähen und dann den Faltenstreifen?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Eichelberg,


    Ich hatte zunächst die Passen an Vorder und Rückenteil genäht, den Rock bis auf den Faltenstreifen fertiggesteltt. Den Faltenstreifen zum Ring geschlossenm versäubert eingekräuselt und angenäht.


    Vielleicht hilft dir das weiter.

    :herz:lichst Andrea





    Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.

  • Dieser Rock ist sooo Sche...... :motz:


    Ich habe die Passe jetzt dran gebastelt. Er war ohne Nahtzugabe 4,5cm an jeder Seite zu lang. 2cm hate ich schon vor dem zuschneiden weggenommen und trotzdem waren noch 2,5cm an jeder Seite zuviel. Die habe ich jetzt an der Bruchkante beim Schnittmuster entfernt.


    Ausserdem finde ich den Faltenstreifen zu schmal.


    Im Schnittmuster ist er nur mit 4cm breite (+ Nahtzugabe) angegeben. Ich hatte ihn jetzt 6cm zugeschnitten und finde ihn immer noch sehr schmal.
    Man bricht sich bei der starken Raffung fast die Finger beim stecken.


    Immerhin soll bei Gr. 128 ein Streifen von 2,80m auf knapp 1,40m gerafft werden.


    26 Volant und Faltenstreifen.jpg


    Ja den Faltenstreifen erst zum Ring zu schließen wäre eine super Idee gewesen. Leider habe ich nicht daran gedacht.


    28 Detail Faltenstreifen.JPG



    Ausserdem gefällt mir die Kante des Hauptrockteil wo der Volant anstößt noch nicht.


    Ich bin am überlegen ob ich dort auch noch einen kleinen Faltenstreifen annähe.


    27 Detail Volantansatz.jpg

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Eichelberg,


    das ist wirklich ein schööööööner Rock. Mir ist es genauso gegangen.


    So wie ich das sehe hast du den Streifen gefaltet, gekräuselt und dann gesteckt ???


    Ich habe etwas anders verstanden. Nachdem ich den Streifen zum Ring geschlossen hatte, habe ich eine Kante gerollsäumt, dann eingekräuselt, gesteckt und angenäht.


    Dann hat man nicht die doppelte Stoffdicke auf der Passenkante.

    :herz:lichst Andrea





    Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.

  • ja ich habe den Streifen gefaltet, oben mit einem Rollsaum versäubert (ich mag diese offenen Kanten nicht so gerne) dann gerafft, gesteckt und angenäht.


    Im Moment bin ich noch nicht so ganz zufrieden.


    Wie gesagt so ein blödes Schnittmuster hatte ich noch nie. Sind die anderen Schnittmuster aus dem Heft eigentlich auch so blöd?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen,


    ich hatte gehofft, dass sich einige mit mir gemeinsam dem Problemrock stellen.
    Es wäre schön wenn ich bei den Punkten wo ich zweifel noch ein paar Rückmeldungen von Euch bekommen könnte.


    Dieser Rock hat es wirklich in sich *puh*


    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • im Augenbblick habe ich noch eine Tunika in Arbeit.


    Dabei hatte ich überhaupt keine Probleme. Die Schnittteile haben hier einwandfrei gepasst.


    Aber die Anleitungen haben es schon in sich. Näherfahrung sollte man jedenfalls schon mitbringen, habeich für mich festgestellt. Anfänger wären bestimmt nur gefrustet.

    :herz:lichst Andrea





    Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ja glaube ich auch. Anfänger würden den Rock frustriert in die Ecke schmeißen.


    Ich nähe seit fast 10 Jahren aber hier muss ich wirklich tüfteln.


    Interessant finde ich, dass die Anleitung in manchen Punkten unterschiedlich verstanden wird.


    Ob die Fehler teilweise durch die Übersetzung kommen?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Guten Morgen,


    ich hatte gestern noch die Ansatzkante des Hauptteiles zum Volant mit einer Rüschenkante versehen.
    Heute morgen habe ich sie festgenäht.


    (das ist nicht in der Anleitung vorgesehen. Aber mir gefällt die Kante sonst nicht :o )


    29 Bild Rüschen Volantansatz.jpg


    Nun kann ich mit dem Bund anfangen.


    Ich schneide den Bundstreifen in der Breite des Stanzbandes und immer länger zu als in der Anleitung angegeben. Nichts ist ärgerlicher als wenn der Bund zu kurz ist.
    Abschneiden geht immer ;)


    Den Bundstreifen bebügel ich mit sog. Stanzband. Das gibt dem Bund einen festeren Stand und lässt sich viel leichter verarbeiten.


    30 Stanzband.jpg


    Bitte das Stanzband lt. Anleitung aufbügeln und gut auskühlen lassen. Danach die Nahtzugabe umbügeln.


    31 Stanzband Nahtzugabe.jpg

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Sonja,


    sieht auch süß aus mit der Rüsche oberhalb der Passe ;)


    Manchmal ist das " interpretieren " von Nähanleitungen auch schlicht weg ein " Lesefehler" so jedenfalls meine Erfahrung.
    Die mehr oder weniger schlechte Übersetzung tut noch ihr Übriges.
    Du siehst ja ; bei allen die den Rock genäht haben ein anderes Ergebnis.


    Bei den Rock- aber auch Hosenbunden mache ich es wie du, lieber etwas länger. Abschneiden geht ja immer.


    Stanzband wäre mir persönlich zu steif. Kommt sicherlich auch auf den Stoff an.
    Ich habe Canvas verwendet und wollte noch ein Stück des Bundes einkräuseln, damit der Rock mitwachsen kann ( bei dem Aufwand ).
    Das wäre wahrscheinlich dann zu steif gewesen.


    Willst du den Reißverschluß bis in den Bund gehen lassen , oder das Bündchen mit einem Knopf versehen ?

    :herz:lichst Andrea





    Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.

  • Halo Andrea,


    ja ich möchte den RV bis zum Bund gehen lassen und einen Kopf / Knopfloch einfügen.


    Ich habe ja Jeans genommen und da finde ich es beim nähen unangehm wenn der Bund so labberig ist.


    Aber ich staune auch jedes Mal erneut, wie aufwenig ein vernünftiger Bund ist. Es sind irre viele Arbeitsschritte.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]