Anzeige:

Schnittkonstruktion, Faltenwurf

  • Hallo zusammen,
    nach den letzten Rückmeldungen zu meinem Kleid (siehe Galerie) habe ich noch mal ein bisschen rumüberlegt, woher der Faltenwurf kommen könnte.


    Ursprünglich hatte ich aus einem alten Bettlaken ein Oberteil-Grundschnitt-Probemodell mit Abnähern nach Hofenbitzer genäht. Das habe ich noch einmal anprobiert und habe festgestellt, dass ich zum einen über der Brust zu viel Stoff habe (Stichwort großer Busen, schmale Schultern – bei Kaufkleidung ist das auch immer so). Das Problem hatte ich versucht erst mal zurückzustellen, indem ich ein Spaghettiträgerkleid daraus gemacht habe.


    Aber: Unter der Brust hatte ich auch zu viel Stoff, der untere Teil der Brust wurde also nicht relativ eng abgeformt, sondern fiel relativ locker bis zur Taille. Damit das beim Spaghettiträgerkleid nicht so war, habe ich es im Nachhinein enger gemacht.
    Können die Falten daher kommen, dass ich zu viel an den Seiten weggenommen habe? Hätte ich die obere Hälfte des Taillenabnähers größer machen sollen? Oder einen (weiteren) Brustabnäher nach unten?


    Da sich meine Maße seit dem letzten Messen geändert haben, konstruiere ich mir grad noch mal einen neuen Oberteil-Grundschnitt, da wäre es ja sinnvoll, die Änderung gleich mit einbringen zu können.


    Mir ist klar, dass mir niemand aus der Ferne sagen kann, was genau ich tun muss, aber vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem und kann seine Erfahrungen mit mir teilen.


    Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Antonia

    Edited once, last by Disaster: Link zu nicht mehr vorhandenem Bild aus der alten Galerie entfernt ().

  • Auf dem Bild sieht es so aus, dass sich der Stoff zwischen Brust und Bauch schiebt ...
    Ich würde im Bauchbereich etwas mehr Weite zugeben.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du mußt unbedingt den Grundschnitt mit der alternativen Taillierung nehmen. Große Seitennahttaillierungen sind kontraproduktiv, wie Du sehr gut bemerkt hast. Dann mußt Du, wenn Du es eng unter dem Busen haben willst, unter dem Busen geformte Abnäher machen, usw., usw. Da dein Becken stark nach vorne gekippt ist, steht das Bäuchlein fast in einer Linie mit dem Busen (Seitenansicht) - eventuell ist es besser gar keinen Abnäher vorne zu machen. Zuerst solltest Du den hohen Hüftumfang messen : meist so 8-11 cm unter der Taille (höchste Stelle des Bäuchleins) und auch wo der ist. Dann mußt Du sehen, das Du diesen Wert + Zugabe im Schnitt dort erreichst. Das wird eventuell deinen Hüftbogen ändern.
    Spaghettiträgerklieder sind jetzt nicht unbedingt die erste Wahl, um einen Grundschnitt zu entwickeln. Man kann nicht sehen wie das Armloch und die Schulter sind! Erst wenn Du den hast, kannst Du das machen
    lg
    posaune

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sehr gut, ihr Drei, das hilft mir in jedem Fall!
    Dann werde ich jetzt erst mal den Brustabnäher nach unten verlegen und formen. Unterhalb der Taille probiere ich es dann so, wie Du es beschreibst, Posaune.
    Das hört sich alles sehr logisch für mich an.

    Viele Grüße
    Antonia

  • So, den Grundschnitt habe ich fertig. Im Endeffekt habe ich es so gemacht, dass ich hinten einen Abnäher gemacht habe und vorne gar keine Taillenabnäher.
    Morgen werde ich dann den Brustabnäher verlegen und formen. Ich bin ja gespannt, ob das Probemodell nun besser wird.

    Viele Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also, ich versuche gerade, die Fotos vom Probemodell hochzuladen – bisher hat es leider erst mit einem geklappt:Probemodell 010.jpg.


    So, es folgt ein weiteres:
    Probemodell 012.jpg.


    Und noch mal von der Seite:
    Probemodell 011.jpg.



    Wie ist eure Meinung? Sicher noch weiter um den Bauch und größere Hüftweite, das würde ich an der Seitennaht zugeben.
    Aber was ist mit dem Rest???


    Ach ja, ich sollte wohl noch dazuschreiben, was ich jetzt gemacht hatte:
    Das ist der Oberteil-Grundschnitt mit normaler Taillierung, aber vorne ohne Abnäher. Die Passformklasse ist 4.
    Die Brustabnäher habe ich nach unten verlegt und geformt.

    Viele Grüße
    Antonia

  • Für mich sieht es so aus, dass die Taille am Probestück nicht Deiner natürlichen Taille entspricht. Deine Taille scheint mir vorne paar cm höher zu liegen. Binde mal ein Gummi um due Taille und schau wohin es rutscht.


    Versuch mal auch noch Folgendes: miss Deinen Hüftumfang mitsamt dem Bauch. Dafür halte vorne am Bauch senkrecht nach unten ein Lineal und führe das Maßband um das Gesaß und Lineal. Wenn Du nämlich nur am Gesäß waagerecht zum Boden misst, berücksichtigst Du nicht den Bauch. Das mach bei mir z. B. Unterschied von 8 cm.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für deine Tipps!


    Ich habe mal das Gummi umgebunden und das Probemodell drüber gezogen. Hinten und an den Seiten ist die Taillennaht genau auf dem Gummi. Aber vorne rutscht das Gummi bis über den Rippenbogen, vorne in der Mitte macht das fast einen Unterschied von 5 cm. Aber wie korrigiere ich das? Würde ich die Taillennaht nur vorne nach oben legen, liefe die ja in einem Bogen, das sähe vermutlich ziemlich seltsam aus. Das Problem ist ja eigentlich, dass ich im vorderen Bereich gar keine richtige Taille habe; meine Bauchmuskeln klaffen vorne ein ganzes Stück auseinander, auch wenn gerade kein Baby drin ist, siehts halt aus wie ein Babybauch.


    Danke auch für die Idee mit dem Hüftumfang. Da ich gerade keine Hilfe habe, kann ich nur recht ungenau messen, aber so messe ich statt 90 cm 97 cm. Wie würdest du das wiederum berücksichtigen? Gebe ich das einfach ganz am Anfang bei den Konstruktionsmaßen hinzu? Oder verteile ich das lieber im Nachhinein mehr auf den Bauch als auf den Rücken?
    Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst, mir zu helfen!

    Viele Grüße
    Antonia

  • Obwohl – bei einem Blick auf die Bilder: So sieht die Taille ja auch seltsam aus...:)

    Viele Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sach ich doch mit der Taillie :D Da Du beim Probemodell bist, kannste beruhigt experimentieren. Verlege die Taillenlinie nach oben, einmal 3 cm ubd einmal 5 cm ubd schau, was passiert. Ein Schnitt muss nicht hübsch aussehen, ein Schnitt muss zu Deiner Figur passen, nur so sitzt ein Kleidungsstück gut.


    Bei Hüfttumfang messen bruchst Du niemanden. Stell Dich vorm Spiegel. Halte vorne an den Bauch ein Lineal, senkrecht. Schlinge ein Maßband um die Hüfte ubd Lineal. Spiegel brauchst Du um zu kontrollieren, ob das Lineal wirklich senkrecht anliegt.


    Und ja, ich hehme dieses Maß als Ausgangsmaß.

  • Sach ich doch mit der Taillie :D Da Du beim Probemodell bist, kannste beruhigt experimentieren. Verlege die Taillenlinie nach oben, einmal 3 cm ubd einmal 5 cm ubd schau, was passiert. Ein Schnitt muss nicht hübsch aussehen, ein Schnitt muss zu Deiner Figur passen, nur so sitzt ein Kleidungsstück gut.


    Bei Hüfttumfang messen bruchst Du niemanden. Stell Dich vorm Spiegel. Halte vorne an den Bauch ein Lineal, senkrecht. Schlinge ein Maßband um die Hüfte ubd Lineal. Spiegel brauchst Du um zu kontrollieren, ob das Lineal wirklich senkrecht anliegt.


    In Ordnung, wird gemacht!


    Ähm, also das Problem ist eher, dass mein Lineal nicht so lang ist (steht auf der Liste für Neuanschaffungen). Daher habe ich ein Holzschwert von meinen Kindern zweckentfremdet, aber das ist ja dicker und muss auch irgendwie gehalten werden... :D.
    Für eine genaue Messung lasse ich mir noch mal was einfallen.


    Was ist denn eigentlich mit dem Bereich über der Brust? Irgendwie will mir das auch noch nicht so richtig gefallen...

    Viele Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Klebe zwei Zeitunugsseiten zusammen, so dass ein langes Blatt Papier entsteht. Rolle Dich in dieses Blatt ein, so, als ob du in einem Papierzylinder steckst. Markiere das Ende des Streifens. Wickel Divh aus und miss den Zylinderumfang nach. Hmmm... War das jetzt verständlich? Also, wickel Dich in einen Streifen Papier ein und miss damit den Umfang :D


    Obenrum sieht gar nicht so schlecht aus. Ich würde den Rückenabnäher vertiefen (diese abstehende Tasche zustecken), und vorne das Armloch kurviger ausschneiden (wo das Armloch an den Oberam stößt).

  • :D. Man sieht, du bis schon länger im Geschäft :).


    Langsam bekomme ich ja ein schlechtes Gewissen immer weiter zu fragen, aber eine Sache noch: Meinst du den Rückenabnäher, oder den Schulterabnäher??? (Nur, damit ich Dumme nicht was Falsches mache...).

    Viele Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • toshka hat es ja schon beschrieben: Du brauchst im Bauch- und Pobereich etwas mehr Weite. Für mich sieht das so aus, dass sich die Taillennaht im Rückenbereich etwas nach oben schiebt (dadurch auch die Falten im Rückenbereich).


    Ich würde mal die Seitennähte von unten bis Taille öffnen um zu sehen, wie dann der Stoff fällt. Eventuell auch noch die HM etwas öffnen ...


    Die Abnäher würde ich erst ändern, wenn Du die richtige Weite untenrum hast ...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,
    schön das das Forum wieder läuft!
    Ich nutze das direkt mal und zeige euch mal meine Änderungen:
    Nach euren Vorschlägen habe ich die Taillenlinie höher gelegt und die Hüftweite um insgesamt 12 cm vergrößert.
    Ich würde sagen, es ist jetzt besser:
    Probemodell Änderungen 001.jpgProbemodell Änderungen 004.jpgProbemodell Änderungen 003.jpg


    Aber: Was nun?
    Für meinen Geschmack fände ich es schon ganz schön, wenn die Brust untendrunter etwas mehr geformt werden würde. Oder nicht? Den Bauch eventuell noch einen Ticken weiter?
    Ansonsten würde ich als nächstes mal die Armausschnitte vergrößern.


    Achso, hinten musste ich Keile einsetzen, da ich beim Ausschneiden des neuen Rückens einen Fehler gemacht habe und daher mein Bettlaken alle war. Ich hoffe,ihr verzeiht mir das:).

    Viele Grüße
    Antonia

  • Hi! es sitzt auf jeden Fall besser. Die Taillenlinie würde ich dennoch noch korrigieren, auf ein Kompromiss zwischen Deiner natürlichen taillenlinie und Schnitt. Im Rücken könntest Du die taillenlinie gut 1 cm nach oben verlegen, vorne würde ich auf ein Zwischending zwischen der ersten und der zweiten variante leben. Und dadurch könnte auch die Brust mehr zur geltung kommen. Und Du kannst den Brustabnäher auch unterschiedlich gestalten. es gibt pfeilabnäher, da sind die Schenkel gerade, und es gibt sicherförmige Abnäher, die formen dann zusätzlich.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok, danke für den Tipp!
    Also die Abnäher habe ich geformt, wie Hofenbitzer es empfiehlt (S. 185 Abbildung 5), also eine geschwungene Form.
    Den Abnäherinhalt würdest du also nicht vergrößern?

    Viele Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]