Anzeige:

ich bräuchte bei einem Lochmuster durch Umschlag Hilfe

  • Gute Abend,


    vorab ich stricke recht selten und bisher "nur" Socken.


    Ich möchte mir nun einen Ärmelschal stricken, bei dem ich die gesamte Maschenanzahl auf zwei Muster aufteilen soll.


    Die erste Hälfte ist ein Zopfmuster und die zweite Hälfte ist ein Lochmuster.


    Das Lochmuster ist für mich stricktechnisch Neuland. :o



    Nun ja ich habe hier ein Muster gefunden, das ich mir wohl (aus technischer Sicht) zutrauen würde zu stricken - aber keine Ahnung wie ich die Maschenanzahl zähle.


    Ich habe 44 Maschen für das Lochmuster zu vergeben. ;)


    konkrete Frage also, wieviele Maschen benötige ich für folgendes Muster? Damit ich ausrechnen kann wie ich das Muster aufteilen muss.


    das ist die Anleitung für das Muster:


    Quote

    *4 Maschen rechts stricken, 1 Umschlag, eine Masche abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen, 2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen rechts zusammenstricken und einen Umschlag arbeiten. *
    Von * bis * wiederholen.


    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hi du,
    ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber auf diesem Weg viel Glück wünschen, dass jemand anderes das kann! :knuddel:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo liebe Sonja,


    das sind pro Musterstatz genau 10 Maschen. Ich hoffe, das hilft dir weiter.


    Das wären dann bei 44 Maschen noch je 2 Randmaschen.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Hallo Sonja,
    der Rapport hat 10 Maschen, wenn du ihn 4x strickst und am Ende die 4 Maschen re wiederholst, passt es genau!
    ||||0/||\0

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo liebe Sonja,


    das sind pro Musterstatz genau 10 Maschen. Ich hoffe, das hilft dir weiter.


    Das wären dann bei 44 Maschen noch je 2 Randmaschen.


    wieso 10? *blöd frag*


    4 + Umschlag + abgehobene Masche = 5 + rechte Masche = 6 + 2 rechte Maschen = 8 + 2 zusammen gestrickte Maschen = 10 + Umschlag.



    wird der Umschlag am Schluß nicht mitgezählt?


    d.h. ich kann das Muster 4 x wiederholen. Dann müsste ich doch am Anfang 5 Maschen stricken können oder? Dann wären es 11

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 10 weil Du die Maschen zählst, nicht was Du damit machst, also 4+1abgehobene+1+2+2. Die Umschläge ergeben nicht mehr Maschen am Ende, da Du von den 10 vorhandenen welche zusammenstrickst.


    Woher weißt Du überhaupt dass Du 44 brauchst, Lochmuster haben ja eine andere Größe als glatt gestricktes bei gleicher Maschenzahl...


    Wäre es nicht einfacher ein Kaufmuster zu nehmen, ich stricke ja so fast jedes Muster nach Anleitung, aber Anpassungen würde ich mir bei Lochmuster nicht zutrauen. Es gibt doch so viele fertige Anleitungen dafür, da würde ich mir die Arbeit erst recht nicht machen, da ich mich nach wie vor als Strickanfänger sehe...

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!


  • Woher weißt Du überhaupt dass Du 44 brauchst, Lochmuster haben ja eine andere Größe als glatt gestricktes bei gleicher Maschenzahl...


    Wäre es nicht einfacher ein Kaufmuster zu nehmen, ich stricke ja so fast jedes Muster nach Anleitung, aber Anpassungen würde ich mir bei Lochmuster nicht zutrauen. Es gibt doch so viele fertige Anleitungen dafür, da würde ich mir die Arbeit erst recht nicht machen, da ich mich nach wie vor als Strickanfänger sehe...


    Ich weiß dass ich 44 Maschen benötige, weil der Ärmelschal in 2 gleiche Muster aufgeteilt werden soll. Die erste Hälfte ist ein Zopfmuster und die zweite Hälfte ist ein Lochmuster.


    Breite des Ärmelschals 90 Maschen = 45 Maschen pro Muster abzgl. je eine Randmasche = 44.



    Aber der Groschen ist jetzt gefallen. Dankeschön. Ich geh dann jetzt an meine Nadeln.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sonja, ich meinte das anders: wie hast Du festgestellt dass Du 90 Maschen brauchst? Das weiß man doch eigentlich nur durch eine Maschenprobe oder mit einer fertigen Anleitung.


    Ich hatte diesen Fred so verstanden, dass Du nun ein Muster für diese Maschenzahl suchst....


    Solltest Du also eine Anleitung für einen Ärmelschal mit anderem als diesem Muster haben wird das nicht passen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Ich habe nur ein Foto von dem Schal.


    Es ist aber sehr deutlich zu sehen, das es so breit sein muss, wie ein halbes Vorderteil. Von der Wolle die ich nehmen möchte, habe ich eine Maschenprobe gemacht und gemessen wieviele Maschen ich für 10cm brauche. Das habe ich auf mein gewünschtes Maß umgerechnet.


    Auf Grund dieser Maschenzahl habe ich jetzt das Muster aufgeteilt.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier noch einmal die Berechnung des Rapports:


    4 Maschen rechts stricken, 1 Umschlag, eine Masche abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen, 2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen rechts zusammenstricken und einen Umschlag arbeiten


    4 Maschen rechts stricken = 4 Maschen
    1 Umschlag
    eine Masche abheben, eine Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen = aus 2 Maschen wird 1 Masche
    2 Maschen rechts stricken = 2 Maschen
    2 Maschen rechts zusammenstricken = aus 2 Maschen wird 1 Masche
    1 Umschlag


    Du startest also mit 4 Maschen + 2 Maschen + 2 Maschen + 2 Maschen = 10 Maschen
    und hast danach 4 Maschen + 1 Umschlag + 1 Masche + 2 Maschen + 1 Masche + 1 Umschlag = 10 Maschen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein wusste ich nicht.


    Ich stricke relativ fest. Ich habe jetzt 12 Reihen gestrickt. so langsam ist das Muster erkennbar. Für das erste Mal bin ich zufrieden.


    Und bei einem Schal finde ich es nicht so schlimm, wenn es nicht perfekt wird. Als Übungsobjekt für die Technik dient er auf jeden Fall.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Ich habe nur ein Foto von dem Schal.


    Es ist aber sehr deutlich zu sehen, das es so breit sein muss, wie ein halbes Vorderteil. Von der Wolle die ich nehmen möchte, habe ich eine Maschenprobe gemacht und gemessen wieviele Maschen ich für 10cm brauche. Das habe ich auf mein gewünschtes Maß umgerechnet.


    Auf Grund dieser Maschenzahl habe ich jetzt das Muster aufgeteilt.


    Hast Du denn die Maschenprobe im Lochmuster gemacht?


    Wenn die Maschenprobe aus rechten Maschen war kann es sein dass das Ganze mit Lochmuster viel breiter wird, und vor allen in der Länge wird es an den Ärmeln ein riesiger Unterschied werden....


    Ich habe vorletztes Jahr einen Ärmelschal mit Lochmuster nach Anleitung gestrickt und meinte die Ärmel wären zu kurz und habe um 5 cm verlängert. Nach dem Spannen waren sie 15 cm zu lang...

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Ding heißt zwar Ärmelschal, hat aber keine angestrickten Ärmel - sondern es ist ein langes Rechteck (wie ein normaler Schal) der an der Innenseite 3 - 4 Knopflöcher + Knöpfe und kann dadurch variabel getragen werden.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Nochmal zur Maschenverteilung... der Rapport fängt mit 4 Maschen an, dann folgen die "Löcher"; für ein gleichmäßiges Bild empfiehlt es sich, die 4 Maschen am Ende zu wiederholen und nicht rechts und links der Rapports aufzuteilen. Ansonsten hat man auf der einen Seite 6 re Maschen, auf der anderen nur 2...
    Aber jedem, wie es ihm gefällt!
    Frohes Stricken!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]