Zickzack-Stich lässt Stiche aus

  • Hallo!
    Ich wollte gestern einen einfachen Saum an einem Fleece-Pulli mit dem Zickzackstich nähen. Aber es wurden immer wieder Stiche ausgelassen, so auf 5 cm 4-5 Stiche. Woran kann das liegen? Muss ich an irgendwelchen Einstellungen was ändern. Ich würde ungern jetzt rumexperimentieren. Hat jemand eine Idee?
    Danke schonmal.

  • Hast Du Fleece Schnittreste? Kannst Du an diesen probieren?
    Nimm eine neue Nadel, ggf. eine etwas Dickere und schaue mal, ob die Fehlstiche dann auch da sind. Sind sie es und Du nimmst ein anderes Material und da sind sie nicht, müsstest Du schauen, welche Kombination Nadel, Garn nd ggf. Stich (genähter Zickzack?) Erfolg haben kann.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    die ersten Kontrollen, wenn Stiche ausgelassen werden sind immer:
    * ist alles richtig eingefädelt? Oberfaden richtig in der Oberfadenspannung. Spulenkapsel richtig eingerastet. Bei manchen Maschinen muss man auf die Richtung achten, wie herum der Unterfaden eingelegt wird.
    * Ist der Fadenweg der Oberfadenspannung sauber? Evtl mit einem Stoffstreifen oder Baumwollgarn mal durchziehen.
    * Ist im Bereich Spulenkapsel / Transporteur alles sauber? Wenn sich da allmählich ein dicker Filz aus Flusen ansammelt, kann das leicht zu Fehlstichen führen. (Und wenn der Saum einer der letzten Arbeitsschritte am Fleecepulli war …)


    Wenn das alles korrekt ist, und die Maschine immer noch Stiche auslässt, so verfahren, wie von Anne beschrieben.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Hallo,


    ich tippe mal auf die falsche Nadel. Bei Fleece würde ich auf jeden Fall Jerseynadeln oder Streetchnadeln nehmen.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, hab ich jetzt alles versucht, hat aber nichts gebracht. :weinen:
    Jetzt werden zwar nicht mehr ganz so viele Stiche ausgelassen aber immerhin noch mind. einer auf 5 cm. Auch auf anderem Material lässt sie Stiche aus, also liegt es nicht am Fleece.

  • Gib doch mal deine Parameter an: welche Nadel und welches Garn, Hersteller?
    Passiert es mit allen Garnen, auch von anderen Herstellern?
    Passiert es mit allen Nadeln, auch andere Typen?
    Meistens ist es wirklich nicht zusammen passende Nadel, Garn und Stoff.
    LG
    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also Nadeln hab ich benutzt: Jersey, Stretch, Universal in den Größen 70-100. Wobei die großen Nadeln am schlimmsten waren, da ist der Faden gleich gerissen oder es wurde gar kein Zickzack genäht.
    Den Hersteller des Garns weiß ich gar nicht. Hatte ich, glaube ich, mal auf dem Stoffmarkt gekauft und ist aus Polyester. Muss ich morgen mal ausprobieren, wie es mit einem andren Garn ist.

  • Ich vermute das Garn als Ursache, probiers mal mit Markengarn.
    Bei Fleece nimmt man eine Jerseynadel, Stärke 90 sollte reichen.
    Auch hier bitte mit einer Markennadel probieren.
    Ich wette, die Ergebnisse sind besser.
    LG
    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, ich war gestern dann im Karstadt. War etwas entäuscht, dass sie kein Gütermann hatten, habe 2 Rollen Coats gekauft.
    Zu Hause hab ich dann gesehen, dass in meinem Vorrat noch eine Rolle Amann war. Also habe ich beide ausprobiert. Bei dem Amann-Garn wurden auch immer wieder mal Stiche ausgelassen, aber beim Coats lief es super. :D Jetzt muss es auch bei richtigen "Nähprojekt" funktionieren und dann werde ich immer dieses Garn benutzen.
    Danke für alle Tipps.
    Sabrina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wieder mal das häufig bekannte Problem mit falschem Garn, aber Hauptsache es klappt jetzt!
    Coats empfinde ich auch als bessere Qualität als Gütermann, wobei man das auch von der Garnart selbst abhängig machen muss (nicht die Marke, sondern das "Modell" sprich Machart des Garns ergibt Unterschiede im Nähverhalten)
    LG
    Ulrike

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]