Anzeige:

Textilkennzeichnung/Etiketten

  • Hallo ihr,


    ich hoffe, dass ich die Handhabung von Links hier im Forum richtig verstanden habe, wenn nicht, dann bitte ich darum, dies zu löschen...


    Man beschäftigt sich ja immer wieder damit, wie man seine selbstgenähten Kleidungsstücke mit Größenetiketten oder Pflegekennzeichen versehen kann, es gibt verschiedene Anbieter, wo man solche Etiketten kaufen kann.


    Leider in für mich sehr ungünstigen Zusammenstellungen bzw. Mengen...


    Heute habe ich das hier entdeckt und finds ganz nett....und dachte, dass es vielleicht dem ein oder anderen Schneiderlein hier auch eine Alternative sein könnte.


    Hier gibts auch verschiedene Set-Angebote...und ich glaub, ich werde die mal testen.


    http://de.dawanda.com/product/…kett-Set-mit-25-Etiketten


    Liebe Grüße!

  • mit diesem Angebotstext richtet sich das Angebot wohl eher nicht an die Hobbyschneiderin:

    Quote

    Das Textilkennzeichnungsgesetz gibt es schon sehr lange.
    Diese besagt das Erzeugnisse, die aus Textilien gefertigt und für den Verbraucher bestimmt sind,
    gekennzeichnet werden müssen.


    ansonsten hatten wir letztens eine Umfrage zum Thema: http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=7532&highlight=Dortex

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, Doro, durch die Dortex-"Debatte" bin ich auch wieder darauf gekommen, mal nach sowas zu suchen....denn bei Dortex gibt es nur für mich ungünstige Zusammenstellungen.....zu viele von einer Sorte für (im Moment) zu viel Geld.


    Und das Angebot richtet sich an jeden, der seine Kleidungsstücke in irgendeiner Form kennzeichnen möchte....egal ob gewerblich oder privat.

  • Naja, wenn ich privat nähe, brauche ich keine Kennzeichnung, aus welchem Material mein Teil besteht und wenn ich ehrlich bin, weiß ich bei den meisten Stoffen, besonders, wenn sie schon länger liegen, die genaue Zusammensetzung sowieso nicht. :confused:
    Aber aus Spaß an der Freude habe ich seit einiger Zeit eigene Webetiketten mit meinem Namen. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    ich muss ja zugeben, ich finde solch riesige Etiketten eher unpraktisch und unschick noch dazu. Wenn ich eine Beanie zum Verkaufen nähe, dann will ich nicht, dass da ein Etikett drin ist, dass 80% der Größe ausmacht :skeptisch: Oder gar ein Kosmetiktäschchen.


    Die Textilkennzeichnung betrifft ja wirklich nur gewerbliche Anbieter. Aber da reicht es auch aus, wenn die Ware bis zum Verkauf permanent gekennzeichnet ist - also mit einem Anhänger/Etikett. Das muss nicht eingenäht sein. Ich handhabe das seit Jahren so.


    Ich möchte ehrlich gesagt (als Beispiel aus meinem Bereich) auch keinen hochpreisigen Quilt kaufen, der mir für lange Jahre (auch "stylisch") Freude bringen soll - und dann hängt da so ein Ding dran............ ah, nee. Sorry.


    Ich persönlich find das Angebot von Dortex doch garnicht schlecht - da kann man die Packungen nicht auch mischen? Aber vielleicht gibts ja auch noch andere Anbieter, die kleinere Abnahmemengen anbieten.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • wenn sie schon länger liegen, die genaue Zusammensetzung sowieso nicht. :confused:


    Also ich finde die Etiketten ganz witzig. Vor allem, weil man auch gleich noch den Namen reinschreiben kann. Es ist ja eh alles ein Kann und kein Muss, solange man es nicht verkauft.


    Ich habe allerdings bei meinen Stöffchen auch das Problem, dass ich bei der "Lagerware" nicht mehr die genaue Zusammensetzung weiß. Anfangs (so vor 10 Jahren) habe ich mir mal immer ein Stückchen abgeschnitten und aufgeklebt und dazu das Ettikett vom Händler. Aber bei den Sachen vom Stoffmarkt, habe ich die Infos gar nicht. Jetzt habe ich aussortiert und wüßte gar nicht, wie ich das jetzt in den Markt stellen soll? Wäre also echt sinnvoll, beim Kauf doch auf die Zusammensetzung oder so zu achten.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mir fällt gerade ein...ich werde mir einen ganzen Beutel " 36" kaufen undsie in alle meine Klamotten nähen...dann habe ich immer gute Laune

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich kaufe meine Etiketten bei Namensbänder. Ich nehme dort die Satinbänder und versehe sie mit Namen, Größe (Doppelgröße) und Pflegehinweisen. sie sind gefaltet ca. 2,5 x 2,5cm groß. Da ich ja hauptsächlich für meine Kinder nähe weiß ich so nachher auch die Größe noch und ggf. auch die Person die die Kleidung erbt.


    Es sind 50 Stk. in einer Packung. Ich bin mit ihnen sehr zufrieden und sie kratzen nicht. Meistens nähe ich sie in der Seitennaht ein.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]