Mikro-Fleece oder Softshell, das ist hier die Frage ...

  • Hallo,


    ich habe hier einen Stoff liegen, der sieht - so wie er gefaltet ist - aus wie ein feiner Fleece - ein Mikro-Fleece eben. Als solchen habe ich das auch angesehen beim Kauf.


    Die andere (innen liegende) Seite ist aber kein Fleece! Sie erinnert mich an die Außenseite der (gekauften) Softshell-Jacken meiner Kinder, evt. ist mein Stoff aber noch dünner und feiner. Meine eigene (auch gekaufte) Softshell-Jacke ist allerdings viel dicker und fester.


    Was ist das jetzt für Stoff?


    Kann ich die kuschelig nach Fleece aussehende Seite nach außen nehmen für eine (Fleece-)Jacke?
    Auch wenn es Softshell ist und diese Seite eigentlich nach innen gehört?
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Ich bin jetzt nicht sooo ein Experte in Funktionstextilien. Ich weiß aber, dass Softshell in verschiedenen Quslitäten gibt, in dickeren und dünneren. Dicke alleine sagt nichts über Stoff. Und wenn es Softshell ist, dann darfst Du die glatte Seite nich nach innen nehmen. Du machst damit ein Schwitzjackeneffekt (rate msl, woher ich das weiß ;))


    Preis wäre ein Analtspunkt. Softshell ist ein recht teuerer Stoff.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist jetzt hier schwierig mit den Links, fürchte ich …*:confused:


    Also ich habe hier ein Streich-Polyamid, dass ist praktisch die Aussenseite von div. Softshells und fühlt sich auch ein wenig so an. Den Stoff liebe ich z. B. für Hosen. Dann habe ich hier eine Softshell (Namen nicht genannt und das andere ist Bezeichnung des Händlers und nun wird es wieder kompliziert …) …*auf jeden Fall ist diese Softshell von der gefühlten Dicke nicht sehr viel dicker, als das Streicht-Polyamid alleine, nur windabweisen und ein wenig kuschelig auf der einen Seite.


    Mit der Erfahrung würde ich die Unterscheidung Softshell oder nicht, sicher nicht von der Materialstärke abhängige machen!

  • Ich habe den Stoff auf dem Stoffmarkt gekauft - mehr wie 5€/m hat der nicht gekostet, deshalb dachte ich ja auch, es sei Fleece.
    Außerdem stand über dem Teil vom Stand groß "FLEECE".
    Kann ich das denn feststellen, ob man den Stoff wie gewünscht verwenden kann oder nicht? Wie? Hand drin einwickeln, abwarten oder so?


    Als Softshell-Jacke würde ich den nie nehmen. die Farbe der glatten Seite wirkt grell und kalt, die andere Seite ... eben kuschelig warm.


    Eigentlich wollte ich heute damit anfangen, aber so ...
    bin dann mal weg 50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mach doch mal ein paar Tropfen Wasser auf die glatte Seite. Wenn es drauf stehen bleibt kann die glatte Seite nicht nach innen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Mach doch mal ein paar Tropfen Wasser auf die glatte Seite. Wenn es drauf stehen bleibt kann die glatte Seite nicht nach innen.


    Das könnte dann aber auch Imprägnierung sein :confused: … Du glaubst gar nicht, wie von dem Durastretch-Nylon das Wasser perlte und zwar egal von welcher Seite, nach der 3. Wäsche wurde es langsam anders.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Wassertest hat aber bei meiner Softshelljacke nichts ergeben. An dem Fleeceflausch blieben die Wassertropfen hängen, an der glatten Seite zogen die ein. Es gibt verschiedene Softshell ausrüstungen, wind- oder wasserabweisende, oder nur atmungsaktive. Meine ist atmungsaktiv, das reicht mir, um Fahrrad fahren zu können, ohne zu ersticken.


    Ich habe die Jacke auch erstmal mit glatter Seite nach innen genäht, weil die flauschige viel schöner aussah. Und dann alles aufgetrennt und richtigrum genäht...


    Ich bin, wie gesagt, kein Experte in Funktionstextilien. Aber der Stoff hat nicht umsonst zwei versch. Seiten. Und ich befürchte, bei Funktionstectilien geht es nicht um schön, sondern angenehm und funktionierend. Ich kann mir vorstellen, dass flauschige Seite angenehmer zur Haut ist, die glatte Seite lässt sich besser imprägnieren. Deine Idee um den Arm zu wickeln finde ich gar micht so schlecht. Nach meiner Erfahrung mit dem Softshell würde ich die Flausvhseite nach innen nehmen.


    Wir haben hier aber eine Userin, rosameyer. Sie betreibt einen Onlineshop für Funktionstextilien. Ich weiß nicht, ob du sie evtl. kontaktieren kannst.

  • Also auf der glatten Seite von Stoff sieht man ganz eindeutig, dass es Wirkware ist - ich kann die einzelnen Maschen erkennen. Bei den hier vorhandenen Softshell-Jacken sieht man keine Maschen auf der Außenseite, die sieht eher aus wie "gummiert"


    Der Wassertest war wenig aussagekräftig -- das Wasser blieb auf beiden Seiten stehen, als dicker fetter Tropfen, der bei Bewegung auf dem Stoff rumrollt.


    Ich brauche keine Funktionsjacke sondern nur etwas, das mich morgens gegen 6.00 Uhr warm hält auf dem Weg ins Büro und vielleicht noch vor Regen schützt. Meist ist die Jacke im Auto sogar offen - schließlich haben Autos nicht umsonst eine Heizung. Am liebsten mag ich dazu Fleece-Jacken, aber die beiden gekauften, die ich habe, sind beide zu kurz über einige Drinnen-Jäckchen - und das sieht einfach blöd aus. Und wenn es auch kaum jemand sieht und es wohl noch weniger jemanden stört, so finde ich es blöd.


    Ich geh dann mal den Arm einwickeln für einen Schwitztest. Mein Nähzimmer dürfte langsam aufgeheizt sein (da stand in den letzten Stunden die Sonne drauf).
    bis später 50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ist die glatte Seite denn ziemlich fest, oder ist sie weich und einfach nur Wirkware?


    Mein Stammstoffladen hat Fleece mit sehr hohem Baumwollanteil, der hat die Rückseite aus Wirkware. Da ist die Rückseite aber wirklich eher häßlich, man käme nicht auf die Idee das nach außen zu nehmen....


    Hast Du mal eine Brennprobe gemacht, nicht dass es einfach ein Baumwollfleece ist....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Der (das?) Baumwoll-Fleece, den ich habe, da sieht die Rückseite eher aus wie Frottee, naja nicht ganz so grob, aber fast - so sieht diese ncht aus.
    Die glatte Seite ist eben glatt, wie ein Poly-Jersey, glänzt sogar leicht.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und genau so sieht mein Fleece aus Baumwoll-Polymischung aus (ich glaube 80 BW, 20 Poly)

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Dann hätte ich ja Glück gehabt - wie gesagt über der Ware hing ja auch ein Schild Fleece und die anderen Stoffe dort waren auch der normale Fleece. den man halt so kennt, aber ich fand diese feiner Qualität so ansprechend und erst die Farbe ...
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das mag durchaus sein, wie gesagt, Softshell ist recht teuer. Ich habe, gaube ich, so um die 20 euro/meter bezahlt.


    Ich kenne Softshell-Ähnliche-Stoffe oder Stoffe die so genannt werden oder, die fangen durchaus schon mal bei 8,- - 10,- pro Meter an, mit etwas Glück kann man bei den beiden(?) Anbietern im Netz schon sehr ordentlichen Stoff von Markenherstellern für ca. 14,- Euro bekommen, nach oben natürlich keine Grenzen :rolleyes:

  • Hallo,


    vielleicht ein Fleece mit Membran - kenne ich zumindest von diversen Bogner-Funktionstextilien. Dann hättest Du Deinen Fleece, aber mit möglicherweise günstigen Eigenschaften.
    LG linde

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]