Krabbeldecke steppen

  • Ihr Lieben,


    habe eben eine Krabbeldecke fertig gestellt, beim Füttern alles brav kleinstichig geheftet, auch an den Nähten, an denen später gesteppt werden sollte. Vor dem Steppen war alles super gleichmäßig. Aber ich habe immer das gleiche Problem: An den Stellen, wo ich die Decke bis zum Rand hin absteppe, bilden sich so kleine Zipfelchen nach außen. Eigentlich ja auch logisch, weil die dicken Stellen da ja komprimiert werden und dann wirds eben flach und braucht mehr Platz. (Ich stell mir das vor wie bei einem weichen Brötchen, auf das man draufdrückt...) Hrmpf! Hab ich das verständlich erklärt? Die Decke ist wunderschön, nur diese Ausbuchtungen am Rand stören echt! Was kann ich denn da machen? Nicht bis and den Rand steppen eventuell? Das sieht dann auf der Rückseite aber auch wieder doof aus. Die ist nämlich einfarbig und da sieht man genau, wo die Steppnähte verlaufen. :confused: Voll blöd!


    Bitte liebe gute Nähfeen, helft mir! Sonst schmeiß ich meine Maschine nämlich heute noch ausm Fenster!!! :weinen:


    Liebe Grüße von der Knutschkugel (Herr, gib Geduld, aber dalli!!!)

  • Hallo Knutschkugel,


    nicht die Maschine aus dem Fenster werfen - das ist für Euch beide nicht gut. :knuddel:


    Ein Bild Deiner Decke wäre hilfreich. Aber ich versuche Dir mal so zu antworten.


    Ja die Decke muss ja irgendwo hin. Zum einen ist es ein Versuch beim nähen von Zeit zu Zeit eine kurze Pause zu machen und das Nähfüsschen zu heben. Du schiebst dann nicht so eine "Stoffwelle" vor Dir her.


    Zum anderen würde ich Krabbeldecken entweder rechts auf rechts zunähen und dann wenden - oder ich würde sie mit einem sog. Binding versehen. Dann sind die "Zipfelchen" nämlich darunter versteckt.


    Wie gesagt ein Bild wäre hilfreich.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hast Du mit einem Obertransportfuß? Mit dem geht es besser.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mit Binding hast Du halt den Vorteil, dass Du etwas Vlies überstehen lässt und dadurch gar nicht erst Zipfel entstehen. Das schneidet man dann jeh nach gewünschter Bindingbreite zurück. So habe ich das zumindest in meinem Quiltbuch stehen...

    Viele Grüße
    Eva

  • Hm, ich verstehe die Problematik jetzt nicht so ganz.


    Hast du die Decke schon verstürzt und willst jetzt noch absteppen? Oder hast du sie wie ein klassisches Sandwich gemacht, also Rückseite nach unten, Vlies in der Mitte, Oberseite nach oben? Dann musst du ja ein Binding machen.


    Wenn du es allerdings schon vestürzt hast, ist da nichts zu machen, als mit den Zippeln zu leben.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab sie schon verstürzt. Hatte nun noch überlegt, sie an den zipfeligen Stellen ein Stück aufzutrennen und den überstehenden Stoff weiter nach innen zu ziehen. Aber eine probate Lösung für die Zukunft ist das ja leider auch nicht... Obertransportfuß klingt gut. Denkt ihr, dass das in dem Fall schon ausreichend wäre? Was ist denn nun das mit diesem Binding genau? Wie geht das denn?


    Liebe Grüße und danke erstmal!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jennifer sie ist schon verstürzt, sieht man doch auf dem Bild. Und genau das ist auch das Problem. Dann wird immer irgendwo eine Welle oder ein Zipfel entstehen, denn der Stoff muss ja irgendwo hin. Genau aus dem Grund macht man beim Quilten ein Sandwich aus Unterseite, Vlies und Oberseite und dann NACH dem kompletten Quilten erst das Binding drum. Das mit dem Verstürzen funktioniert nur, wenn man nur ganz wenig absteppt. Wirklich gaaaaaaaaaanz wenig!

    Liebe Grüße Kirsten

  • So. Ich würde das dann einfach jetzt nochmal aufmachen, die Oberseite mit dem Vlies absteppen und dann verstürzen. Wenn ich es dann nochmal in derselbsen Naht steppe bin ich auf der sicheren Seite, richtig? Nachdem ich immer noch nicht weiß, was dieses ominöse Binding eigentlich ist, ist das eigentlich die einzige Lösung, um auch die Unterseite ans Vlies zu bekommen. Oder?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nachdem ich immer noch nicht weiß, was dieses ominöse Binding eigentlich ist, ist das eigentlich die einzige Lösung, um auch die Unterseite ans Vlies zu bekommen. Oder?


    Schau mal hier

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • DSC_5152.jpg


    Kuck!!! :weinen: Binding wollte ich eigentlich nicht machen. Mir gefällt das so ganz gut. Bis auf die Zipfel eben...


    wobei ich das für einen Ersten Versuch gar nicht soo schlecht finde. Ich habe schon viel schlimmeres gesehen.
    Wahrscheinlich wird es jemand anderes gar nicht sehen, sondern nur Du. :herz: Man selbst ist ja mit den eigenen Sachen viel kritischer als andere.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh danke vielmals für eure Tipps! War so im Stress, dass ich gar nicht mehr antworten konnte. Ich habe jetzt einfach nur den inneren Rahmen gesteppt. Das hält auch und gibt keine Zipfel. Das mit dem Binding werde ich aber in Zukunft bestimmt so machen. Dann hat man den ganzen Stress mit dem Verziehen nämlich nicht. Das ist so ärgerlich, wenn die Oberseite wunderschön ist und im letzten Arbeitsgang dann alles doch nicht so wird wie man es sich vorstellt....


    Vielen Dank ihr lieben guten Nähfeen!!! :applaus:
    Liebe Grüße von der Knutschkugel!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]