Pfaff Coverlock 4.0

  • Hallo
    Kurz erstmal zu mir, bin hier neu......
    Ich heiße Kerstin, bin 49 Jahre, Nähe und stricke sehr gern und viel.
    Nun hab ich ein Problem mit meiner Coverlook.
    Die Maschine frisst Stoff......., ja so ist es Vorfällen bei dünnen dehnbaren.
    Ich hab auch schon an die Nadeln gedacht.
    Im Fachgeschäft sagte man mir es gäbe bei der Coverlook keine verschiedenen Nadeln wie Jersey oder Jeans.
    Ist das so, oder kann ich auch normale Nähmaschinennadeln in die Coverlook einsetzen.


    LG Kerstin

    Edited once, last by zwirni ().


  • Hallo Kerstin,
    wenn Du mal die Typenbezeichnung Deiner Nadeln hier angibst, kann ich Dir ganz schnell sagen, ob und welche Nadeltypen für Deine Coverlock verfügbar sind.
    Das es keine Nadeln für Jersey, Microtex etc. geben soll, halte ich für eine Falschaussage, da Coverlocks ja in erster Linie wegen dieser diversen Kunstfasern und dehnbaren Materialien genutzt werden.
    Die empfohlenen Nadeltypen sollten in Deiner Bedienungsanleitung aufgeführt sein.


    Normalerweise wird das eine ELx705 Nadelsystem sein. Diese gibt es in folgenden Varianten von der Firma Schmetz zum Beispiel:


    Standard ELx705 mit leicht verrundeter Spitze für allgemeine Aufgaben in allen üblichen Materialien.


    Standard ELx705 CF gleiche Aufgaben wie oben, aber mit Crome Finishing, das bedeutet die Nadel hält länger, ist resistenter gegen Verschleiß.


    Jersey ELx705 SUK CF mit mittlerer Kugekspitze, speziell für Maschenwaren, wie Jersey und Trikot u.ä.


    Die Nadelstärken: Verfügbar ist NM65, NM80 und NM90, die Nadeln sind nur für Overlock und Coverlock-Maschinen geeignet.


    Die Coverlock 4.0 von Pfaff darf nicht mit Haushaltsnadeln benutzt werden, diese Nadeln sind nicht stabil genug.


    Ich hoffe, damit ist Dir geholfen (und soviel wieder einmal zum Thema Fachhandel, ich verstehe nicht, wie man sich selbst immer wieder das eigene Grab schaufelt?)

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited once, last by Foucault ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, ich bin's nochmal.......
    Ich bin wohl geübter mit meiner Industrie Overlook die beherrsche ich perfekt und bin zufrieden.
    Meine Industrienmaschinen stehen in der Firma meines Mannes. Aus Platzgründen zu Hause.
    Ich kaufte mir deswegen , eben für zu Hause die Coverlook 4.0 von Pfaff.
    Aber es wird nichts....
    Ich habe jetzt wieder mehr Zeit zum nähen und ärgere mich jedesmal Grün und schwarz weil nichts richtig geht.


    Ich möchte ein Shirt nähen, habe die Naht Nr. 6, die Breite Sicherheitsnaht 4 fähig.
    Einfädeln erst gelb, dann Lila, dann Nadel A und zum Schluss die Nadel D.
    Ist doch alles korrekt.
    Wenn ich dann versuche zu nähen reißt mir am meisten die Nadel D, also in Naht,
    Wieder neu eingefädelt dann reißt der Greiferfaden, so geht das am laufendem Band.
    Ich benutze für die Greifer Bauschgarn damit es schön elastisch bleibt und für die Nadeln normale Overlookgarne auf Konen.
    Kann mir jemand weiterhelfen, ich hab wieder so viele Stoffe raus gekramt die schon so lange Lagern und habe auch viele Ideen die ich umsetzen möchte.


    Das gleiche mit dem Faden reisen habe ich auch bei den Covernähten zum säumen.



    Danke sagt. kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo und herzlich Willkommen!
    Ich kenne leider Deine Maschine nicht. Aber probiere doch mal aus, ob der Faden auch reißt, wenn überall das gleiche Garn drin ist.
    Reißt denn der Faden gleich oder bekommst Du eine kleine Strecke hin?
    (Dann könnte man sich das Nahtbild mal ansehen)


    Und wie sieht das Nahtbild aus? Alles ok? Oder könnte es an den Einstellungen liegen?

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Hallo Susanne


    Alles mit dem selben Garn hatte ich die selben Probleme. ich hatte das einfache Overlookgarne.
    Ich habe jetzt nur das Garn in den Greifern durch Bauschgarn ersetzt, aber das selbe.


    Also, man macht ja erst einige Stiche im Leerlauf ohne Stoff damit sich die Kordel schon bildet.
    Manchmal klappt das und manchmal reißt es auch dabei schon.
    Wenn ich die Kordel dann hab lege ich den Stoff drunter, abschneiden tut das Messer gut also muss nicht ersetzt werden.
    Zuallererst reißt dann der Faden in der D Nadel also ganz links, was die Sicherheitsnahht ist.
    Manchmal transportiert die Maschine auch nicht weiter und es bildet sich ein knuddel unterm Fuß.
    Habe auch schon versucht die Vorgabeeinstellungen, den Füsschendruck und die Spannungen zu ändern.
    Z.b manchmal rollt es sich, der Greiferfaden ist etwas zu stramm, hab ihn dann gelockert.


    Ich stehe mit dieser Maschine komplett auf Kriegsfuß, ich komme nicht weiter.
    Nadeln hab ich auch die richtigen die EL.



    LG Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hast Du überhaupt schon ein Stückchen damit genäht? Kannst Du von einer Naht ein Foto machen oder reißt es immer sofort?
    In dem anderen Thread hattest Du ja schon die Probleme mit dem Stoff?!
    Mich würde jetzt mal interessieren, ob da überhaupt schon eine Naht zustande kam?
    Hast Du die Maschine im Fachgeschäft gekauft und eine Einweisung bekommen?


    Wie gesagt, ich kenne die Maschine nicht und auch nicht ihre Tücken.
    Ich fahr ;) ja eine Toyota und da muss ich die Fäden immer recht lange lassen, nach links legen und sogar festheben, damit sich der Faden richtig verschlingt.
    Auch beim Neufädeln muss man ja bei vielen Maschinen ganz von Vorne anfangen. Also alle Fäden raus und nicht nur den, den man ersetzen will/muss, sondern alle ausfädeln und dann in vorgegebener Reihenfolge einfädeln, damit es funktioniert. (Die Reihenfolge steht in der Gebrauchsanleitung, bei mir ist das von rechts nach links)

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Hallo Susanne
    Ja habe vor längerer Zeit schon genäht, aber so richtig zufrieden war ich auch nicht. Es istbauch fortlaufend der Faden gerissen.
    Ich hatte sie dann beim Händler wo ich sie gekauft habe, es war noch Garantie drauf.
    Man sagte man hat die Greifer justiert.
    Habe sie erst jetztbwieder vorgekragt.
    Sie näht kein Stück es reißt schon wenn ich die Fadenkette machen will.
    Eine Einweisung habe ich nicht bekommen, war nicht im Preis drin sagte man mir dann.
    Diesen Händler Besuche ich auch nicht mehr ist mir zu unfreundlich.
    Da keine Garantie mehr drauf ist werde ich sie zur Überprüfung zu einem anderen Händler
    tun, ist ja gleich wen ich bezahle und ggf. Mal fragen nach einer Einweisung dann eben kostenpflichtig.
    Ich meine diese Maschine war zu teuer um sie in der Ecke stehen zu lassen.


    Muss ich hält doch erstmal wieder meine Stoffe zu meiner Industrieoverlook tragen, was ich ja vermeiden wollte


    LG Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    So, nun die Lösung des Problems.
    Ich war im Fachgeschäft, auch dort wurde sie nicht zum laufen gebracht.
    Sie kommt jetzt zur Reparatur.
    Ich bin nur etwas beruhigt, es lag nicht an mir.
    Ich wusste schon nicht mehr weiter, denn meiner Meinung nach war alles richtig.
    Jetzt hoffe ich das die Reparatur nicht all zusteuere wird undich bald Covern ohne Ende kann.....



    LG Kerstin

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]