Chiffon/Crepe-Saum versäubern

  • Hallo alle!


    Nachdem ich schon mehrmals das Problem hatte:


    Wenn ich einen Schnittteil aus feinem Stoff (eben Chiffon oder Crepe o.ä.) habe und ihn ganz brav im Fadenlauf zuschneide - dann ist bei einem runden Saum natürlich nicht der gesamte Saum im Fadenlauf. Wie versäubert ihr das jetzt am besten? Rollsaum? Wird bei mir immer ganz frisselig bei den Übergängen von "im-Fadenlauf" auf "schräger-Fadenlauf".
    Mit der Overlock versäubert wird es wiederum immer kräuselig. Ich möchte aber, dass der Saum flach liegt. Ist das überhaupt möglich, wenn der Stoff teilweise im schrägen Fadenlauf liegt?


    Bitte um hilfreiche Tipps!


    Liebe Grüße!

  • Anzeige:
  • Hallo,


    den schönsten Saum erhälts Du mit Rollsaum, handgenäht. Der wird auch flach (bügeln nicht vergessen!)


    wenn Du mit der NähMa säumen willst, mache ich immer zuerst eine Versäuberung mit locker Zick-Zack. Den kannst Du, falls er sich kräuselt etwas einreihen (Unterfaden) und dann läßt sich ein schmaler Saum leicht nähen. Ovi (speziell jene ohne Differentialtransport) macht immer Kräusel, aber manchmal will man das ja.


    Gutes Gelingen!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hihi..
    ja, am schönsten wirds immer handgenäht, das weiss ich mittlerweile auch schon! aber 4-5m Saum möchte ich einfach nicht mit der Hand nähen!


    Vorher versäubern und dann nähen? Stell ich mir leider optisch nicht so schön vor - so ein Chiffon ist doch recht transparent! Meiner zumindestens!
    Zudem franst meiner leider ziemlich stark...


    Und ja, manchmal will man Kräusel, das stimmt - in dem Fall passt es leider nicht. Muss das mal so probieren, dass ich beim Versäubern mit der Ovi einen anderen (gleichfarbigen) Stoff mitversäubere, den könnte man dann doch ganz knappkantig abschneiden (auf der einen Seite, auf der anderen macht das ja eh das Messer der Overlock automatisch)....!?


    Über weitere Tipps freue ich mich!


    LG

  • Guten Morgen,
    ich gehe davon aus, dass die 4-5 meter nicht der Saum eines Rockes sind?
    Wie es auch ist, ich würde die Saumkante mit Kreide vor dem exakten Zuschnitt anzeichnen und dann dort versetzt 0,5 cm nach außen versetzt mit einem Geradstich eine Stütznaht nähen. An dieser Stütznaht würde ich dann (knapp daneben) abschneiden und jene direkt nach innen klappen und den Saum mit einem schmal eingestellten Zickzackstich steppen. Altnativ wäre es auch umgekehrt möglich. Erst die Zickzacknaht und umgeklappt die Geradstichnaht.


    Wenn Du die Kante mit Sprühstärke (Bügelstärke) vorher einsprühst geht das besser.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Antje geh mal mit deinem Mauszeigen auf das Wort Stütznaht in deinem Beitrag z.B. Alle Begriffe wo so eine graue Sprechblase dahinter ist werden (zumindest so nach und nach) erklärt und die Erklärung lässt sich so sehen.

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]