Posts by akasha

    Hmmm... Ich hab eine Overlock und eine Näma und bei beiden komm ich bequem über den Freiarm mit einem durchschnittlichen Erwachsenen-Jerseyarm.
    Ist wohl Gewohnheit. Hab jetzt die Coverlock Success von Babylock zum Testen da und die hat gar keinen Freiarm... Daher interessierts mich eben wie das bei der Janome ist. Natürlich kann man Ärmelsäume auch anders nähen - aber wie gesagt: die böse Gewohnheit :D


    Ebenfalls EDIT: Danke fürs Nachmessen! :)

    Eine Frage hab ich auch zu diesem Maschinchen:
    Kann mir jemand vielleicht die Maße vom Freiarm nennen? Bzw. kommt man mit einem durchschnittlichen Jerseyshirt-Arm bequem drüber?
    Hab die Maschine noch nie live betrachten können und meine Fachhändlerin meint, dass der Freiarm zu groß dafür ist. Auf Fotos wirkt der Freiarm mMn aber eigentlich klein...
    Danke!

    Also:


    ich habe sowohl Stoff als auch Schnitt vorgegeben bekommen.


    Nachdem eben der Schnitt (eine Tunika, mit durchgehenden Teilungsnähten/Abnähern, knielang, der Mittelteil soll eine andere Farbe als die Seitenteile bekommen) sehr "länglich" ist, hatte eben kurz die Überlegung, den Stoff so zuzuschneiden, dass die Struktur auch längs verläuft (klar, es sind keine Streifen in dem Sinn, aber ich denke, so weiß jeder was gemeint ist... ;) ) und somit den Schnitt betont. (Zudem ist es eher eine Plus-Größe...)


    Aber dennoch, ich werde es lieber klassisch zuschneiden, auf Experimente verzichte ich ausnahmsweise mal. :)

    Danke für eure Tipps!


    Ich werde sie in dem Fall wohl doch klassisch verarbeiten ("Querstreifen").
    Mir persönlich würden wohl Längsstreifen einen Hauch besser gefallen, aber das Kleidungsstück ist nicht für mich, sondern -



    (Dupionseide hat für dich einen Oma-Touch..?? :D Dann ist deine Oma aber sehr edel gekleidet gewesen..!)


    für eine edel gekleidete Oma. ;) Da verzichte ich doch ausnahmsweise mal auf Experimente.


    LG an alle

    Schnitttechnisch kenne ich mich aus, danke. :)


    Meine Seide ist 100% Seide (kein Elasthan) und hat eben die typischen Verdickungen, die eine streifenähnliche Struktur bilden.
    Was mich jetzt vorrangig interessiert, ist, in welche Richtung Dupionseide eben >normalerweise< verarbeitet wird. Hab mir zugegebenermaßen nie Kleidungsstücke aus Dupionseide im Geschäft genauer angesehen, das hat für mich so einen "Oma-Touch" :D


    Ich denke mir, wenn ich die längs verarbeite (also so rum, dass die Streifen von oben nach unten verlaufen), macht das doch sicher optisch schlanker, als wenn sie quer sind!? Oder bilde ich mir das jetzt nur ein?

    Hallo alle!


    Ich hab hier eine Dupionseide liegen und frage mich jetzt, wie man die am besten verarbeitet, da die ja eine markante Struktur hat.


    "Normal" wäre es, wenn die "Streifen" quer verlaufen, oder? Kann man die dann auch längs verarbeiten?


    LG und danke!

    ach... immer wieder interessant, wie hier immer in die posts hineininterpretiert wird: da fragt man nach alternativen zu plastikboxen und wird stattdessen zum ausmisten aufgefordert.


    wenn es eure neugier befriedigt: nein, da gibts nix zum ausmisten. und auf meinen dachboden passt aus dem grund kein möbelstück hinein, weil das quasi nur ein abstellraum (inkl. dachschräge) ist, der auf allen vier seiten komplett mit einem fixen wandregal verbaut ist, die übrigens zum teil sogar leer sind. aber es passen eben nur schachteln/boxen/kisten hinein.

    Liebe alle,


    es geht hier auch nur um "speziellere" Stoffe, keine, die man mal eben so aufm Stoffmarkt bekommt, ich habe auch lange danach suchen müssen.
    Ich weiss auch, dass ich sie nochmal verwenden werde, nur eben nicht so bald. :)
    Die "normalen" Stoffe lagern eh brav und aussortiert in meinem Nähzimmer.


    Seewespe
    "in der Bucht"? Erklär das mal für eine Österreicherin. ;)

    Hallo!


    kikumo, stoffliesl, seewespe
    Der Tipp mit Stoffbeutel/Utensilo klingt gut, das muss ich mir durch den Kopf gehen lassen. Danke!


    Seewespe
    wie gesagt, für ein kompaktes Möbelstück wie eine Kommode ist leider absolut kein Platz mehr da.


    Devil's Dance
    nein, ich möchte vollständig (oder zumindestens soweit wie möglich) auf Plastik verzichten. Dazu gehören auch Plastiktüten. Die kommen mir nicht in die Tüte. ;)


    Paulchen
    Ich hab bereits 5 Koffer voll alter Klamotten und Stoffe auf meinem Dachboden stehen :D Noch einen trau ich mich gar nicht zu kaufen. Das sind alles nur meine "normalen" Reisekoffer, wenn ich die mal brauche, kommt das Zeugs für die Dauer des Urlaubs eben woanders hin und nachher wieder rein.... :cool:


    Faulengraben
    Um die Zedernkiste beneide ich dich!
    Hmm... Solche Holzkisten hab ich beim Baumarkt noch gar nicht gesehen, eben leider nur welche aus bösem Plastik. Muss ich nochmal hinfahren und nachfragen.


    Danke für eure Beiträge!


    LG

    Genau hier liegt aber das Problem: ich hab lediglich den Dachboden zur Aufbewahrung zur Verfügung. Im Haus möchte ich besagte Stoffe nicht mehr herumliegen haben, weil ich sie zu 99% nicht in naher Zukunft verwenden werde und sie somit nur unnötig Platz verbrauchen.


    Auf dem Dachboden ist aber auf jeden Fall ein Aufbewahrungsort notwendig. Es ist dort zwar durchaus sauber, kühl und trocken, offen möchte ich sie dennoch nicht liegen lassen. Für eine Kommode oder ein ähnlich kompaktes Möbelstück ist dort kein Platz mehr. Hier würden sich natürlich eben Plastikboxen anbieten, diese passen ins Regal hinein - und HIER meine Frage: WAS kann ich STATT Plastik verwenden?


    LG

    hihi..
    ja, am schönsten wirds immer handgenäht, das weiss ich mittlerweile auch schon! aber 4-5m Saum möchte ich einfach nicht mit der Hand nähen!


    Vorher versäubern und dann nähen? Stell ich mir leider optisch nicht so schön vor - so ein Chiffon ist doch recht transparent! Meiner zumindestens!
    Zudem franst meiner leider ziemlich stark...


    Und ja, manchmal will man Kräusel, das stimmt - in dem Fall passt es leider nicht. Muss das mal so probieren, dass ich beim Versäubern mit der Ovi einen anderen (gleichfarbigen) Stoff mitversäubere, den könnte man dann doch ganz knappkantig abschneiden (auf der einen Seite, auf der anderen macht das ja eh das Messer der Overlock automatisch)....!?


    Über weitere Tipps freue ich mich!


    LG

    Hallo alle!


    Nachdem ich schon mehrmals das Problem hatte:


    Wenn ich einen Schnittteil aus feinem Stoff (eben Chiffon oder Crepe o.ä.) habe und ihn ganz brav im Fadenlauf zuschneide - dann ist bei einem runden Saum natürlich nicht der gesamte Saum im Fadenlauf. Wie versäubert ihr das jetzt am besten? Rollsaum? Wird bei mir immer ganz frisselig bei den Übergängen von "im-Fadenlauf" auf "schräger-Fadenlauf".
    Mit der Overlock versäubert wird es wiederum immer kräuselig. Ich möchte aber, dass der Saum flach liegt. Ist das überhaupt möglich, wenn der Stoff teilweise im schrägen Fadenlauf liegt?


    Bitte um hilfreiche Tipps!


    Liebe Grüße!

    Hallo!


    Mittlerweile hab ich doch schon eine beträchtliche Stoffmenge angesammelt! Darunter auch ein paar ausgefallenere Stöffchen, von denen ich mir sicher bin, dass ich sie länger nicht brauchen werde.
    Hier also meine Frage: Wo/wie bewahrt ihr Stoffe auf, die nicht unbedingt in Sichtweite liegen müssen, da sie sonst einfach zuviel Platz wegnehmen würden.


    Und jetzt der Haken an der Sache: Klar, man könnte die Stoffe einfach in so schwedische Plastikboxen packen und ab auf den Dachboden damit. Ich will jetzt aber KEIN Plastik kaufen/einsetzen (von dem Zeugs gibts eh schon viel zu viel). Also: gibt es irgendwelche anderen Alternativen, wie ich Stoff staub- und vor allem mottensicher verpacken kann? Holzkisten sind ja eher selten wirklich dicht. Und ich bezweifle auch, dass Zedernholzstückchen/Lavendelsäckchen auf Dauer wirklich zuverlässig Motten fern halten... (Schließlich muss man die ja auch regelmäßig erneuern - woran ich aber vermutlich nicht denken werde, wenn das auf dem Dachboden lagert.)


    Vielleicht hat ja jemand eine ähnliche Problematik und hat eine Lösung gefunden.


    Bin gespannt auf eure Antworten!


    PS: Ich hoffe, das Thema passt hier her...

    hallo alle!


    habs einstweilen doch noch mit einer heissklebepistole richten können!
    solang, bis ich einen neuen zipp habe, wirds schon reichen :)


    hab übrigens vergessen zu erwähnen, dass es ein 2-wege-zipp ist - die sehen ja ein wenig anders aus als "normale"...


    danke für alle antworten, war gestern wohl ein bisschen in panik *gg*


    lg akasha

    Hilfe!


    Jetzt hab ich gerade meine Jacke fertig genäht und beim abschliessenden Bügeln bin ich dem Plastikzipp zu nahe gekommen... :mad:


    Mir ist auf der Seite mit dem Schieber unten (also da wo der Schieber im geöffneten Zustand ist) ein Stück, das den Schieber "bremst" weggeschmolzen. Jetzt fällt der Schieber natürlich immer raus und auch die andere Seite kann man so nicht ordentlich einfädeln. Ansonsten ist aber noch alles in Ordnung.


    Kann man das irgendwie retten oder hilft nix mehr und ich kann den Zipp austauschen? Vielleicht irgendwas draufkleben? Aber was?


    aaaah, ich ärger mich grad so!


    Hoffe, dass jemand weiss, was ich meine.


    LG akasha

    aaaah... diese Seite von HG-Design schaut schon sehr toll aus, sowas in die Richtung suche ich... Wenn also noch wer was weiß, immer her damit! :)


    Nanne ... Aussehen habe ich eh versucht zu beschreiben, Farbe/"Tier" ist relativ egal, das weiß ich selber noch nicht so genau, ich möcht einfach nur generell wissen, wo es schöne Fellimitate gibt... in den Otto-Normal-Verbraucher-Stoffgeschäften bin ich bisher einfach nicht fündig geworden... :) Aber wie gesagt, der Tipp von haegar ist schon mal gut!


    Und nach Tipps, wie ich nach Federstoffen google, suche ich auch noch! Siehe Foto:



    Winterliche Grüße, akasha

    Hallo!


    Nach langer vergeblicher Suche wende ich mich an euch:


    Wo (am besten Onlineshops oder in Österreich) bekommt man eigentlich wirklich schöne Webpelze, Fellimitate oder Plüsch? Und damit meine ich nicht, das übliche - leider meistens billig wirkende - Teddyplüsch, den man eh überall bekommt.
    Z.B. Pelze mit "Frisur", wo die Haare in natürliche Locken gelegt sind... nicht wie bei diese Leopardenstoffen in kreischbunt mit Wellenmuster inklusive.... (keine Ahnung, wie ichs sonst beschreiben soll :D ich hoffe, irgendwer kann sich was darunter vorstellen! :cool: )


    Oder zb auch edle Stoffe aus Federn... weiß da wer Suchwörter, mit denen ich Google füttern kann?


    Bin für jeden Tipp dankbar!


    akasha

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]