Endlich ein NÄHzimmer

  • huhu ihr lieben,


    sind seit Wochen im Umzugsstress und im neuen Haus, ist genug Platz :) somit gibt es auch ein kleines Nähzimmer.


    Was darf auf keinen Fall fehlen? Wie am besten einrichten? Habt ihr Bildchen von eueren Zimmern?


    VG Manu:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mir vom Schweden die Kleiderschrankteile geholt, die bis unter die Decke gehen (2,35m?), und so mit Spiegeltüren versehen, dass ich mich dazwischen stellen und auch von hinten sehen kann. Das ist sehr hilfreich beim Nähen von Kleidung für mich und außerdem lassen die Spiegel mein Nähzimmer doppelt so groß aussehen. Auch das Licht wird reflektiert. Und wenn ich etwas habe, was ich mit größerem Abstand betrachten möchte (Fernwirkung), gehe ich so weit es geht vom Spiegel weg, dann habe ich schon die doppelte Entfernung. ;-)
    Sonst: alles hell gestaltet (weiß), möglichst wenig Farbe, sondern neutral, um Farben unverfälscht sehen zu können. Viel Stauraum und viel Arbeitsfläche heißt bei mir, an einer Seite das Bett mit Matratze (zum Ablegen von Stoffen oder Schnitten) und dann an den restlichen Wänden längs eine durchgehende Tischfläche (zusammengestückelt). Mittendrin ein Bürostuhl mit Rollen, so dass ich überall sofort rankommen kann.
    Vielleicht hilft Dir das?

  • Ich könnte ohne Computer gar nicht, mindestens aber Radio!
    Lohnenswert finde ich auch diese Gleitmatten für unter den Bürostuhl

    Viele Grüße
    Eva

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Glückwunsch! Ich hab seit einigen Wochen auch ein eigenes Nähzimmer, und das ist einfach nur toll. Ich merke auch schon, dass ich viel öfter zum Nähen komme als früher. :) Bilder gibt's in dem Thread zur Ordnung im Nähzimmer http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=574 - da gibt es sehr viele Anregungen (meine Bilder finden sich ab Beitrag 231).
    Wichtig finde ich: viel Arbeitsfläche (Nähtisch/Zuschneidetisch), viel verschließbaren Stauraum (bei mir Besta von Ikea mit Türen ;) ), Platz fürs Bügelbrett und entsprechende Beleuchtung. Auf den Schränken bewahre ich meine Ordner/Zeitschriftensammler auf, Garnrollen & Co sind bei mir im Hängeschrank gut untergebracht (Besta mit nur 20cm Tiefe hat sich als ideal erwiesen). Ein Mülleimer ist noch ne sinnvolle Anschaffung (ich hab gleich 2 und sortiere so schon vor) :D, Stuhl/Stühle auf Rollen und genügend Steckdosen.


    Viel Spaß beim Einrichten!


    EDIT: Einen großen Spiegel habe ich gleich neben meiner Nähzimmertür im Flur, daher brauche ich im Nähzimmer keinen. In dem Bereich, in dem die Stühle bewegt werden, haben wir ein Stück Nadelfilz ausgelegt (sonst haben wir Parkettboden, und den möchte ich nicht unnötig belasten).

    Liebe Grüße,
    curly-sew :cool:

  • Glückwunsch zum eigenen Nähzimmer dieser Traum ist bei mir auch gerade in Erfüllung gegangen ;)
    Habe meine Planung und das fast fertige Ergebnis hier fest gehalten
    Für mich das ist der Zuschneidetisch das beste vom Nähzimmer endlich keine Rückenschmerzen mehr beim zuschneiden oder abzeichnen der Schnittmuster:tanzen::tanzen:

    LG
    die stiefoma

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • erstmal danke für die antworten, werde mich später genau durchlesen :O). Bin derzeit leider selten on, da es drüben voran gehen muss. vg manu

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]