Anzeige:

Industrievlies zum Maschinensticken

  • Hallo,


    wer stickt mit einem Industrievlies, wie sind das die Erfahrungen
    und wo kann man es kaufen.
    Für Antworten bin ich sehr dankbar.


    Liebe Grüße


    Christa (felix)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • und was ist INDUSTRIESTICKVLIES????


    Ich sticke ja schon lange gewerblich und kaufe bei vielen Großhändlern, aber den Begriff kenne ich so nicht - es gibt auch im gewerblichen Bereich nicht nur EIN Stickvlies, sondern wie auch im Haushaltsbereich für die verschiedenen Anwendungen die entsprechenden Vliese.


    Woher hast Du diese Bezeichnung?


    Lieben Gruß
    Trixie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab mal bei Ebay ein Vlies von Freudenberg gekauft, dass nannte der Anbieter "Stickvlies in Industriequalität". Es war feinporig und sehr weich, trotzdem aber reissfest. Es ließ sich sehr gut einspannen und besticken.
    Bin inzwischen auf eine Rolle Cotton Soft von Madeira umgestiegen, da mir die Lagerung(gefaltet) zu umständlich und der Preis auf Dauer zu hoch waren.
    Empfehlen würde ich dieses Vlies aber trotzdem.


    Grüssle Verena

  • Hallo Christa,


    wer stickt mit einem Industrievlies, wie sind das die Erfahrungen


    was genau meinst Du denn damit bzw. für welchen Zweck möchtest Du das Vlies einsetzen ? Es gibt wirklich viele verschiedene.
    Natürlich gibt es Spezialitäten, die beim Großhändler zu bekommen sind (auch Freudenberg hat ein Programm, das nur an gewerblich tätige verkauft wird) und so nicht im Einzelhandel zu beziehen sind.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen, ich denke ich verstehe die Frage.
    Sulky und Madeira haben neben der Sparte für den Handel auch die Industrieangebote. Sulky zum Beispiel (da weiß ich es sicher) hat eine Vielzahl an unterschiedlichen Vliesen. Es sind Unterschiede zbsp. in der Grammatur des Vlieses /cm die dann wiederum ein mehr oder weniger an Stabilität bringen durch die Reißfestigkeit die erhöht wird. Es gibt auch mehr an Vliesen als für den Handel.


    Diese Angebote kann man aber nur nutzen, wenn man gewerblich stickt und sich bei den Herstellern als Industriekunde autorisiert hat. Diese Vliese werden nicht über einen Großhandel angeboten. Dann wird man umfangreich beraten und man erhält dann auch di Industriepreisliste oder einen Zugang zum online Shop. Bei Gunold ist das so. Gunold ist der Hersteller, Sulky der Markenname der Handelswaren für Endverbraucher.


    Bist Du gewerblich tätig?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • es gibt auch Stoffhändler für Endkunden die die Stoffe Paketweise verkaufen. Einer dieser hat manchmal das Angebot Industrievlies dabei.


    Was allerdings der Unterschied zu "normalem" ist, erschließt sich mir nicht so richtig.


    Auch unser örtlicher Fabrikresteverkauf hat welches. Alles ungekennzeichnet und man muss das Stickvlies von dem anderen selbst unterscheiden

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited 2 times, last by Doro-macht-mit ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Industriefilz kann demnach auch nur ein Fantasiename sein.


    Es geht ja auch um Vlies :)
    Wie ich schon sagte, es gibt Vliese, sowohl im Stick- als auch im nähbereich, die über den Einzelhandel nicht zu beziehen sind.

    Grüße
    Susanne

  • Susanne, ich hatte mich erst verlesen, aber diese Versandpakete gibt es auch als Vlies (also das was man als Einlage oder als Unterlage zum Sticken braucht.) Und in Fabrikverkauf nennt sich das ganze Sortiment Industriereste. Hat in der Regel keinen Kantenaufdruck bei den Vliesen. Filz gibt es dort nicht.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ich habe hier:www.anderwold.de dieses angebotene Industrie-
    vlies bestellt. Es läßt sich gut einspannen, man braucht nur eine
    Lage, für meine Begriffe ist es super, es verzieht sich nicht,
    aber es muß kochend heiß übergossen werden und da bleiben
    auch noch Rückstände, ganz feine Fädchen, also eindeutig von
    diesem Vlies.
    Nach langem hin und her, habe mit der Vertreiberin gesprochen,
    sie meint es funktioniert, alle Kunden sind zufrieden, sie nimmt
    es zurück. Dann hat sie es getestet (also mein Vlies) bei ihr funktioniert
    es. Ich meine was kann man verkehrt machen, heißes Wasser drüber
    etwas schwenken und gut ist, aber nicht bei mir komisch.


    Irgendwo habe ich gelesen, das jemand nur mit Industriestickvlies stickt,
    ich dachte es wäre hier gewesen, und ich könnte mehr darüber erfahren.


    Ein schönes Wochenende
    und liebe Grüße


    CHRISTA (felix)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Christa, das was Du jetzt benutzt hat, ist wasserlösliches Vlies, das wird unter Bezeichnungen wie Soluvlies oder Soluweb, Avalon oder Avalon stark angeboten. Benutzen tut man das für Stickereien, die in sich alleine, also nicht auf Textilien gestickt werden. Das dünne, klare auch, wenn man auf Frottee oder anderen hochfloorigen Materialien stickt, damit das Garn nicht im Floor versinkt.


    Wenn Du auf Shirts oder Jacken oder sonstigen Sachen sticken möchtest, solltest Du einmal nach Wegreißvliesen, Schneide- oder Bügelvliesen schauen, die verbleiben später auf der linken Seite der Stickerei, sie dienen aber auch zur Stabilisierung für die Textilien wie Jersey oder Baumwolle usw.


    Ob nun Industrie oder Haushalt, die Vliese haben bei den Herstellern zwar verschiedene Bezeichnungen, aber sie sind in sich gleich bzw. zumindest ähnlich. Industrievliese kauft man meistens gleich rollenweise, während die Vliese für die, die halt manchmal sticken, auch meterweise zu kaufen sind. Anbieter gibt es sehr viele, aber die Vliese sind, wir gesagt, oft sehr ähnlich.


    Es kommt immer darauf an, was du stickst, wenn Du uns das sagst, dann ist es einfacher, Dir ein oder mehrere Vliese zu empfehlen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Hallo,


    also ich sticke überwiegend Lacemuster und hierzu
    nehme ich Soluvlies, das ist mir alles bekannt,
    auch wie andere Vliese zu gebrauchen sind.


    Vielen Dank für die netten Erklärungen, aber mir geht es
    wirklich nur um das so genannte "Industriestickvlies" von
    dieser Firma s.o.
    Da ich ja kein Neuling bin, ich sticke schon seit midestens
    10 Jahre, nicht gewerblich, sondern nur für mich
    zweifle so langsam an mir, denn die Anbieteri
    sagt das Vlies funktioniert bei ihr und bei mir nicht,
    deshalb habe ich hier geschrieben, ob hier jemand
    das Vlies nutzt und mir sein Erfahrungen mitteilen kann.


    Vielleicht meldet sich ja noch ein Mitglied.


    Liebe Grüße
    Christa (felix)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • aber mir geht es wirklich nur um das so genannte "Industriestickvlies" von dieser Firma s.o.


    Ich habe es mir angesehen, es scheint ja im Prinzip wie die H2O-lösliche Folie zu funktionieren, nur das es eine vliesähnliche Struktur hat. Da mich so etwas auch immer interessiert, hoffe ich, es meldet sich ein User, der es schon getestet hat.
    Wenn Du es so gemacht hast, wie angegeben, hast Du nichts falsch gemacht, die Anleitung ist ja deutlich.

    Grüße
    Susanne

  • Ahhh, ich habe einen Verdacht - es gibt hitzlösliches Vlies, was eigentlich nicht mit Wasser sondern mit einer Transferpresse oder Bügeleisen mit Temperatur entfernt wird. Kochendes Wasser sollte auch gehen :-)) - es kommt ja auf dem Temperatur an, dürfte aber ne ziemliche Arbeit sein, das mit Wasser zu machen.
    Es nennt sich Thermogaze.


    Ob das im Haushaltsbereich gibt weiß ich nicht - aber dieses Vlies ist wie Stoff und hinterlässt beim schmelzen so kleine Fädchen, welche weggerubbelt werden können - und genau das war mir zu viel. Ist halt gut geeignet bei sehr stichintensiven Lacearbeiten, weil es eben stoffähnlich ist und nicht wie Folie perforiert.


    Keine Ahnung ob es das ist - hört sich aber so an.


    Lieben Gruß
    Trixie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ahhh, ich habe einen Verdacht - es gibt hitzlösliches Vlies, was eigentlich nicht mit Wasser sondern mit einer Transferpresse oder Bügeleisen mit Temperatur entfernt wird.


    Im Shop wird jedoch beschrieben, daß es wasserlöslich ist.

    Grüße
    Susanne

  • Ich verwende besagtes Vlies von anderworld. Es verarbeitet sich sehr gut. Gerade für Lacestickereien finde ich es sehr schön, da es wirklich hält auch bei großen Dateien im großen Rahmen.
    Ich lege die Stickerei in eine kleine Schale und übergieße sie dann mit heißen Wasser aus dem Wasserkocher, kurz drin liegen lassen, da bleiben keine Reste. Schau mal hier,
    das hat toshka mit diesem Vlies gestickt.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

    Edited once, last by Disaster: Link zu nicht mehr vorhandenem Bild aus der alten Galerie entfernt ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...wenn bei Dir kleine Fäden zurückbleiben, dann würde ich es mal mit etwas Spülmittel bzw. Haarshampoo beim Auswaschen bzw. Übergießen probieren. Das hilft meistens. Danach halt die Stickerei in einem Geschirrhandtuch trockenrollen.


    Ich kenne ganz sicher jedes Vlies, welches wegwaschbar ist, ob nun von Gunold, Brildor, Madeira bzw. wie sie nicht alle heißen und bei jedem muß man halt mehr oder weniger schwenken. Die Bezeichnung "Industrievlies" auf der Homepage ist ein bischen irreführend, am Ende stammen alle Vliese aus höchstens 3 Produtkionsstätten.


    Ich habe mir mal die Beschreibung durchgelesen: Die Dame schreibt ja, das sie ihr Muster "Hund" eben nur übergießt und dann schwenkt. Das wird aber nicht bei Spitzenmustern klapen, weil bei Spitze halt leere Stellen in der Stickerei sind und da bleiben Fäden hängen. Da hilft nur die Spüli-Haarshampoovariante, will ich mal einfach so behaupten, damit sich das Zeug auch innerhalb der Spitz richtig auflöst. Oder ein zweites Mal in einer neuen Schüssel wieder mit heißem Wasser übergießen, damit die Reste entschwinden.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Hier bei der Kette hab ich 2 mal heißes Wasser verwendet, damit wirklich alle Reste raus sind. DSCF6594.jpg

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]