Anzeige:

Welches Stickvlies für welchen Anlass?

  • Halli Hallo.


    Ich hab meine Stickmaschine noch nicht lange und habe auch noch nicht sooo viel damit gemacht.
    Bisher habe ich immer Abreißvlies genommen. (habe ich beim Maschinenkauf empfohlen bekommen)
    Nun lese ich immer öfter was Von Avalon, Avalon Plus, Sprühzeitkleber, Auswaschbarem Vlies usw.
    Wofür nehme ich denn was?
    Eins für BW, eins für Jersey, eins für Fleece?
    Oder eins für alles und es ist geschmackssache, was man nimmt?
    Oder für Bestimmte Stickvarianten je ein anderes?


    Ich steh auf dem Schlauch...

  • Die Antwort ist: es kommt darauf an :)


    Es kommt darauf an, was Du in welcher Größe und Stickdichte auf welches Material womit sticken willst, vereinfacht gesagt.
    Ein "normales" Stickvlies, welches Du reißen kannst, ist erstmal gut zu verwenden, will heißen, man kann damit vieles anstellen.


    Willst Du jedoch Jersey oder einen dehnbaren Stoff besticken, wirst Du damit nicht weit kommen. Je nachdem, verwende ich aufbügelbares Vlies oder selbstklebendes Vlies, auf den Du den Stoff aufkleben kannst ohne ihn einzuspannen. Alternativ kannst Du den stoff auch mit Sprühkleber auf dem Vlies temporär aufkleben.


    Avalon oder Solvy sind wasserlösliche Folien. Möchtest Du ein Frotteehandtuch besticken, dann würde das Motiv "einsinken", da der Stoff ja hochflorig ist. Legst Du nun Avalon über das Handtuch und bestickst es dann, bleibt das Motiv plastisch und erhaben und versinkt nicht im Stoff.
    Dieses wasserlösliche Vlies gibt es in verschiedenen Stärken. Avalon Ultra kannst Du quasi direkt besticken ohne Stoff. Damit lassen sich zum Beispiel Spitzen (Lace) arbeiten. Da die Folie wasserlöslich ist, besteht Deine Stickerei nach dem Auswaschen nur noch aus Deinen Stickfäden.


    Hast Du eine bestimmte Stickerei im Auge, für die Du das richtige Vlies suchst ?
    Ansonsten könnte man sich sehr lange über die Unterschied der vielen verschiedenen Materialien auslassen. Ein weites Feld, das mich zu Beginn auch etwas ratlos dastehen ließ :) Man muß sich ein wenig einarbeiten und vertraut machen, was alles möglich ist bzw. was man machen möchte.


    Von Madeira z.B. gibt es ein Starterpaket, in dem die verschiedenen Vliese erklärt werden und auch in DIN A4 beiliegen. Das finde ich hilfreich, zumindest habe ich mir damals zugelegt.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da würde ich mich direkt mal enschließen. Darf ich?
    ICh will einen Brautsatin von stoffe.de besticken.
    Mit meinem wasserlöslichen Vliese wird das nix, weil der Stoff zu sehr zusammengezogen wird..
    wie viele Stiche es hat kann ich nicht sagen, aber es ist 2,5 cm breit und 3,1 cm hoch.
    Was nehme ich denn da z.b?


    Liebe TanteEmma, ich hoffe du bist nicht bös, dass ich mich da gleich einmische...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier hatte Gitte eine schöne Zusammenstellung gepostet welches Vlies man von Madeira für welches Material nehmen sollte.
    http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=423


    Auch Freudenberg = Vlieseline bietet Stickvlies an und OESD. Die Kombinationen sind also noch vielfältiger. Im Laufe der Zeit entwickeln sich dann Vorlieben und auch Kompromisse denn selbstverständlich muss man als Hobbysticker nicht alles Vlies einkaufen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte zu Beginn meiner "Stickübungen" hier alles über Vliese, Stickgarne usw. durchgelesen. Und dann solch Probepackung Vliese gekauft.
    Bisher habe ich nur 2 verschiedene Avalon Sorten probiert und normales Bügelvlies ausprobiert.
    Da klappte es schon sehr gut. Ausprobieren muß ich noch das Klebevlies.
    Ich stimme Anne zu, man muß für sich das Richtige selbst suchen und das lernt man nur beim fleißigen Sticken.

  • Da würde ich mich direkt mal enschließen. Darf ich?


    Natürlich kannst Du dich anschließen :) Vor diesem Problem und den vielen verschiedenen Stabilisatoren stehen wir alle zu Beginn.


    Quote

    wie viele Stiche es hat kann ich nicht sagen, aber es ist 2,5 cm breit und 3,1 cm hoch.
    Was nehme ich denn da z.b?


    Soll das Motiv alleine stehen oder wiederholt sich das Muster ? Ist es eher filigran oder flächig ausgefüllt ?
    Was hast Du an Vlies zur Hand ?
    Mit welcher Maschine stickst Du denn (reine Neugier :))?

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zu 1) Danke! :D
    zu2)
    Zwischenablage01.jpg
    Das soll ein Muster werden. So alle 5-10 cm .
    zu3) ich hab nur wasserlösliches zur Hand. Aber das ist total ungeeignet. Ich müsste nun eh was kaufen....
    zu4) Brother Innovis 900

  • So vom Gefühl her, würde ich zum Beispiel Filmoplast oder Cotton Fix verwenden (also ein selbstklebendes Stickvlies), um den Satin nicht einspannen zu müssen. Dabei spannst du nur das Vlies ein und klebst den Stoff auf das Vlies. Die entstandene Lücke im Vlies kannst Du wieder überkleben, das ist kein Problem.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen vielen Dank für die tolle Hilfe.
    Ich mache nachher mal ein Foto von einem Stickvlies. Ich habe es geschenkt bekommen und weis nicht, wofür es ist.
    Ich versuche nachher nochmal Jeresey zu sticken. Das letzte T Shirt hat's irgendwie runtergezogen und ist kaputt gerissen :weinen:

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]