Befestigungsstich/ Heftstich

  • Hallo,


    ich habe bei meiner Brother diesen Rahmen auf dem Display gefunden und dachte erst, er gehört zur Applikationsticken und Aufnähen dazu. In der Beschreibung finde ich nichts dazu. Angeblich kann man die Stoffe und Vliese fixieren und besser wieder ein"hoopen", wenn vorher ein Fehler unterlaufen ist. Das wäre natürlich toll, das ist nämlich mein Trauma... ;-) 45 Min sticken und dann in die Tonne.....:-( ???


    Auf was genau muß man denn da achten?
    VG christiane.

    Edited once, last by zwirni ().

  • Hallo Christiane,


    diesen Rahmen den Du gefunden hast, kenne ich unter dem Namen "Heftrahmen" Er wird benutz um ein Stoffstück am Vlies festzuheften. Damit wird verhindert, das das Stoffstück verrutscht. Ich benutze ihn sehr gerne, wenn ich nicht das ganze Stoffstück einspannen kann oder will.


    Er ist allerdings nicht dazu geeignet um bei einem Fehler wieder an der gleichen Stelle zu starten. Dazu wird im Menü Deiner Stickmaschine die jeweilige Farbe wieder aufgerufen (es gibt bei mir Pfeiltasten für vor und zurück) und dann ggf. noch mit + oder - vorrücken, bis Du wieder an der gewünschten Stelle bist. Ich fange bei so einem Fall immer ein paar Stiche vorher wieder anzufangen. Damit der Fadenanfang auch wieder gut vernäht ist.


    Vielleicht hilft Dir das schon mal weiter.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Sonja,


    vielen Dank für deine Antwort. Bisher habe ich es auch so gemacht, mit der + und - Funktion.
    Es gab leider auch schon Situationen, bei denen ich an die Spule mußte bzw. ich den Stoff aus dem Rahmen holen mußte oder der rausgerutscht ist oder ich habe erst nachdem ich den Stoff schon aus dem Rahmen geholt hatte, eine Lücke entdeckt. Hatte es irgendwie nicht gesehen; da war dann eine Stunde Arbeit hinüber. Dieser Heftrahmen soll ja eine einzelne Stichlänge von 6-8mmm haben und dann angeblioch helfen, wieder einzuspannen, indem man am Rahmen entlang näht und sieht wie man wieder einspannen kann.


    VG

  • Hallo... ich kenne den Heftrahmen auch nur, um evt Stoff oder Avalon auf dem Stoff zu fixieren. Den nutze ich gerne und er hat mir schon häufiger geholfen. Allerdings würde ich einen einmal aus dem Rahmen genommenen Stoff so nicht mehr einspannen können, dass ich den Stickvorgang fortsetzen könnte... das würde ich nicht hin bekommen...


    Musst Du, wenn Du an den Unterfaden musst den Stoff aus dem Rahmen nehmen? Ich nehme den ganzen Rahmen von der Maschine und brauche dann den Stoff dafür nicht ausspannen...

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dieser Heftrahmen soll ja eine einzelne Stichlänge von 6-8mmm haben und dann angeblioch helfen, wieder einzuspannen, indem man am Rahmen entlang näht und sieht wie man wieder einspannen kann.


    Ich habe jetzt noch keinen Heftrahmen verwendet, aber ich könnte mir vorstellen, dass man daran die Schablonen zum Positionieren im Rahmen ausrichten kann. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass man nochmal so gut neu einspannen kann, dass es 100%ig wieder passt - aber es hilft vllt je nachdem, warum man nochmal einspannen will/muss. Die Mitte von einem Stickmotiv lässt sich eben nicht so leicht erkennen, wie die Mitte eines Heftrahmens, aber ob das bei einem "Loch" im Motiv über das man noch einmal sticken will, ein schöneres Ergebnis gibt, weiß ich nicht, auf den Millimeter genau wird es sicher nicht gehen.
    Mir war der Heftrahmen bisher auch nur zum Fixieren von Stoff und Vlies bekannt.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]