Anzeige:

Applikationsscheren

  • Hallo,


    ich wollte mal fragen, ob jemand eine solche hat und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt?


    Danke und vg
    Christiane:D

  • Hallo essticktsichschön,


    ich habe eine Applikationsschere von Madeira. Sie wird u.a. auch Löffelschere genannt, da sie auf der Unterseite eine gebogene Form hat wie ein Löffel.


    Ich kann sie nur empfehlen.


    Man kann sie sehr gut benutzen um Stoffe knappkantig zurückzuschneiden, ohne de Stoff darunter zu verletzen. Die Unterseite der Schere ist stumpf.


    Eine Anschaffung die sich wirklich lohnt. Sie kostet je nach / Händler zwischen 18€ und 22€

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich habe auch eine und nehme sie zum zurückschneiden vor allem nach dem Covern.
    Allerdings habe ich es auch schon ab und zu geschafft dennoch ein kleines Loch in den Stoff zu schneiden.....:confused:
    Aber wer weiß, wie oft das mit einer normalen Schere passiert wäre.....

    Grüße - Dagmar


    *Ein Leben ohne Nähmaschine ist möglich aber definitiv sinnlos*

  • Hallo Christiane,


    ich nutze diese Schere. Durch die abgerundete Spitze schneidet man nicht aus Versehen in den Stoff. Ich komme mit ihr sehr gut zurecht.


    applischere.jpg


    Es gibt allerdings Löffelscheren, die sehr gut gehen. Diese hier bekommst Du bei Madeira und sie steht noch auf meinem Wunschzettel. Die Obere ist eine Prymschere.


    loeffelschere.jpg
    Auch bei Singer gibts eine Schere mit einer abgerundeten Spitze, aber sie ist gerade in der Form.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich habe eine Applikationsschere von Madeira. Sie wird u.a. auch Löffelschere genannt, da sie auf der Unterseite eine gebogene Form hat wie ein Löffel.


    Die habe ich auch, nachdem sie lange auf meinem Wunschzettel stand, habe ich sie mir vor kurzem gegönnt. Damit kann man tatsächlich zurückschneiden, ohne den untenliegenden Stoff zu beschädigen, weshalb ich mich frage, warum ich sie mir nicht schon früher angeschafft habe :)

    Grüße
    Susanne

  • Ich habe mir schon vor einigen Jahren eine Applikationsschere gekauft und sie dann eine ganze Zeit lang nicht benutzt. Nun habe ich seit kurzem eine Stickmaschine und für die Applikations-Stickmuster ist die einfach super, da war ich sehr froh, dass ich sie habe :). Ich bin auch sicher, dass ich da schon das ein oder andere mal mit einer normalen Schere ein Problem gehabt hätte. Ich schneide nicht gerne mit Scheren, aber mit der Applikationsschere komme ich super zurecht!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab seit ca. 2 Jahren die Schere von Madeira. Ich bin sehr zufrieden mit dieser sehr scharfen Schere. Sie liegt immer bei der Nähmaschine, damit ich sie sofort finden kann. Eine Anschaffung die sich lohnt. Ich hatte damals im net die Preise verglichen und bin gut dabei weggekommen.



    VlG
    Barbara

  • Hallo
    Ich habe seit ca. 7 Jahren eine solche Schere und möchte sie nicht mehr missen. Verwende sie hauptsächlich zum Zurückschneiden nach dem Covern, wenn ich nicht genau genäht habe. Ansonsten darf sie auch mal Fäden abschneiden. Applikationen hab ich noch nie gemacht.Trotzdem für mich ein wichtiges und nützliches Werkzeug. Meine kostet heute knappe 14€ .
    LG Elsnadel

    Lg Elsnadel


    Genieße jeden Tag. Es könnte dein letzter sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab auch die von Madeira und möchte sie nicht mehr hergeben!
    Sie ist auch zum Nähte an Dessous nachschneiden einfach perfekt!

    Grüßle
    Annette


    Kerlchen, ach Kerlchen, ich liebe dein Lachen doch so sehr!
    (Angelehnt an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry)

  • Elsnadel, haben wir die damals zusammen gekauft, ne rote? Ich möchte meine auch nicht mehr missen, hätte zur Ergänzung gerne die gleiche noch in etwas kleiner und etwas höher für ith Stickereien.

    Liebe Grüße Ingrid ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe die Madeira-Schere und würde sie nicht mehr hergeben. Bei mir ist sie beim Dessousnähen und nach dem Covern im Einsatz.


    Bei ITH-Applikationen stelle ich mich damit allerdings irgendwie dämlich an - da komme ich tatsächlich mit der kleinen spitzen(!) Stickschere besser zurecht.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Hallo

    Elsnadel, haben wir die damals zusammen gekauft, ne rote? Ich möchte meine auch nicht mehr missen, hätte zur Ergänzung gerne die gleiche noch in etwas kleiner und etwas höher für ith Stickereien.


    Ja, genau die ist es. Aber gibt es überhaupt kleinere Applischren? Was bitte sind ith Stickereien?
    Annette, na klar Dessousnahtzugaben sind ja fizelig. Da nehm ich sie natürlich auch. Habs ganz vergessen, weil schon so selbstverständlcih ist.
    LG Elsnadel

    Lg Elsnadel


    Genieße jeden Tag. Es könnte dein letzter sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ..es ist nicht zufällig einer von Euch Linkshänder und kann mal erzählen, ob er mit der Madeira-Schere in der linken Hand trotzdem schneiden kann? Ich hätte auch gerne so eine Schere, aber als Linkshänder ist ja der Löffel dann oben ... ? Zu Hülf...


    Liebe Grüße, Natalie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...hat das denn mal einer probiert als Linkshänder diese Rechtshänderschere zu benutzen? *grübel* Ich schneide ja immer mit Rechtshänderscheren und komme mit Linkshänderscheren nicht klar. Da ich seit > 40 Jahren immer mit eigentlich falschem (also nicht ergonomischem) Griff und Druck die Schere halte, krieg ich die eigentlich normale Haltung beim Schneiden nicht hin. Die Linkshänderschere würde mir also sehr wahrscheinlich nicht liegen. Aber bei der Rechtshänderschere wäre der Löffel wahrscheinlich an der falschen Stelle... so meine Vermutung. Daher frag ich, ob ein Linkshänder mal mit dieser Rechtshänderschere geschnitten hat....
    Alles nicht so einfach :o)
    Ich müsste wahrscheinlich so eine Schere einfach mal in der Hand halten....
    Liebe Grüße, Natalie

    Edited once, last by Natalie ().

  • Guten Abend,


    ich habe mir jetzt auch eine Schere zugelegt und bin sehr zufrieden.
    Als Linkshänder nutze ich aber die Rechtshänderschere und komme damit ganz gut klar, manchmal muß ich ein wenig konzentrierter sein, aber ansonsten ist die wirklich gut.
    Allerdings habe ich auch bei ITH ein kleines Loch fabriziert, hatte mich in Sicherheut gewähnt und wild drauf losgeschnitten....jetzt schneide ich behutsamer ;-)


    VG christiane


    VG
    Christiane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]