Aldi Singer Symphonie VI

  • Hallo,


    auf der Suche nach einer Nähmaschine für meine Freundin, bin ich auf das Angebot bei Aldi gestoßen. Es handelt sich um eine Singer Symphonie VI für 199 Euro.
    Meine Freundin möchte damit Änderungen an bereits vorhandenen Kleidungsstücken vornehmen und dann ggfs. Im nächsten Schritt selbst Kleidungsstücke schneidern.
    Sie hat bislang keinerlei Erfahrung mit Nähmaschinen, daher hätte Sie auch keine Vorstellungen worauf sie achten sollte.
    Ich möchte sie damit überraschen. Es soll aber schon was ordentliches sein.
    Vielleicht kann ja hier jemand Tipps geben.


    Gruß
    Arndt

  • Hallo,
    ich habe mir vor einigen Jahren die Nähmaschine von Aldi gekauft. Für den Anfang war das auch ok, aber bald hat mir die einfach nicht mehr gereicht und es musste eine bessere her.
    Am besten man lässt sich in einem guten Fachgeschäft beraten, die können dort verschiedene Modelle zeigen und man kann abwägen, was man an Funktionen haben muss und was man vielleicht nicht braucht.

    lg Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auf der Suche nach einer Nähmaschine für meine Freundin.
    Ich möchte sie damit überraschen.


    Klingt nach einem schönen Gedanken.


    Es soll aber schon was ordentliches sein.
    Vielleicht kann ja hier jemand Tipps geben.


    Dann lautet die Antwort: NEIN! :D
    Später am Abend nochmal mehr dazu.


    Vielleicht gibt es bis dahin schon weitere Hinweise.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Die Maschine hat keinen verstellbaren Nähfußdruck.


    Verstellbarer Nähfußdruck:
    Ein verstellbarer Nähfußdruck sollte am besten Stufenlos verstellbar sein, und mit Anzeige zur besseren Orientierung.
    Er ist dazu da, um den Nähfußdruck auf die verschiedenen (Dicke, Elastizität usw.) Stoffarten an zu passen. Denn ein dicker Denim braucht einen stärkeren Nähfußdruck, als ein feiner Organza.
    Wenn hochelastische Stoffe verarbeitet werden, kommt es wenn der Nähfußdruck zu hoch ist, oft zu ausgezogenen Nähten (Wellenbildung). Das lässt sich weitestgehend durch dessen Reduzierung vermeiden.
    Die Reduzierung des Nähfußdrucks verringert es, aber ganz vermeiden lässt es sich oft nur mit einem Differentialtransport wie ihn die meisten Overlockmaschinen haben.


    Hier findest Du noch mehr Infos zum Nähmakauf:
    http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=1976

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für eure Hilfe. Da habt ihr mich ja womöglich vor einem Fehlkauf bewahrt.
    Ich dachte halt nur, dass eine Singer Nähmaschine was ordentliches ist.


    Na dann versuche ich mich hier etwas einzulesen und dann die richtige Entscheidung zu treffen.
    Bin mal gespannt wie ich da preislich liegen werde.


    Für Vorschläge wäre ich doch sehr dankbar...



    Gute Nacht
    Arndt

  • Na dann versuche ich mich hier etwas einzulesen und dann die richtige Entscheidung zu treffen.


    Du solltest die Entscheidung auf keinen Fall allein treffen. Deine Freundin sollte die Maschine unbedingt vor dem Kauf selbst zur Probe genäht haben.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Arndt,
    mal die kurze Aufklärung zum Thema Nähmaschinen.
    Es gibt in Europa außer Bernina keinen einzigen Haushalts-Nähmaschinenhersteller mehr, d.h. alle Markennamen europäischer Nähmaschinenhersteller sind nur noch Namen, die von Rechteverwertern genutzt werden um ihren Maschinen ein tolles Etikett zu verpassen.
    In der Preisklasse bis 500€ gibt es einige solide Maschinen, darunter Nachbauten von erfolgreichen Pfaff- Nähmaschinen zB Gritzner oder NewLife, dann sicherlich Brother, Elna/Janome, Juki und einige andere sowie Bernina mit der Bernette-Serie.
    Eine generelle Empfehlung lässt sich hier nicht aussprechen, ein Tip ist in jedem Fall, einen der größeren Nähmaschinen-Händler aufzusuchen, und mit Probematerial dort Maschinen von verschiedenen Marken auszuprobieren.
    Eine Nähmaschine muß Frau auch liegen, ist der Freiraum groß genug, brauch ich einen Nadeleinfädler, wieviele Zierstiche müssen / dürfen sein, Knopflochautomatik usw. Wenn dann eine Vorauswahl getroffen ist, lohnt es sich sicherlich noch einmal hier konkreter nachzufragen, weil dann fast immer jemand da ist, der diese Maschine auch täglich nutzt und sagen kann ist ok oder hat die und jene Macke. Ich hoffe, Du findest die richtige Maschine und wünsche viel Spaß damit.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nähmaschinen kaufen ist irgendwie komplizierter als der Erwerb einer individuell ausgestatteten S-Klasse.. ;)


    Damit was "unter den Baum" kommt: Schenke ihr doch einen Nähkursus und einen Gutschein für gemeinsames Nähma-einkaufen.
    Gemeinsames Nähmaschinenkaufen ist doch auch ein schönens Happening.


    Und hinterher wird alles wieder teurer als ursprünglich geplant gewesen sein. Genau wie bei Autos.. ;)

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Hätte nicht gedacht - ach was eigentlich habe ich es ja befürchtet -, dass es schwer wird eine Nähmaschine auszusuchen.
    Naja, ein Schnellschuß sollte es beim Kauf nicht werden. Das habe ich verstanden. Unterm Baum gibt es dann keine Nähmaschine.
    Ich werde ihr jedenfalls diese Seite empfehlen...Sie soll sich dann doch lieber selbst hier einlesen und eure Tipps beachten.


    Vielen Dank an diejenigen, die mit hilfreichen Tipps weitergeholfen haben!


    Gruß
    Arndt

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Arndt, ich sage immer, das Kennenlernen einer Nähmaschine kann ein sinnliches Vergnügen sein. Dazu muss man aber am Anfang eine Portion Neugier haben und das Gefühl - die WILL ich. Ich glaube, es ist die richtige Entscheidung, keinen Karton hinzustellen sondern die Möglichkeit schön zu verpacken sie selbst auszusuchen.


    Wie auch immer, ich wünsche euch schon jetzt gemeinsam ein frohes Fest!

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]