Anzeige:

Wolljersey waschen

  • Ich hab hier einen reinen Merino-Jersey. Waschanleitung: 30° Handwäsche mit Wollwaschmittel.
    Er soll ein Kleid werden (Schnitt geht auch für Webware). Im Moment sieht der Stoff aus wie ein Romanit, aber die feine Qualität (= ein bisschen omahaft :)). Er hat eine gute Elastizität, obwohl er 100% Wolle ist.
    Nun hätte ich für das Kleid gerne eine Art Walkjersey, also nur leicht angwalkt.
    Ich habe vor, mal einen Probelappen a) nach Anleitung zu waschen. b) damit er "walkt" ???? soll ich 40° probieren oder normales Waschmittel, oder beides??
    Hat das jemand schon probiert?
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • so einen Stoff wollte ich bis jetzt immer ungewalkt haben.


    Verfilzen tut Wolle ja eher mit "falschem" Waschmittel und größeren Temperaturschwankungen. Aber gemacht habe ich das noch nie gewollt.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es besteht die Gefahr, dass der Jersey nicht nur etwas verfilzt, sondern auch bretthart wird und kratzt.
    Ist mir ungewollt schon passiert, wie bei Doro, falsches Waschprogramm oder doch mit zu vielen Umdrehungen geschleudert.
    Liebe Grüße


    Irene

  • ja so kann es ausgehen. Ich würde den Stoff so nutzen, wie er jetzt ist. Omahaft wird so ein schlichter Stoff doch nur durch den falschen Schnitt.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eure Antworten machen mich nachdenklich.
    Ich hatte vor ein paar Jahren ein Kleid aus einem wunderbaren dünnen Wollwalkjersey genäht, so einen Stoff findet man ganz ganz selten. Ich auf alle Fälle habe keinen mehr gefunden, ausser in senfgelb, was mir nicht steht.
    Da kommt man auf so selfmade Gedanken...
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Blöd wär, wenn er dann ungleichmässig walkt...... Und wenn du nicht gerade eine Riesenmaschine hast, in der der Stoff Platz hat sich komplett zu entfalten, haste am Ende schlimmstenfalls 'Bruchstellen' (mal voraussetzend, dass es bei Stoff für ein Kleid nicht um einen halben Meter geht)

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Merinowolle ist jetzt aber nicht gerade die filzfreudigste Wolle. Da hätte ich wenig Bedenken, dass die so steif filzt, dass es Bruchstellen gibt. Es kann Dir sogar passieren, dass sie gar nicht filzt.
    Aber wahrscheinlich funktioniert das mit dem 'anfilzen' ganz gut. Normales Waschmittel und erstmal ohne Hilfmittel in die Maschine. Wenn's nicht genug ist, dann Jeans oder Tennisbälle dazu. Oder heisse waschen.

  • Ich werde mal ein 10x10 Quadrat in die nächste 40°, dann in die 60° Maschine geben.
    (Stoffpreis (38.-/m) und 2.60 m = 98.80)
    So dicke hab ich's auch nicht ... :)
    Werde nächste Woche berichten mit Fotos vor und nach dem Test.
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich glaube, wichtig FÜR'S Filzen ist, dass du wirklich ein Vollwaschmittel nimmst - kein Fein- oder Wollwaschmittel, die ja so konzipiert sind, dass sie eben dieses verhindern...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ha, also ich hab ihn gewaschen. Handwaschgang 30° mit Wollwaschmittel ohne Weichspüler. Siehe da, er hat ganz wenig angewalkt :D (Merinojersey Romanit)
    Bin schon froh, die Sache nicht verbockt zu haben *Schweissabwisch*
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]