Posts by Kalara

    Guten Morgen zusammen,


    ich habe in einem Blog einen sehr schönen Quilt http://www.cluckclucksew.com/2…ial-july-star-blocks.html gesehen und würde ihn gern nähen. Kann jemand ein Buch empfehlen, in welchem die Grundkenntnisse des Quiltens gut erklärt sind? Es gibt natürlich eine Menge Zeitschriften, die mich zur Zeit jedoch völlig überfordern. Lineale habe ich schon einige in Inch-Größen, Matte und Rollschneider auch.


    Vielen lieben Dank


    Irene

    Hallo Sabine,
    da hast du dir ja ganz viel Arbeit gemacht. Vielen, vielen Dank. Ich freue mich schon sehr auf den Pulli. Ich werde allerdings eine einfachere Variante auf der Strickmaschine versuchen, meine Schwester will ihn für meine Tochter auf der Hand stricken, mit dem Zählmuster. Ich bin bei meiner 2ten Miette von Ravalry und echt begeistert.


    Nochmals vielen lieben Dank und herzliche Grüße


    Irene

    Hallo Sabine,
    das ist ja nett. Dann leg ich mal los. Es ist der Pulli Nr. 30 mit dem Zählmuster. die normalen Zu-und Abnahmen sind klar. Ich verstehe nur nicht, wie die Rundungen am Vorder-und Rückenteil gestrickt werden. Der Anschlag und das Bündchen ist mir bei beiden Teilen klar. Danach ist es dann mit meinem Verständnis vorbei.


    Beim Rückenteil muss man dann von den 75 mittleren Maschen ausgehend die Zu.und Abnahmen stricken. Ab da verstehe ich es bei beiden Teilen nicht mehr. Nach den Zu.und Abnahmen ist wieder alles ok.


    Vielen lieben Dank und liebe Grüße


    Irene

    In der Knipmode habe ich einen geräumigen Pulli in einer modernen lässigen Form gefunden. Der Pulli ist vorn kürzer als hinten gearbeitet, mit einer schönen halbmondförmigen Rundung vorn und hinten länger als vorne, das Ganze ebenfalls gerundet. Habt Ihr einen Tip, wo ich Erklärungshilfen für niederländische Abkürzungen finde?
    Einen Pulli in einer deutschen Zeitschrift,der ähnlich geschnitten ist, habe ich bisher nicht gefunden, Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen:)
    Liebe Grüße
    Irene

    In manchen Anleitungen findet man auch eine Übersicht, bei der Stoffarten und mögliche Einstellungen an der Maschine abzulesen sind. Das erleichtert gerade am Anfang das Ausprobieren ins Blaue.
    Generell nähe ich Jersey mit einer maximalen Stichlänge von 2,5-3, aber das muss man ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Irene

    oh! je...Ich habe mich jetzt hier durchgelesen und bin völlig desillusioniert.Eigentlich wollte ich auch Kurse anbieten.Anfänger und angeleitetes gemeinsames nähen. aber dem kann ich wohl doch nicht gerecht werden.
    Ich bin Autodidakt und hatte Starthilfe von meiner Schwägerin vor ca. 26 Jahren.
    LG Anouk


    Es geht auch ohne Schneiderlehre. Das wissen meine Kursteilnehmer auch. In Aachen bin ich da als Hobyschneiderin nicht allein. Lass dir da nicht den Mut nehmen.
    Wem es gefällt, der bleibt. Ich mache kaum Werbung und mein Kurs ( es ist nur einer in der Woche ) ist gut besucht.
    Liebe Grüße
    Irene

    Das ist doch eine tolle Anleitung!
    Ich habe erst auch rumprobiert. Mir gefällt nicht so richtig, dass ich dauernd zupfen muss, damit die Wickelteile nicht hoch rutschen. Fixieren am Ausschnitt würde da bestimmt Abhilfe schaffen. Ich habe es 2mal genäht und gut drappiert sieht es sehr nett aus. Sehr vorteilhaft ist die klein Kräuselung in der vorderen Mitte am oberen Rockteil.


    Liebe Grüße
    Irene

    Wie wäre es mit einem Kleid oder ein längeres Oberteil für eine schmale Hose?
    Es sollte natürlich kein Knotenkleid sein. Dafür wäre der Stoff dann zu dick. Etwas im Empirestil, bei dem das Rockteil nicht so weit ist, wäre auch denkbar.
    In einer Knip habe ich ein Kleid gefunden mit Raglanärmeln und der Ansatznaht für das Rockteil unterm Busen. Es wird in der vorderen Mitte etwas eingekräuselt, aber das könnte man auch weglassen.


    Liebe Grüße


    Irene

    Gerade dann, wenn du nicht so gern bügelst, würde ich dir eine Dampfbügelstation empfehlen. Wenn ich die Businesshemden mit einem normalen Dampfbügeleisen bewältigen müsste, würde ich noch länger brauchen.
    Ich benutze eine Laura Star und bin mit der Funktionalität sehr zufrieden. Der Service ist super, aber die Preise für Reparaturen/ Austausch sind eben auch hochpreisig.
    Mir einem normalen Dampfbügeleisen brauch ich min. 3x so lange.


    Liebe Grüße
    Irene

    Mir sind die Gamaschen auf der Straße bisher auch nicht aufgefallen. Auf dem Handwerkermarkt im September in
    Aachen habe ich schöne Modelle gesehen und könnte mir vorstellen, welche zu nähen. Ich habe auch die ganz feste Einlage von Freudenberg zuhause und denke, dass sie zu starr sein könnte. Allerdings waren die Modelle auf dem Markt auch sehr starr. Dann muss die Gamasche schon ganz genau zum Bein passen.


    Liebe Grüße


    Irene

    Die Morgenmäntel sind mir auch aufgefallen. Besonders schön finde ich die Jugendstil / Art Deko-Variationen. Weiter, offener Ausschnitt ohne Kragen, viel Posamentenborte, Samt, Satinseide und verschwenderische Stickereien, traumhaft.
    Bei Neheliapattens gibt es die Schnitte sortiert nach Epochen.
    www.neheleniapatterns.com/


    Liebe Grüße
    Irene

    Da ich die Schnitte oft abändere, weiß ich ganz genau, dass ich meine Kleidung so nicht fertig kaufen kann. Dies ist nur ein Argument von vielen, das für mich für selbstgenähte Kleidung spricht. Dann gibt es auch immer wieder Lieblingsschnitte und es ist dann kein Problem 4-5 Kleider nach einem Schnitt in verschiedenen Varianten zu nähen und in verschiedenen Preisklassen, was den Stoff angeht. Bei Kaufmode wäre das Thema Kleid dann sehr schnell erledigt.


    Liebe Grüße
    Irene

    warum?


    die wollen sich einfach kreativ ausleben, wie ihnen überall suggeriert wird. Nähen ist ja kein Handwerk. Das Schiefe gehört zum Handmadetouch. Und wird dann möglichst sofort bei DaWanda verkauft. In der Hoffnung, dass andere mit zwei Linken Händen das kaufen. Ist ja schließlich Design


    Genau das habe ich auch gedacht, als ich in Aachen eine Design- und Handarbeitsmesse besucht habe. beim Design kannte ich viele Schnittmuster bekannter Hersteller wieder. Viele Aussteller hatten einen DaWanda- Shop und bewarben diesen auch. Über viele schiefe Nähte und schlechte Nähtechniken war ich erstaunt und dachte nur, komisch, dass sich so ein Schrott verkauft.Sicherlich war dies nur ein kleiner Ausschnitt und ist hoffentlich nicht stellvertretend für die auf DaWanda angebotenen Produkte. Mein Bedarf da erstreckt sich nur auf Schnitte und Material.
    Liebe Grüße
    Irene

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]