Posamenten- und Zwirnknöpfe selbermachen

  • Macht das jemand von euch? Ich bin damals über ein Buch gestolpert und war fasziniert. Ich hatte von meiner Patentante sehr schöne alte Posamentenknöpfe geerbt und ich liebe sie.

    Da gab es also ein Buch, in dem Anleitungen zum Selbermachen dieser Stücke war. Das ist inzwischen auch im Off- und Onlinebuchhandel zu bekommen.


    Als ich dann noch ein wenig im Web geschaut habe, kam ich auf die zwei Seiten: Posamentenknopf-Manufaktur und Knopfsachen

    So farbig, da war ich noch mehr gefesselt. Auch, dass man sogar Kurse belegen kann.

    Ich finde es einfach klasse, dass man so Knöpfe passend zu seinen Stoffen selbermachen kann. So ein doch eher aufwändiger Knopf passt natürlich nicht immer, aber diese zusätzliche Möglichkeit ist für mich ideal.


    Natürlich gibt es im Web auch kostenlose Anleitungen, auch auf YouTube, wenn man das einmal ausprobieren will.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • ich habe letzten November am Augsburger Textilmarkt im Textilmuseum von Sandra das Buch und Material für Knöpfe gekauft.


    Aber ich hatte noch keine Möglichkeit damit zu beginnen, meine Hand funktioniert noch nicht so dolle - aber es steht auf meiner Liste!


    Ich habe auch zwei Knöpfe gekauft, muss die Fotos davon suchen.


    LG


    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das hört sich gut an, dann hoffen wir einmal, dass deine Hand bald wieder soweit ist, dass du die Knöpfe in die Tat umsetzen kannst.


    Bei der Posamentenmanufaktur finde ich interessant, dass es dort inzwischen eine richtige Kursabfolge mit Zertifikat gibt, wenn man selbst Kurse geben will. Es also richtig professopnell gemacht wird.


    Ich bin dennoch mehr in Richtung Alexandra von den Knopfsachen unterwegs.


    Aber nachdem ich mit einer russischen Seniorin im Seniorenhaim gesprochen habe und die mir Werke, auch aktuelle von Knopfmachern dort gezeigt hat, bin ich hellauf begeistert. Da werden Knöpfe nicht symmentrisch gewickelt, sondern gerade bei Zwirnknöpfen nach der Umrandung außen die Wicklungen, dann wenn man die erste Wicklung hat, die nächste nicht komplett versetzt gewickelt, sondern unten auf der Stelle und nur oben dann im Absatand. Mit der richtigen Umstickung entsteht dann etwas wie ein Baum. Das heißt wohl russisch auch Baum. Da werden dann teilweise auch noch üppig Perlen mit eingearbeitet.


    Oder die haben anscheinend andere Grundlagen, also nicht wie bei den Kursen von der Posamentenmanufaktur oder den Knopfsachen Ringe für Zwirnknöpfe oder Holzscheiben für Posamentenknöpfe. Sondern es werden welche in einer Technik gehäkelt und dann umwickelt/gestickt, oder die nehmen etwas, das sieht wie ein rundes Puppenstubenkissen aus Seide aus. Das wird dann wie ein Zwirnknopf umwickelt, aber luftiger, dass man den Stoff sieht, teilweise auch einfarbig passend zum Stoff. So edel.


    Sie sagt, das wird teilweise im russischen Fernsehen als Kurs regelmäßig angeboten. Sie will mal schauen, ob sie das als Video mit Hilfe ihrer Kinder irgendwo findet und mir dann zeigen kann.


    Ich bin ganz gespannt darauf. Aber nun muss ich erst einmal die Grundlagen sicherer können.


    Vielleicht gönne ich mir dann auch einmal eine Woche Auszeit im Kloster mit Knopfkursen, das anscheinend die Posamentenmanufaktur immer wieder anbietet.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Ach rufie, nu zeig mir doch sowas nicht, denn da kribbelt es direkt in meinen Fingern und ich möchte auch so ein paar Knöpfe machen. Das erscheint mir ideal für unterwegs in der Bahn oder um Wartezeit sinnvoll zu überbrücken, denn die nötigen „Zutaten“ passen sicher hervorragend in jede Jackentasche.


    Wenn du mehr über die russischen Fernsehkurse erfahren hast bitte dies auch hier weitergeben.

    Liebe Grüße aus der Mitte vom Pott
    Thomas

       

    „Die Nähmaschine ist eines der nützlichsten Dinge, die der Mensch erfunden hat“, sagte schon Mahatma Ghandi
    ... meint Toyota ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach rufie, nu zeig mir doch sowas nicht, denn da kribbelt es direkt in meinen Fingern und ich möchte auch so ein paar Knöpfe machen.

    Na gut, Thomas, bis ich ein geeignetes Warnschild "Warnung vor thomasschädlichen und reizenden Postings" habe, werde ich nun vor jedes Posting in diese Richtung erst einmal schreiben:

    "Freizeitgefahr für Thomas! Bitte vermeide jeden Kontakt mit rufie und ihren Postings. Sie können gefährliche mechanische und spontane Reaktionen an Fingern und in der Psyche auslösen!"

    OK so? 8o


    Also für unterwegs Richtung Bahn, etc. würde ich eher Zwirnknöpfe als Posamenten machen, denn letztere sind etwas empfindlicher beim Wickeln, wenn es leicht ruckelt. Aber das muss man ausprobieren. Für mich ist Bahnfahren gleich stricken.


    Also wenn ich sie habe, darf ich natürlich die russischen Kurse nicht verlinken. Ich muss ja an dein Wohlergehen denken. Da muss ich dich schlueßlich schützen. :evil:

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Übrigens, ich hatte Disaster schon länger her einmal angefragt, wie das denn mit eventuellen Workshopanbietern wäre, die man sich vorstellen könne. Ich habe dann Alexandra von Knopfsachen auf 20-2020 hingewiesen, weiß aber nicht, ob sie da Zeit oder sich gemeldet hat.


    Wären Livevorführungen in Ordnung oder müsste ich dich da auch warnen, Thomas?:saint:

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...

    "Freizeitgefahr für Thomas! Bitte vermeide jeden Kontakt mit rufie und ihren Postings. Sie können gefährliche mechanische und spontane Reaktionen an Fingern und in der Psyche auslösen!"

    OK so? 8o

    ...

    Danke, du bist so lieb. ;)

    Quote

    ... Also für unterwegs Richtung Bahn, etc. würde ich eher Zwirnknöpfe als Posamenten machen, denn letztere sind etwas empfindlicher beim Wickeln, wenn es leicht ruckelt. Aber das muss man ausprobieren.
    ...

    Kommt auf die jeweilige Bahn an, ich werde es dann testen.


    ...

    Wären Livevorführungen in Ordnung oder müsste ich dich da auch warnen, Thomas?:saint:

    Bin dabei. :)

    Liebe Grüße aus der Mitte vom Pott
    Thomas

       

    „Die Nähmaschine ist eines der nützlichsten Dinge, die der Mensch erfunden hat“, sagte schon Mahatma Ghandi
    ... meint Toyota ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ui, spannend. Ich bin gespannt, was uns erwartet. Das ist sicher ganz schön viel Arbeitsaufwand für euch. Mal eine gehörige Portion Kraft und Ausdauer rüberschick.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • ich liebe individuelle, selbstgemachte Knöpfe ....

    Posamentenknöpfe, Zwirnknöpfe, Dorsetknöpfe, selbstüberzogene und/oder bestickte Knöpfe - ich meine, mich zu erinnern, daß das hier im Vorgängerforum Thema war. Ob Anne was im Archiv hat?


    Ich denke, das Grundmaterial an Garn (Stickgarn, Knopflochseide, Kunststrickgarn, dünnes Strickgarn etc.), Stoffresten, Borstenresten, evtl. Perlchen etc. hat wohl jede/r hier im Haus, die Knopfbasis sind Ringe zum umhäkeln aus Messing oder Plastik (Posamenten-, Zwirn-, Dorsetknöpfe), gesammelter Knopfkistenbestand, Holzscheibchen, Holzdübel und kleine Ringschrauben für Knebelknöpfe (Baumarkt). Die Ringschräubchen lassen sich ersetzen durch einen angenähten Steg; überziehen des Knopfkerns mit hübsch gemusterten Stoffen, dünnem Walk oder feinem Filz.

    Posamentenknöpfe von außen nach innen umhäkeln oder umstechen (Langetten-/Knopflochstich) und mittig innen einen kleineren hübschen Zierknopf einsetzen - funktioniert mit Loch- und Ösenknöpfen.

    Überziehbare Knöpfe: unifarbene Stoffe lassen sich besticken. Per Hand oder Zierstiche der Nähmaschine oder Ministempel und Stofffarbe (Bastelbedarf).

    Wer selbstgemachte Knöpfe an häufig zu waschenden Teilen verwendet, verarbeitet sie am besten als Doppelknopf zum durchstecken (Prinzip Manschettenknopf) und einer beidseitigen Knopfleiste. So muß man empfindliche Knöpfe nicht jedesmal abtrennen und wieder neu annähen.


    rufie - Du hattest wegen Stoffmalstiften gefragt ("Euer Lieblingsstoffgeschäft - dekorative Reissverschlussbänder") - Ich verwende meist edding T-Shirt painter und Javana Stoffmalstifte mit mittlerer Minenstärke. Je nach Zierstichgröße reicht zum ausmalen ein Strich in der Wunschfarbe. Ich fotografiere mal ein paar Beispiel und lade sie hoch.


    Kerstin


    Nachtrag:

    interessante Bücher zum Thema Posamenten-/ Zwirn- und Dorsetknöpfe sind u.a.

    "50 heirloom Buttons to make", von Nancy Nehring, Taunton Press von 1996, ISBN 1-56158-146-1

    "Posamentenknöpfe" , Trachten Kultur Beratung Bezirk Schwaben von 2014, ISBN 978-3-934113-13-8

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: