Schlafanzug genäht: Ich habs Veronika versprochen.....

  • und heute angefangen.
    Zuerst der Schnitt.
    Da bei mir immer alles erst mal schnell gehen muss,
    ein T Shirt Schnitt aus einer Burda, der Schlafanzughosenschnitt von Simplicity.
    Beim Burdaschnitt muss man mit Nahtzugabe arbeiten, in dem anderen Schnitt ist sie schon drin.
    Zwischendurch musste ich mein Hirn ganz schön strapazieren, um keine Fehler zu machen.
    Bei Gelegenheit schneide ich das Oberteil von Simplicity auch noch aus.....
    Als ich den Schnitt endlich hatte, gings ans zuschneiden.
    Ich bin nicht langsam, aber das brauchte seine Zeit und als ich fertig war, wars schon 21.30 Uhr.
    Mein Zimmer sah aus als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte, weil ich vor dem zuschneiden alle vorhandenen Stoffe
    aus dem Schrank nahm und kombinierte.
    Ich entschied mich dann für den Stoff der mir nicht leid tut, wenn die Hose mir passt und das Oberteil meiner Tochter....ich rechne damit.
    Die Ärmel des Oberteils mache ich aus anderen Stoff, es existiert noch ein Reststück was verarbeitet werden muss.
    Tut mir leid, ich bin chaotisch.
    Die Beweisbilder


    6.jpg


    Hier kann man mal sehen, was auf den Klapptisch passt.
    3.jpg


    1.jpg


    2.jpg


    Mit Glück kann ich morgen weiter machen.
    Jetzt muss ich schlafen.
    Ich wünsche Euch eine gute Nacht!

    :)

  • Anzeige:
  • Du hast es unter Tagesgeschehen gepostet? (Wenn es jetzt als WIP gestanden hätte, würde ich Dir jetzt nicht dazwischen schreiben. Falls einer der Moderatoren jedoch verschiebt, dann bitte hier löschen)
    Ich finde toll wie Du loslegst und bisher sieht es doch gut aus.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    wie ich sehe, ist der Wip schon verschoben. Schön, dass du ihn für uns machst. Sagst du vielleicht noch, welche Schnittmuster und Modelle du genau dafür verwendest? Das wäre für manche Leser sicher sehr hilfreich.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Liebe Sabine,
    ich habe einen Schlafanzugschnitt von Simlicity gekauft.
    Der ist allerdings nicht für Jersey, sondern für Batist gemacht.
    Wie ich mir schon dachte, passt die Hose in der M mir, die die 42 trägt.
    Nicht so schlimm, ich mache sie fertig und verkleinere den Schnitt, so das er Größe 38 passt.
    Das Shirt ist aus einer Burda.
    Da müsste ich nachsehen, aus welcher.
    Das wird aber erst am Montag oder Dienstag sein, denn ich bin jetzt zu Hause und da kann ich nicht nähen.
    Die Nähma steht in meinem Zimmer, was ich in der Arbeitswoche bewohne.
    Bissel kompliziert.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Conny

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier gehts weiter. Das Oberteil ist fast fertig, es fehlen nur noch ein paar Verzierungen.


    10.jpg


    Hier das Vorder und Hinterteil zugeschnitten und zusammengenäht.
    Die Seitenteile komplett, eine der Schulternähte auch komplett, bei der anderen habe ich ein Stück am Hals offen gelassen.


    12.jpg


    Da hinein kommt der Einfassstreifen des Halsausschnitt.
    Für den Einfassstreifen habe ich ein 50 mal 4cm breites Stück schräg aus dem Stoff geschnitten.
    Diesen gefaltet und gebügelt wie auf dem Bild zu sehen ist.


    9.jpg


    Anschließend festgesteckt und angenäht.


    8.jpg


    Ich nähe den Stoff durchgängig mit einem kleinen Zickzackstich, weil die Nähte sich dadurch etwas mitdehnen, wenn man das Kleidungsstück anzieht.
    Den Halsausschnitt hätte ich gerne mit der Zwillingsnadel genäht, aber irgendwie funktionierte das nicht, das Garn ist gerissen und mir die Geduld.
    Hier ist zu sehen, warum ich die Naht nicht ganz geschlossen habe.


    7.jpg


    Anschließend wird einfach die Naht geschlossen. Bei mir wie immer nicht ganz exakt.


    6.jpg


    Nun muss nur noch der Saum gebügelt, abgesteckt und angenäht werden, dann kommen die Ärmel dran.


    5.jpg






    .

    :)

  • Nun zu den Ärmeln.
    Zuerst habe ich die Oberarme zugeschnitten.
    Danach zwei breite Stoffstreifen, die zuerst umgebügelt und gesäumt wurden, danach gerafft und am Oberarm festgesteckt.


    17.jpg


    18.jpg


    Danach die Ärmelnähte geschlossen.


    14.jpg


    Die Armkugel etwas angeriehen.


    4.jpg


    Festgesteckt und eingepasst.
    Angenäht, den überschüssigen Stoff abgeschnitten und mit Zickzack versäubert.


    3.jpg


    So. Nun ist das Teil fertig, ordentlich gebügelt und wartet nur noch auf ein paar Knöpfe oder ein Stück Spitze oder ein Schleifchen.


    1.jpg

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nummer 1 ist nun geschafft. Du gibt hier einen schönen Einblick in Deine Arbeitsweise und Deinen Ablauf. Bei mir sind die Arbeitsschritte in einer anderen Reihenfolge und der nächste macht es vielleicht wieder ganz anders. Aber wie heißt es: Viele Wege führen nach Rom. Und vorbildlich wie Du bist, bügelst Du sogar nen Schlafi. :applaus:

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • :) ... es näht sich einfach besser, wenn der Stoff glatt ist.
    Nähte, die den Anschein erwecken, schief zu sein, sehen gebügelt gleich viel ordentlicher aus.
    Die Ärmel habe ich heute früh vor der Arbeit genäht, weil ich da besseres Licht hatte.
    Eingenäht wurden sie aber wirklich zum Schluss.
    Morgen früh nähe ich eine schnelle 3/4 Leggins aus einem Stoffrest, passend zum Oberteil.

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 6.jpgZuerst wird zugeschnitten.
    Das Schöne ist, nur 2 Teile, die äußeren Seitennähte entfallen.




    Mit dem Beinabschluss mache ich weiter. Da wenig Zeit, wird es ein Rollsaum - ich liebe ihn!!!!


    10.jpg


    Nun kann ich die Hosenbeine zusammen nähen.


    9.jpg


    Danach drehe ich eines der Beine auf Rechts und stecke es in das andere Hosenbein, mit der naht aufeinander.


    8.jpg


    Abstecken und zusammennähen!


    6.jpg


    ...jetzt muss ich zur Arbeit. Euch Allen einen schönen Tag!

    Files

    • 11.jpg

      (90.73 kB, downloaded 357 times, last: )

    :)

    Edited 3 times, last by Nanne ().

  • Danke!!!


    Feierabend, hier die restlichen Bilder;

    :)

    Edited once, last by anonym09 ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der überstehende Stoff an den Nähten wird knapp abgeschnitten und eng mit Zickzack versäubert.


    5.jpg4.jpg


    Nun kommt wieder das Bügeleisen zum Einsatz.
    Die ganzen Nähte werden ordentlich glatt gebügelt, der obere Rand 2 mal eingeschlagen und gebügelt.
    Danach abgesteckt und festgenäht, allerdings sollte eine kleine Öffnung für das Einziehen des Gummis bleiben.


    3.jpg


    Und nun ist die Hose fertig!


    1.jpg2.jpg

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du warst aber fleißig, schon fertig. Wieder ein schöner Wohlfühlschlafi. Danke für Deine Beschreibungen.
    Und nun anziehen, reinkuscheln und schlafen. :nacht:

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Anne, das war das Versuchsstück.
    Er hat einen Namen bekommen;
    Der Abbaschlafanzug :)
    Die Ärmel sind unpraktisch, aber witzig.
    In der Zwischenzeit hat sie noch einen warmen Schlafanzug bekommen, die Hose eine Leggin, das Oberteil ein Shirt von Farbenmix, was mir Veronika vor langer Zeit empfohlen hat.
    Und eine normale Schlafanzughose, für die ich das Oberteil noch nähen muss.
    Da hat sie sich eine Zweite gewünscht, weil der Stoff so angenehm ist, das die Hose zur Haushose mutiert.

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]