Anzeige:

Modefarben für 2016 - Pantone Frühling und Herbst

  • Jedes Jahr - also alle Jahre wieder - gibt es Ideen, "Vorschriften" und für die ganz modeaffinen Farben und Schnitte oder Kleidungsstücke, die man unbedingt haben muss, also die sogenannten "must haves".


    Ich bin da als Hundebesitzer eher locker unterwegs, meine must haves müssen hundepassend sein.
    Nichtsdestotrotz *räusper* - ich schaue mir die neuen Modesachen gerne an und zu Farben habe ich eine große Beziehung, da ich ja als Farbtherapeut mit Tieren arbeite. Selbst bin ich eher der Nichtfarben-Typ, meine sehr liebe Freundin Gabriela der Typ, der überhaupt keine Schwierigkeiten hat in einem Outfit fast alle Farben zu verarbeiten.


    Im Frühjahr 2016 sollen nun diese Farben modisch werden:


    The top ten colors for men's and women's fashion for Spring 2016 are:
    PANTONE 13-1520 Rose Quartz
    PANTONE 16-1548 Peach Echo
    PANTONE 15-3919 Serenity
    PANTONE 19-4049 Snorkel Blue
    PANTONE 12-0752 Buttercup
    PANTONE 13-4810 Limpet Shell
    PANTONE 16-3905 Lilac Gray
    PANTONE 17-1564 Fiesta
    PANTONE 15-1040 Iced Coffee
    PANTONE 15-0146 Green Flash


    hier der optische Eindruck


    http://www.pantone.com/pages/fcr/?season=spring&year=2016&pid=11


    Ich als ausgewiesener "Frühlingstyp" laut Farb- und Stilberatung könnte ja da aus dem Vollen schöpfen, wenn ich denn farbig unterwegs wäre.


    Und für die ganz Modebewussten, wie meine Freundin Frauke, gibt es natürlich schon die Herbstfarben, damit man auch zeitig nach den neuen Farbvorschlägen Ausschau halten kann, die einem auch hübsch an Kleidungsstücken und Accessoires gezeigt werden:


    http://www.pantone.com/fashion-color-report-fall-2016?#hero


    Völlig abweisend bin ich übrigens solchen Vorgaben gegenüber nicht, denn mitunter kann man dann endlich mal wieder Stoff in einer Farbe finden, die über Jahre "out" war.


    Wie haltet ihr das denn?

    seid lieb gegrüßt
    Ute und Chenoa-Carisma



    "Keine Frau ist mit fünfundvierzig Jahren noch jung, aber sie kann in jedem Alter unwiderstehlich sein." Coco Chanel


    "Viel Feind, viel Ehr´". Oder: "Was kümmert es die Eiche, wenn sich ein Schwein an ihr scheuert" ;)

  • Seit Jahren gehe ich in die Läden und finde im Frühling/ Sommer fast nichts, was farbmäßig zu mir passt (hellgelb, hellgrün, rosa, flieder, hellblau, graublau, beige, grau, …), sobald es Herbst wird kann ich mich dann wieder recht gut eindecken (rost, braun, rot, marine, senfgelb, bordeaux, schwarz, …).
    Daher möchte ich behaupten, dass es da ein Schema gibt, welches jedes Jahr so oder ähnlich wiederholt wird. Schade eigentlich…

    Herzliche Grüße


    pfeiferlspieler

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • geht mir genauso. Ich warte wieder auf den Herbst. Auch mit dem Stoffkauf. (wobei? habe genug Vorräte)


    Die aktuellen Farben könnte ich auch nur mit einer ordentlichen Schicht Schminke anziehen. Nur will ich das?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich oute mich



    Ich geb nichts auf irgend welche Modefarben.
    Ich hab meine Farben.
    Alles ist aufeinander abgestimmt...Handschuhe, Tasche, Schal, Schirm Schuhe und die Kleidung.


    Wer soll denn das bezahlen...jedes Jahr eine komplette neue Kollektion!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, ich halte es ja mit Coco Chanel und bleibe hinter der Mode in Rufweite zurück. Und Modefarben? Hm. Lange Zeit hatte ich "Milchflecken auf T-Shirt" als Hauptfarbe, dann mal Milchkaffee in "Denim-Optik". Alles selbstfabriziert. :D
    Seit meine Kinder zunehmend "sauberer" sind und ich Kaffee trinken kann, ohne das jemand am Tassen-Arm zieht, trage ich die Farben, die ich mag und die mir stehen. Nach der Mode kann und will ich mich da nicht richten.
    Das könnte anders werden, wenn es irgendwann Pantone Pannettone oder Panna cotta gibt. Da könnte ich ja schwach werden...

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Ich habe meine Farben und freue mich natürlich, wenn diese Trend sind. Dann habe ich einfach eine größere Auswahl an Stoffen und Designs. Hin und wieder versuche ich mit Einzelstücken aus meinem Farbschema auszubrechen. Das ist dann immer interessant.

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mir geht es genauso: Seitdem ich weiß, welche Farben meine Farben sind, gebe ich nichts mehr auf die jeweils aktuellen Modefarben. Ich kaufe ja eh nicht mehr viel, und dann meistens weiß, grau oder schwarz, Basics halt. Oder wenn es ein super Teil in einer meiner Farben gibt.

  • Ich hab Farben, die mir gefallen und die ich an mir mag. Die trage ich, egal was gerade in ist, oder ob andere auch finden, dass sie gut an mir aussehen. Und überhaupt: Hauptsache, ich laufe nicht nackt rum und nix zwickt.

    Liebe Grüße von
    Birgitt


    :nerd:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    in einem Nähkurs, den ich mal besucht habe, wurde mir ständig von der Kursleitung gesagt, welche Farben mir stehen. Wenn ich mal einen Stoff mitgebracht habe, der mir gefiel, gab es gleich wieder den Satz- die Farbe steht dir überhaupt nicht. Ich bin wohl ein Sommertyp und darf außer blau und Babyrosa wohl keine anderen Farben tragen. Ich trage auch gerne schwarz, ich finde, das sieht, nicht nur auf Beerdigungen, elegant an mir aus. Dürfte ich laut Kursleiterin aber nicht tragen. Ich gehe nicht mehr in diesen Kurs, bin aber seitdem so unschlüssig, was Farben angeht. Ich liebe grün, darf ich aber ja nicht tragen. Ich mag kein rot oder rosa an mir, dürfte ich aber tragen. Dieser ganze Farbhype jedes Jahr aufs neue - ich trage dass, was mir gefällt. Und da gehe ich auch nicht unbedingt mit der Mode! Ach das grün auf der Farbscala- Green Flash- eine tolle Farbe!
    LG Heike


  • :cool: "snorkel blue" spricht mich vom Namen her an - Schnorchelblau. Könnte ein sich langsam verfärbender Schnarcher sein, dann offenbar mit Schlafapnoe. Ich hab mal einen "Fiesta" gefahren ... die Farbe muss rot sein.


    Richtige Fashionistas passen ihr Tieraccessoire der jeweiligen Mode an :pfeifen::omasesselkatze: ... und tragen es in einer Tasche.

    Liebe Grüße
    Lioness


    Ich bin ein Wintertyp und liebe leuchtend-farbige Accessoires


    Lebe schön, kleide dich besser, schneidere selbst! (Im I-Net gefunden)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • schnorchelblau ist aber doch Malediven!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Heike: Trage dass, was Dir gefällt, nicht was Du nach irgendeiner Typisierung von Menschen tragen "sollst". Ich bin mal als "Herbsttyp" bestimmt worden. Ja, manche dieser Farben mag ich. Aber auch andere, die nach dieser Typisierung überhaupt nicht gehen. So what. Ich ziehe sie trotzdem an. Und die Farben, in denen ich angeblich toll aussehe, die mir aber nicht gefallen, ziehe ich nicht an. Ich muss mich doch in meiner Kleidung wohl fühlen. Außerdem finde ich, dass es eine sehr weibliche Art der Machtausübung ist (ja, echt, manchmal denke ich auch in diesen Bahnen!), das Aussehen von anderen Frauen bestimmen zu wollen. Natürlich alles nur "gutgemeinte Ratschläge". Grrr.

    Liebe Grüße von
    Birgitt


    :nerd:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mode hin - Mode her. Ich fühle mich in den Farben wohl, von denen ich glaube, dass sie mir stehen. Das sind kräftige, leuchtende Farben. Manchmal hätte ich gern auch Cremefarben und Naturtöne. Aber darin sehe ich aus, wie eine wandelnde Leiche. Und dann gibt es da ja auch noch das Musterproblem. Kleine Muster kann ich höchst selten tragen, obwohl ich sie oft mag. Auch große Muster sind häufig noch zu nervös für mich. Steht mir einfach nicht. Dabei gibt es soooo schöne Muster.
    Aber in der Mode geht ja zur Zeit ziemlich viel. Ich hoffe, dass das so bleibt, denn es erhöht die Auswahl erheblich!


    Typberatung als Machtausübung - so hatte ich das bisher noch nicht gesehen, ist was dran. Typberatung betrachte ich auch als Geschäftemacherei und Wichtigtuerei. Im Übrigen mag ich auch ganz gerne, wenn frau nicht so übermäßig sklavisch viel aus ihrem Typ macht, sondern ist, wie sie ist, z. B. natürlich.

  • Ich meinte nicht so sehr Typberatung an sich. Die kann ja auch jemand ausdrücklich wollen. Ich meinte eher die ungebetene "Beratung", die manchmal so von Frau zu Frau wandert.

    Liebe Grüße von
    Birgitt


    :nerd:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ihr habt alle so recht! :rolleyes: Ich denke da nur an die völlig vermurkste Typ- und Farbberatung, an der ich meine Mutter vertretend mit 19 Jahren teilgenommen habe. Ich pfeife drauf. Wenn ich rückblickend die Bilder anschaue, kann ich keinerlei "Farbfehler" entdecken. Es hat einfach zu mir gehört, gepaßt. Ich trage was ich möchte. Ja, es gibt Farbtöne, die mich krank aussehen lassen, aber es gibt auch Nuancen derselben Farbe, in denen ich ravissante aussehe. Da muß doch jeder seinen eigenen Weg finden.
    Ich hänge mich da auch gar nicht so sehr an Farben auf, ich finde es viel unangenehmer, wenn sich jemand in Stile oder Formen packt, die nicht passen: Da ist die Dame Mitte fünfzig, die meint, sie müsse im Partnerlook mit ihrer Tochter gehen. Figürlich mag das ja angehen, aber mit rosa Hello Kitties auf schwarzem Grund und Minnieschleifchen allüberall bekommt das doch eher einen peinlichen Touch. :2cent:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • ...ob man nun eine FarbBERATUNG braucht oder es am Ende selbst herausfindet, jeder hat Farben, die ihm stehen oder die unvorteilhaft sind.


    Ob man sich "vorteilhaft" kleiden will oder nicht, liegt im Ermessen des Einzelnen.


    Ich fühle mich jedenfalls wohler in meinen Klamotten, seitdem ich weiß, welches meine Farben sind - und alles, was da nicht reinpasste, hab ich verschenkt oder entsorgt.


    Wenn die Pantone-Farben für mich passen: prima :)!


    ...wenn nicht: Sch****egal :D!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :cool: ....Richtige Fashionistas passen ihr Tieraccessoire der jeweiligen Mode an :pfeifen::omasesselkatze: ... und tragen es in einer Tasche.


    hihi... ich arbeite dran... allerdings muss unser Täschchen paar Rollen haben, damit ich dann auch elegant die 30 kg Chenoa bewegt bekomme....
    ansonsten studieren wir gerad diese Seite


    http://www.dailymail.co.uk/new…e-grooming-dog-shows.html


    zusammen, um unser gemeinsames, farblich stimmiges, Frühlings-Outfit zu finden :D oder wir warten auf den Farbtrend Mahagoni :confused: - zumindest für das Hundemädel

    seid lieb gegrüßt
    Ute und Chenoa-Carisma



    "Keine Frau ist mit fünfundvierzig Jahren noch jung, aber sie kann in jedem Alter unwiderstehlich sein." Coco Chanel


    "Viel Feind, viel Ehr´". Oder: "Was kümmert es die Eiche, wenn sich ein Schwein an ihr scheuert" ;)

Anzeige: