Schnittmuster Herrenjacke Zweireiher gesucht

  • Hallo liebe Mitschneiderinnen,


    mein Bruder wünscht sich eine Lodenjacke in diesem Stil: http://www.manufactum.de/herre…-loden-p1462434/?c=195311 diese hier ist zwar genial, aber... nicht günstig. ;)
    Und da will ich ihm natürlich aushelfen.
    Ich suche nun ein Schnittmuster, das diesem Modell möglichst nahe kommt. Details wie Taschen/Deko sind dabei natürlich zweitrangig. Wichtig wäre mir vor allem der Kragen und eben die zweireihige Form.
    Ich habe bisher nur ein einreihiges Jackenmodell von Kwiksew (http://kwiksew.mccall.com/-products-19821.php?page_id=3344) gefunden, das auch nur ansatzweise in Frage kommt. Die Teilungsnähte vorne wären mir egal, die könnte man ja auch unterschlagen... aber die überschnittenen Schultern gefallen mir da nicht so richtig.
    Habt ihr einen heißen Tipp für mich? Oder läuft es doch darauf raus, dass ich an der KwikSew-Jacke vorne ein wenig Verbreiterungsarbeit leisten muss? Ein bisschen Umbauarbeit traue ich mir ja durchaus zu, aber die Arbeit mit den Ärmeln würde ich mir ja gerne abnehmen lassen. ;)


    Ganz lieben Dank im Voraus!

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

    Edited once, last by Anne Liebler: Link zum Schnittmuster Hersteller geändert ().

  • Hallo,


    Dein Bruder hat Geschmack :) und SO eine Schwester hätte ich auch gerne :applaus:


    Meinen WIP: etaProof Mistwetterjacke geht vom Schnitt her in die gleiche Richtung, allerdings aus anderem Material.


    Die Müller&Sohn Schnitte stellen den Grundschnitt auch erstmal bis zur vorderen Mitte auf und dann wird entsprechend für die Fasson (ca. 10 - 12cm) zugegeben. Mit einem einreihigen Schnitt anzufangen ist also nicht verkehrt.


    In meinem WIP in diesem Forum habe ich es leider versäumt zu erwähnen, deswegen schreibe ich es hier, ein wahrer Quell an Inspiration ist das Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und da insbesondere die technischen Lieferbedingungen. Dort geht Du auf Suche und dann auf Verzeichnis der Technischen Lieferbedingungen. Kleiner Hinweis im Titel kann man "%" als Platzhalter verwenden, also z. B. "%marine%". Dich interessiert die 84050164 - Überzieher für Marine :cool: Ich verlinke das PDF hier extra nicht direkt, weil ich nicht weiss, ob es Ärger geben könnte.


    Sollte Dein Bruder nicht meine Gardemaße haben :o, sollte das schon auf die richtige Spur bringen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Noch ein ganz wichtiger Nachtrag, der mir gerade auffällt, weil ich mich die letzten Tage damit beschäftigt habe :confused:


    Der Kragen der Manufaktum Jacke ist ein TRENCHCOAT-Kragen, der klassische Caban hat eine andere Kragenform, bei der der Steg nicht bis zur VM geht, sondern es eine Crochet (Spiegelnaht) gibt. Die Entscheidung hat massgeblichen Einfluss auch auf den Sitz der geöffneten Fasson.


    Klär das lieber noch einmal ab.

  • Hallo haegar,


    vielen Dank für dein Feedback. :D Ich bin erstmal beruhigt. ;)
    Mein Bruder hat übrigens schon ziemlich genau deine Gardemaße, wenn ich das mal so vergleiche. *G*
    Das mit den Krägen macht mich jetzt aber nervös. Ich habe schon gehofft, die Kragenform einfach ändern zu können. Ich kenne mich mit Trenchcoat und anderen Jackenkrägen nicht besonders aus, ich fürchte, da brauche ich dann definitiv Hilfe, und sei es erstmal eine Erklärung für Dumme.


    Übrigens war mein Bruder selbst bei der Marine und schwärmt da immer wieder von seinem Überzieher *G* den er leider leider, naiv wie er war, am Ende des Wehrdiensts wieder abgegeben hat. Er hatte da also die selben Bilder im Hinterkopf. Volltreffer. ;)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

    Edited once, last by Faehwin ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin hier langsam am Verzweifeln. Es muss doch irgendwo einen klassischen Herren-Trenchcoat-Schnitt geben! Ich suche und suche...

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • ...der Kragen von diesem Mantel würde doch besser zur Manufactum-Jacke passen, oder?
    http://www.simplicity.com/p-79…da-style-coat-jacket.aspx


    Nee, der Kragen ist absolut nicht der, der Manu-Jacke ;)


    Gibt es dafür Fertig-Schnitte? Kann es kaum glauben.... vielleicht in irgendeinem Burdaheft wo mal ein Herren-Special dabei war.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, bisher ist das aber der beste Fund. Wenn niemand irgendwelche Herren-Special-Burdahefte im Schrank findet (ich hab keine..), oder eine andere zündende Idee oder Hilfe hat, dann wird es halt der Kragen von dem Burdamantel. Da könnte man doch auch versuchen, so einen Steg dazwischen zu basteln.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

    Edited once, last by Faehwin ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Faehwin,


    ich hatte im alten Forum mal einen Sammelthread für HAKA-Schnittmuster in Heften gestartet. Da ist einiges zusammengekommen, schau da doch noch einmal durch. Wenn man genau weiß, nach welchen Heft man konkret sucht, ist es antiquarisch schon zu bekommen, denke ich.


    Gruß, Aficionada

    Edited once, last by Disaster ().

  • Hallo Aficionada,


    vielen Dank, das ist sicher eine tolle Sache! Allerdings kann ich die Bilder im anderen Forum nicht öffnen, da ich dort nicht mehr registriert bin...
    Ich habe jetzt aber einen Plan. Ich werde zwei Kaufschnitte miteinander kombinieren und dann am lebenden Objekt die nötige Feinabstimmungsarbeit leisten. Tschakka! ;)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, Faehwin,


    ich war auch vor einigen Jahren auf der Suche nach einem solchen Schnittmuster und habe es schließlich selber gebastelt, weil einfach nichts zu finden war.
    So, wie Du es planst: aus einem passenden Herrenschnittmuster für den Korpus und einem Muster für eine Cabanjacke für Damen für den Kragen.


    Hinter haegars Hinweis versteckt sich allerdings ein tolles Schnittmuster mit allen nötigen Angaben – auch den Maßtabellen. Wenn es das damals schon gegeben hätte!


    Ansonsten war in der Burda 10/2006 mit dieser Herrenjacke ein ganz brauchbares Schnittmuster für eine solche Jacke, allerdings mit Gürtel. Da müsste man vermutlich noch an der Passform arbeiten.


    Und dann gibt es da noch ein japanisches Buch von Ryuichiro Shimazaki: A book of men’s coats. Ich hatte das Buch nicht in der Hand, aber angeblich enthält es Schnittmuster für verschiedene klassische Herrenmäntel und –jacken – in Deinem Fall den „pea coat“. Allerdings mit dem Text in japanisch...


    Hier der link: Männerjacken


    Du hättest also die Wahl zwischen basteln, Burda antiquarisch besorgen, Shimazaki mit Anleitung in japanisch oder haegars Marineteil ganz ohne Anleitung.


    Ich wünsche viel Glück bei der Wahl und beim nähen – ich finde solche Jacken am richtigen Männertyp sehr schön.

    Edited 4 times, last by milagina ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo milagina,


    haegars Datenbank-Tipp ist tatsächlich der Knaller.. allerdings finde ich die Jacke nicht richtig zu diesem Modell passend und für meinen Bruder wäre die Maßtabelle gar nicht ausreichend. ;)


    Und tausend Dank für den Burda-Tipp! Wie es der Zufall will, ist genau diese Ausgabe gerade auf ebay erhältlich und ich werde zuschlagen. :D Auch das Schnittmuster wird meinem Bruder einen Tick zu klein sein, aber vergrößern geht immer und zumindest hat es die richtige Kragenform usw. Ich habe in den Weiten des Netzes eben dieses Modell auch ohne Gürtel genäht gefunden: http://www.flickr.com/photos/3…199369836/in/photostream/ ... vor allem die Proportionen von Kragen etc gefallen mir sehr gut. Ich denke, das ist eine sehr gute Lösung. Mein Japanisch ist nämlich etwas eingerostet (auch wenn ich es tatsächlich eine Zeit lang studiert habe... ;))


    Also tausend Dank dir! Ich erkläre mein Problem hiermit für gelöst. :D

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Hallo Faehwin,


    ich hatte im alten Forum mal einen Sammelthread für HAKA-Schnittmuster in Heften gestartet. Da ist einiges zusammengekommen, schau da doch noch einmal durch. Wenn man genau weiß, nach welchen Heft man konkret sucht, ist es antiquarisch schon zu bekommen, denke ich.


    Gruß, Aficionada


    Hallo, ich habe den Link entfernt. Falls Du dazu Rückfragen hast, melde Dich gern per PN bei mir.

    Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt. (Herr Kinski)

    [Merkbefreit mit Attest.]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • haegar
    Ist übrigens auch alles Müller... ;) ein paar von den Schnitten habe ich in uralten Rundschauzeitschriften.


    wo findet man denn die Maßtabellen? *such* oder geben die Formeln da auch preis? Dann bräuchte ja keiner mehr die Müllerbücher kaufen :P


    Die Maßtabellen sind in den Ausschreibungsunterlagen zusammen mit einem Schnitt, in dem die entsprechenden Längen gekennzeichnet sind. Es gibt aber keine Anleitung, wie der Schnitt konstruiert ist ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]