Brother Innovis Knopfloch-Problem

  • Hallo allerseits,
    ich bin hier neu und habe eine Frage wegen eines Problems mit meiner Brother Innovis 350.
    Beim Nähen der Knopflöcher hatte ich bislang überhaupt keine Probleme. Jetzt will meine
    Innovis aber den Stoff nicht mehr transportieren, wenn ich mit dem Nähen der Knopflöcher beginne.
    Übersehe ich nur irgendetwas oder ist das jetzt ein Defekt? Hat jemand ähnliche Probleme
    schon einmal gehabt?
    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte...
    Herzlich,
    Gabriele

  • Könntest Du etwas mehr dazu schreiben, was Du schon alles probiert hast?
    Ist der Transporteur oben?
    Welchen Stoff, wo genau möchtest Du die Knopflöcher machen?

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wichtig zu wissen: Welcher Stoff, welches Garn, welche Nadel....dann schaun wir mal.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Wir haben bei uns im Nähtreffen auch schon mit dem Problem gekämpft. Da waren es dann die Nahtzugaben die ein flaches Aufliegen des Knopflochfusses nicht möglich machten. Wir haben es dann geschafft in dem wir das Knopfloch von der anderen Seite her genäht haben. Also nicht von der Kante zum Kleidungsinneren sondern vom Kleidungsinneren zur Kante hin. Das hat dann funktioniert.


    LG Johanna

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • wenn das Knopfloch auf einem glatten gedoppelten Stoffrest geht und nur am Kleidungsstück nicht, hängt es wirklich an dem ganzen Kantenzeug. Bei Kostümen nahmen wir schon mal den Hammer, um alles platt zu bekommen. Ansonsten Tricksen mit Vlies, das aber nachher dann weg muss.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Vielen Dank erst mal für die Antworten.
    Ich habe das schon auf verschiedenen Stoffen gehabt - und was mich wirklich nachdenklich macht ist, dass es bei der Probe noch ging, alles lief einwandfrei, dann legte ich das Jackenvorderteil unter die Maschine - und nichts ging mehr. Ob Cord, Tweed, Jersey... egal, die Maschine transportiert nichts. Wenn ich den Knopflochfuß entferne und ganz normal nähe, läuft auch alles (Gradstich etc.) einwandfrei. Es ist wie verhext.
    Aktuell habe ich einen Rock aus Cordstoff, dort sollen in einen kleinen Gürtel zwei Knopflöcher eingenäht werden. Der Stoff liegt dort dreifach. Bei einem Mantel aus Walkstoff habe ich erst gar nicht probiert, ob es da geht...
    Was übersehe ich bloß???
    Herzlich ratlos, Gabriele

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich denke , der Knopflochfuss ist ja viel größer, als die normalen. D.h. der Anpressdruck ist auf eine größere Fläche verteilt und somit lokal geringer.
    Du kannst dem Fuss jetzt ein bisschen auf die Sprünge helfen, indem du Backpapier (das ist mit Teflon beschichtet) darunter legst, sozusagen als Gleithilfe.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Hallo Gabriele,
    versuche den Stoff vorher mal mit einem Knopfloch zu nähen und stelle dann deine Stichlänge auf den Stoff passend ein, wenn der Stoff dick oder elastisch ist kann er zu schlecht transportiert werden und du musst das mit der Stichlänge etwas ausgleichen, oder eben entsprechende Transporthilfen verwenden.
    Gruß Thomas

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    kurze Frage: nähst Du Deine Probeknopflöcher nicht dem Original entsprechend? Ich meine damit, dass beim Probestückchen mit der gleichen Stofflagenanzahl getestet wird, wie es im Original dann auch sein wird. Bestenfalls näht man auch eine Kante mit ein, wie am Vorderteil einer Jacke, dann hat man die besten Testbedingungen.


    LG
    Renate

    Viele Grüße


    Renate




    Ja, ich bin ein Schaf, habe aber einen guten Hirten. - Psalm 23, 1 -

  • Guten Abend. Aus gegebenen Anlass möchte ich den Thread wiederbeleben.


    Wenn ich mehrere identische Knopflöcher nähe, fängt die Maschine beim 2-3 Loch an, die Stichreihenfolge zu verändern. Es wird entweder nur die Hälfte der Strecke genäht oder die 1. Seite des Knopfloches, dann hinten die Verriegelung und anstatt wieder zurück nach vorne zu Nähen, wird hinten links einfach weiter nach hinten genäht. Für mich also Fehler in der Stichabfolge. Da hilft nur ein Neustart. Danach tritt das Problem allerdings wieder auf.


    Kennt jemand so ein Problem? Kann mir jemand was dazu sagen? Ich müsste noch knapp innerhalb der Garantie sein.


    VG

    Anschneidern's Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]