Anzeige:

Langzeitprojekt: Korsett und Brautkleid für Mai 2014

  • Hallo,


    eigentlich wollte ich das ganze Projekt ja erst posten wenn ich schon etwas fortgeschrittener bin, aber nun habe ich schon beim zuschneiden Probleme.
    Aber fange ich erstmal von vorne an:


    Ich heirate nächstes Jahr, Anfang Mai. Letzte Woche war ich spontan das erste mal nach einem Brautkleid gucken. In Anbetracht meiner durch die erst kürzlich zurückliegende Schwangerschaft, naja sagen wir mal, unvorteilhaft verlagerten Figur, war das ganze einer eher unbefriedigende Angelegenheit. Ich habe Kleider in Größe 48 anprobiert, was natürlich auch nicht gerade stimmungsfördernd war.
    Zitat Verkäuferin: Machen Sie sich nix draus, Brautkleider fallen alle kleiner aus... also ob mich das trösten würde das eine Größe 36 eventuell auch eine Größe 38 anprobieren muss...
    Mal davon abgesehen das ich immer noch der Hoffnung bin, bis nächste Jahr Mai mindestens 10 kg zu verlieren, war ich erstaunt wie "billig" manche Kleider sich anfühlen. Im Fernsehn, Internet und Zeitungen sieht das immer alles so edel und hochwertig aus. Man sollte meinen, dass das für round about 1000,-€ pro Kleid auch der Fall ist... ist es aber nicht.
    Diese Erfahrung hat mich doch irgendwie darin bestärkt, trotz Selbstzweifel an meiner Durchhaltedisziplin, mein Kleid selber zu nähen. Naja es zumindest mal zu versuchen.
    Ich habe mir auch schon eine Strategie überlegt. Als erstes nähe ich mal ein Probekorsett. Es soll das Butterik 5662 werden. Das Korsett soll dann der Unterbau für das zweiteilige Butterik 4131 werden.


    Wahrscheinlich werde ich für den Rock noch einen Unterrock benötigen, aber damit beschäftige ich mich dann später. Wenn ich nämlich das obenrum nicht zu meiner Zufriedenheit hinbekomme, brauch ich mir um das dadrunter nämlich erst gar keine Gedanken machen.
    Ebenso habe ich auch noch keine Idee wie ich das Korsett mit dem Brautkleidoberteil verbinde. Des weiteren will ich mal versuchen die Spitze mit meiner neuen Stickmaschine selber zu sticken.


    Aber kommen wir zu meinem ersten Problem.
    Ich habe heute fleißig das Korsett zum anpassen aus Bomull zugeschnitten in Größe 20. Größe 20 soll einen Brustumfang von 42 inch, also 106 cm haben. Ich habe ordnungsgemäß das Kontrollquadrat des Onlineschnittes gemessen, da stimmte alles. In der Länge passt das ganze auch, nur leider im Umfang nicht. Ich kann das Oberteil fast zweimal um mich rumwickeln. Auch nach stundenlanger Studie des Schnittes habe ich keine Idee wo der Fehler liegt.
    Hat jemand von euch das Schnittmuster schon mal genäht? Ich hatte nämlich den Eindruck das die Teile die ich an den Markierungen ausgerichtet, aneinander geheftet habe, in der Länge auch nicht 100% zusammengepasst haben. :(


    Edit: Wo ich mein Geschreibe gerade Korrektur lese... kann es sein das die Schnittteile schon die Nahtzugabe enthalten? Könnte das der Fehler sein?
    Edit2: Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einem [in Arbeit] und einem [WIP]?

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für den Link. Da hätte ich auch gestern selber dran denken können. War wohl schon ein bischen spät :(
    Mittlerweile habe ich den Satz... enthält 1,5cm Nahtzugabe... auch in der Anleitung gefunden...
    Da werde ich heute Abend wohl nochmal anzeichnen und neu stecken müssen. Das ist mein erster Schnitt der inklusive Nahtzugabe ist. Kann mit sowas gar nicht so recht umgehen und denke ich werde mir die neuen Linien einzeichnen. Dank gibt es auch ein Bild :)
    Ihr dürft übrigens gerne eure Kaffetassen raus holen.

  • Da stelle ich meine Tasse gleich mal dazu. Du hast dir ein schönes Projekt ausgesucht, ich drücke dir die Daumen dass alles gut gelingt


    Ich hatte auch erst vor kurzem das Corsagenkleid für die standesamtliche Trauung meiner Tochter genäht. Da hatte ich für das Oberteil auch einen Schnitt mit Nahtzugabe. Das hatte mich anfangs auch sehr irritiert.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, schonmal ein kurzer Zwischenstand: Nachdem ich die 15 x 3cm Nahtzugabe reduziert habe (bis jetzt nur gesteckt), passt das ganze auch schon so ungefähr.


    20130912_220456.jpg 20130912_220502.jpg
    Bevor ich das jetzt aber zusammennähe, hätte ich da doch nochmal ein paar Fragen:
    1: Die Schnürung soll später im Rücken sein. Machte es wohl einen Unterschied wenn ich für die Anprobe die Schnürung vorne habe?
    2: Gibt es eine alternative zu den Metallösen? Ich habe nämlich Angst das ich mir durch das einstanzen später das ganze Stück versaue.
    3: Was nimmt man eigentlich als Futter? Wenn man so ein Korsett den ganzen Abend auf der nackten Haut trägt, schwitz man doch sicher sehr stark. Normalen Futterstoff stelle ich mir da sehr unangenehm auf der Haut vor?


  • 1: Die Schnürung soll später im Rücken sein. Machte es wohl einen Unterschied wenn ich für die Anprobe die Schnürung vorne habe?


    an der Schnürung gibt es in der Regel einen Untertritt und die Enge der Schnürung kann etwas variiert werden. Vorne sollten die Nähte über der Brust optisch schön verlaufen. Kriegt man das mit einer Schnürung vorne so hin? Schnürung hinten braucht immer eine Zofe.


    2: Gibt es eine alternative zu den Metallösen? Ich habe nämlich Angst das ich mir durch das einstanzen später das ganze Stück versaue.


    mit der Hand nähen. Man kann die gut mit der Hand sticken. Das Loch wird mit einen Pfrim erweitert. Die Fäden nicht zerschnitten.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited 2 times, last by Doro-macht-mit ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Schnürung vorne will ich weglassen. Ich denke eine der beiden Schnürungen ist sowieso mehr zur Zierde da. Wie du schon sagst, sollen die Nähte ja schön über der Brust verlaufen. Ausserdem soll es ja der stützende Unterbau für das Brautkleidoberteil werden. Bei meiner Oberweite würde nämlich das trägerlose Brautkleid nicht halten, bzw bestimmt bescheiden aussehen und sitzen.


    Ich habe das gute Stück jetzt mit großen Heftstichen genäht und die großzügigen Nahtzugaben entfernt. An der Brust habe ich oben viel zu viel Weite und am Bauch klafft eine Lücke. Alles in allem habe ich aber auch gerade festgestellt, das es mir anatomisch leider unmöglich ist, das Schnittmuster alleine an mir selber abzustecken und zu ändern. Ich werde mir morgen also dann doch erstmal eine Panzertape-Puppe basteln. Die steht sowieso schon lange auf meiner Liste und das ist ja dann jetzt mal endlich der fehlende Schubs.


    In irgend einem WIP habe ich übrigens gesehen, das die Näherin für das Probekorsett vorne einen Reisverschluss eingenäht hat. Leider finde ich die Seite nicht mehr, aber ich denke das werde ich fürs anprobieren genauso machen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • kann sein, dass du das Korsett für die Puppe etwas zu klein machen musst. War bei meiner Schnürbrust so. Das muss ja enger sitzen, wie ein Unterhemd. Schneiderpuppe hilft zwar in den Fall etwas, aber doch nicht endgültig.


    Guck mal, ob du jemanden hast, der dir beim Anprobieren hilft. Vielleicht gibt es eine Hobbyschneiderin in deiner Nähe.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Hallo Daniela,
    Ich setz mich mal dazu, die Schnitte gefallen mir sehr gut. Und vielleicht kann ich mir ein bisschen was abgucken, denn ich bin dabei, ein Mieder zu nähen, da stecke ich aber grad irgendwie fest.


    Das Problem mit dem Verschluss am Probeteil hatte ich auch, mir wurde ein Klettband vorgeschlagen. Das hab ich jetzt dran, klappt super.


    Viel Spaß und Erfolg weiterhin,
    schöne Grüße,
    Stefanie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Schnürung hinten braucht immer eine Zofe.


    Dem kann ich nicht zustimmen.


    Hilfe hinten braucht man nur bei einer Spiralschnürung (wie z.B. bei einer Rokokoschnürbrust), bei einer Kreuzschnürung, wie man es bei den modernen Korsetts üblicherweise sieht, braucht man nicht notwendigerweise fremde Hilfe. Ich persönlich halte die Spannung beim Nachziehen mit Hilfe einer Türklinke und ich kenne auch ein, zwei Damen, die sogar in der Lage sind völlig frei zu schnüren.

  • Danke.


    auf die Türklinke wäre ich jetzt nicht gekommen. Ich brauche nämlich irgendwie mindestens eine dritte Hand.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, die Xantippe ist fertig. Mein Schmusi war zwar nicht sonderlich begeistert davon mich in Panzertape zu wickeln, hat es dann aber doch murrend gemacht.
    20130913_171624.jpg
    Ich bin momentan mit 5 Sofakissen ausgestopft. Jetzt muss ich nur noch irgendwie einen Fuß daran befestigen.


    Ich wusste übrigens nicht das Panzertape so stinkt. Gibt sich das irgendwann?

  • ich habe jetzt den Reißverschluss eingenäht. Da ich vorne und hinten vertauscht habe habe ich hinten auch gleich zugenäht. Fürs anprobieren war das gar nicht mal so schlecht Um einen Vergleich zu haben zwischen mir und der Puppe habe ich das Probeteil auch einmal anprobiert. Ich habe das Gefühl die Puppe ist soweit ganz gut geworden, nur die Oberweite muss ich noch ein bisschen mehr auspolstern.



    seite.jpg vorne.jpg
    Ich muss definitiv an den vorderen Seitenteilen oberhalb der Brust etwas wegnehmen und ich muss, auf Grund meines Hohlkreuzes, in den hinteren Seitenteilen mehr Kurve in Höhe der Hüfte reinbringen. In der vorderen Mitte werde ich jeweils noch einen Zentimter zugeben damit die Nähte mehr über den Brüsten verlaufen. Den Zentimeter werde ich dann an den Seiten wieder rausnehmen.
    Alles in Allem benötige ich jetzt aber erstmal Federstahl. Ich habe das Gefühl ohne macht es nicht so recht Sinn weiter am Schnittmuster rumzufeilen.
    Ich überleg schon die Ganze Zeit aus was für einem Stoff ich das Unterkorsett nähen soll? Habt ihr Vorschläge für mich?
    Sollte es auch aus Brautsatin gefertigt sein, oder reicht einfache weiße Baumwolle?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ach so, reduzieren tut sich da momentan noch nichts. Das will ich erreichen in dem ich hinten die mittlerwn Schnittteile entsprechend verkleinere

  • Also wenn du damit schnüren willst, dann solltest du mindestens eine feste Lage haben, Coutil wäre der Klassiker, du kannst aber auch festen Köper nehmen oder Jeans. Obendrauf darf es ein wie auch immer gearteter hübscher Stoff sein oder eben der feste, den du eh benutzt, ganz abhängig von deinem Geschmack.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Daniela!


    Wenn ich darf, gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu. Wenn du das Oberteil von dem Kleiderschnitt den du gezeigt hast nimmst, pass bei den Ärmeln auf. Ich habe bei mir auch mit solchen Ärmeln geliebäugelt, nur leider saßen die immer zu weit außen und sind dadurch die ganze Zeit gerutscht.


    LG


    Arya


    PS. Das wird schon. Ich hab glaub ich 4 oder 5 Probeteile genäht bis ich die Seide angepackt habe.


    Ich bin die mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !


    *Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden.
    Übereinstimmungen mit ehemaligen oder derzeit geltenden Rechtschreibregeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt

  • Wenn du ein wenig Taillenreduktion einbauen willst, solltest du das aber nicht nur durchs verschmälern der Rückenteile machen. Da ist es besser, auf Taillenhöhe rund herum ein wenig Weite abzunähen. Dann kannst du auch steuern, WO die Silhouette geformt werden soll. Zum Beispiel so, dass man bei Draufsicht von vorne eine verstärkte Taille sehen kann - dazu nimmst du die Taillenweite vor allem an den Seitennähten weg.
    Aber wie du schon sagtest: ohne Stahl-Stabilisierung bringt das alles nichts. :)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für den Tipp mit den Ärmeln und der Silhouette. Werde das auf jeden Fall berücksichtigen.
    Ich bin ja momentan bei meinen Schwiegereltern in Potsdam. Gestern habe ich mir Oberstoff für das Probekorsett bei Hüco-Stoffe in Berlin gekauft (toller Laden!!!) Morgen geht´s wieder Richtung Heimat und dann ist auch hoffentlich schon der Federstahl da den ich bestellt habe, so das es weiter gehen kann :)

  • ..und gerade fiel mir noch ein: Wenn du hinten einfach nur schmaler machen würdest, ergäbe das am oberen Rand des Korsetts eine ordenltiche Quetschwurst.Da quillt es dann einfach nur drüber. Viele halten das ja für normal bei Korsetts - das ist aber nicht der Fall, die Quetschwurst ist vermeidbar. ;) Indem du darauf achtest, dass es oben und unten eher nur locker anliegt und nur in der Mitte, also auf Taillenhöhe rundherum und an den Seiten eng ist.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]