simply häkeln die Ausgabe 02/2020 - Zeitungsschau

simply häkeln Ausgabe 02/2020 - Titelbild


Die Ausgabe der simply häkeln 02/2020 ist im Handel. Siebenundzwanzig neue Modelle werden auf dem Titelbild angekündigt und die Schwerpunkte der Inhalte. Das PLUS habe ich erst zusammenhängend gelesen und den Amigurumi Workshop gesucht. Das zweite + dazwischen war dann die Unterteilung, denn das Amigurumi ist ein zuckersüßer Rehbock - Design Erinna Lee auf Seite 42 und der Workshop ist auf den Seiten von 16 bis 18 beinhaltet die Ausführung von "Verlängerten und halben Maschen" .

Quote

Haben Sie auch schon einmal gewünscht, eine Masche arbeiten zu können, die höher als ein Stäbchen aber niedriger als ein Doppelstäbchen ist? Die Lösung sind verlängerte oder halbe Maschen.

Die Frage nach dem Wozu" wird wie folgt gestellt:


Quote

Warum werden verlängerte oder halbe Maschen gebraucht?

Diese Antwort, die Anleitung wie sie gearbeitet werden und vor allem wie man sie fließend einarbeitet in eine Reihe um damit auch unterschiedliche Längen bekommt, ist zu sehen. Der Wandbehang auf der folgenden Seite mit der Beschreibung: Schöne Aussicht - Design von Becky Skuses zeigt dass die Anwendung sehr dekorativ sein kann, wenn man dann weiterhin mit Farben und der Wellenartigen Länge spielt.


Wellen sind auch im anschließenden Schal zu finden, die allerdings anders gearbeitet werden. Mix & Match heißt er und die Vielfalt in Mustern und Material ist Design Kottenwolle.


Das Thema Wellen ist damit noch nicht abgeschlossen. Rauf und runter geht es beim quer gehäkelten Shirt von Lana Grossa,welches auf der Seite 24 zu sehen ist.


Vorab sind diese Inhalte zu finden:

  • Seite 10: Old School - Titelmodell Granny-Mantel = Design Cassie Ward
  • Seite 14: Um Mitternacht - Glitzernder Poncho = Design Kelly Groves 


Der eingangs erwähnte Beanie Bereich beginnt auf Seite 27 mit der Übersicht von 6 Mützen für Sie, Ihn und ein Baby. Allesamt gehäkelt und schon irgendwie noch stark an die Zeit der Beanies und Boshis erinnernd. Im Alltag sehe ich diese Mützen noch immer, aber lange nicht mehr so stark vertreten wie vor 3-4 Jahren. Vielleicht liegt es an den wärmeren Wintertagen oder das es nun nicht mehr ganz so modern ist, eine gehäkelte Mütze zu tragen. Was denkt ihr darüber? Über ein Feedback würde ich mich wirklich freuen.

Unabhängig meiner eigenen Fragezeichen sind alle 6 Modelle schön gearbeitet. Der Mann hätte ein bisschen ein größeres Modell gebracht, aber das kann man ja der Kopfgröße anpassen.

  • Seite 31: Ratzfatz - Hipster-Beanie = Design Lucy Croft
  • Seite 34: Spiralförmig = Design Lucy Croft
  • Seite 36: Classic Baenie = Design Susan Walsh
  • Seite 38: Denim Dream = Design Sara Huntington
  • Seite 40: Vintage Vibes = Design Susan Walsh

Das nächste Thema nach dem o. erwähnten Rehbock heißt "Netzphänomen" und klar es ist ein gehäkeltes Einkaufsnetz - von Rico Design. Im Rahmen der Nachhaltigkeit immer wieder eine gute Idee! Wer dazu eine einfache Anleitung benötigt, wird hier fündig.

Nachhaltig ist auch das darauf folgende Modell:


Der Link des Bildes geht zur Designerin.


Die Wortschöpfung Scardigan ist vielleicht nicht ganz so meins, aber die Möglichkeit, Vorhandenes im Rahmen von #uwyh ist immer eine gute Entscheidung! Wie es gemacht ist (wurde) ist auf Seite 50 zu finden.


Minigurumis sind die Winzlinge der Amigurumis. Die drei knuffigen gestalten haben ein Horn - wenn man anstelle dessen eine Schlaufe häkelt, kann man sie mitnehmen und anhängen. Das Design der Drei ist von Kate McCully.


Der seit einiger Zeit laufende Crochet-Along geht in die Endphase.

Quote

Kaum zu glauben, aber dies ist nun das letzte Muster unseres Decken-CALs!

Büschelmuster werden gezeigt und die Umrandung der hübschen Decke, die eine Kooperation mit Scheepjes war und ist. Wer mitgearbeitet hat, hat eine sehr schöne Arbeit kurz vor der Vollendung.


Im Endspurt ist auch die Zeitungsschau:

  • Seite 64: Sandsturm - Umwerfender Überwurf = Design Lana Grossa
  • Seite 68: Es blüht so schön! - Retro-Styles für Zuhause
  • Seite 82: Chaostheorie - Unordnung muss sein! = Design Catalina Ungureanus
  • Seite 84: Passt so! - Kuschel-Duo = Design Elisabeth Davis
  • Seite 86: Rauf und Runter - Farben, die passen = Design Hannah Cross

Die Retro Serie , beginnend auf Seite 68 ist wunderschön. Bei mir zu Hause war man immer sehr offen für Wohnstile, welche man mit dem Satz: "Wo`s hinpasst" begutachtete. SO ist es auch bei dieser Serie. Ich bedauere sogar ein bisschen, dass ich farblich so gar nicht in diese Richtung gehe. Ich weiß - ich könnte das natürlich anpassen - aber Retro und Flowerpower ist braun, organe, rot und gelb... nicht weiß, grau, rot.
Die Modelle sind - und das finde ich immer erstaunlich gelungen in der Zusammenstellung von unterschiedlichen Designern: Untersetzer = Emma Leith, Kissen = Marianne Rawlins, C2C Decke = Kate Alinari, Hockerbezug = Fran Morgan, Wand Deko = Natalie Beard.


Alles in Allem ist das wieder eine Ausgabe, die man mehrfach ansehen sollte, um die ganze Fülle zu erfassen. Der redaktionelle Bericht stellt die Firma Rico vor. Seit über 45 Jahren im Thema unterwegs habe ich viele Jahre mehr den Bastel und Stick-Bereich im Blick gehabt. Dass das anders ist, zeigt der Artikel. Punchen ist derzeit ein Trendthema, dem sie sich auch widmen.


Die Modelle, die ich beschrieben habe, sind hier zu sehen.


Die kommende Ausgabe erscheint dann am 27.03.2020, der Preis auch für diese Ausgabe beträgt 5,95 €.

Alle früher vorgestellten Ausgaben findet ihr hier.


Herausgeber:

bpa media gmbh

Georgstraße 48

30159 Hannover

    Anzeige: