Anzeige:

The Knitter Ausgabe 25/2016 - Maschenfrühling

The Knitter Ausgabe 25/2016 Titelbild



Der Traum in weiß, erstmals gezeigt in Köln auf der h&h 2015 heißt Felicitas.



In der Ausgabe 25 "The Knitter" ist die Strickschrift und Anleitung ausführlich angegeben. Ein wunderschönes Kleid, dass auch als "kleines Schwarzes" bestechen kann.

Jenny Atkinson hat es entworfen und dafür die Wolle Shine genutzt. Dieses Rowan-Garn wird mit Swarowski-Kristallen verbunden zum luxuriösen Ensemble. Das Kleid ist einfach ein absoluter Hingucker und die Wolle ein Traum. Für das Kleid benötigt man zwischen 125 - 172 gr. der Rowan Kidsilk Haze Wolle. Sie wird mit einer Lauflänge von 210 m / 25 gr. angeboten. Zusätzlich zwischen 21 bis 25 Päckchen Perlen a 1000 Stück. Das von - bis bezieht sich auf die unterschiedlichen Größen von 36-50. Es ist eine besondere Strickarbeit und eine besondere Wolle.

Nicht für das Kleid nötig, aber auch vorgestellt ist Rowan Kidsilk Haze Shine.


Zitat aus der Ausgabe:

Quote

Teil der Kollektion ist einerseits eine neue Qualität, bei der die Swarovski-Kristalle im Faden eingearbeitet sind: In einem dreifädigen Kid Silk Haze Garn, das mit einem zusätzlichen Faden aus merzerisierter Baumwolle versehen ist, sind pro Knäuel hundert einzelne Kristalle eingebettet - jeweils im Abstand von 10 cm voneinander.

... (Seite 26)

Diese Rowan Kidsilk Haze Shine ist damit (100 alle 10 cm ;)) "nur" 10 Meter lang und relativ kostenintensiv. Aber sie wird nur dezent eingesetzt für die glitzernden Akzente.



The Knitter hat noch einige Modelle und Themen mehr zu bieten:

Gleich am Anfang war ich entzückt. Was für ein bezauberndes, romantisches Modell von Sasha Kagan. Die Mode der Designerin aus England hat sehr oft mit Blumen und Elementen aus der Natur zu tun. Die Tunika mit den Rosenknospen wird auf meine - Ichmussdiestricken!- Liste gesetzt.


The Knitter Ausgabe 25/2016 - Inhaltsbild (C) Modell Sasha Kagan



Gut an der Zeitschrift "The Knitter" finde ich immer, dass direkt bei den Modellen gut lesbar der Name des/der Designer/in zu lesen ist. Will man mehr wissen über Stile und Vorlieben, findet man über die Namen diese Informationen schnell im Internet. Auch über Mary Henderson bin ich fündig geworden. "Exquisite Fair-Isle und Lacemuster vereinigen sich hier zu einem ganz besonderen Sommerpulli auf der Seite 23 ff.

Eigentlich kann ich zu fast allen Modellen sagen, dass sie mir gut bis sehr gut gefallen. Die Ausgabe entspricht meinen Vorstellungen von moderner und besonderer Strickmode. Auch der Pullunder für das kleine Mädchen Seite 67 ist entzückend mit den Fischmotiven. Sian Brown hat dieses Modell entworfen.


Neben den konkreten Strickmustern gibt es auch Theorie, die ich sehr wichtig und hilfreich finde. "Im Portrait wird Ursula Braun vorgestellt und zu ihrer Vorliebe zu Farbmustern interviewt. Sie sagt und zeigt ab Seite 58: "Die Fadenführung macht`s:" Der Lehrgang zur Simultantechnik der Fäden hilft sicher, aber er muss auch verinnerlicht werden. das heißt, üben! Praktisch geht das direkt mit dem Exklusivmodell von ihr: Mütze und Loop Romano (für Herren).


Ein abschließend romantisches Modell sind die gestrickten Kniestümpfe "Alice" von Bart Brown.


Inhaltlich fast am Ende werden für alle Modelle der Ausgabe Alternativgarne aufgelistet. Nicht nur die einer Firma, sondern von vielen Herstellern, die uns bekannt und vertraut sind. Das ist, da es sich bei "The Knitter" um eine Übersetzung aus dem Englischen handelt, hilfreich.


Die Ausgabe kostet 5,90 €.


Herausgeber in Deutschland:

OZ-Verlags-GmbH

Römerstraße 90

79618 Rheinfelden

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]