Heute geht es dem Polo an den Kragen...

Anleitung Knopflochleiste Poloshirt Anouk



Nun geht es daran ein Schnittmuster für die Knopfleisten zu zeichnen, später könnt ihr das sicher gleich auf dem Stoff machen. Zur Übung empfiehlt es sich aber dies einmal auf Papier zu üben. :rolleyes:


Wir zeichnen hier ein Beleg aus einem Stück, der übrigens auch bei Ärmelschlitzen an der Manschette Verwendung findet. Macht euren Kopf frei und geht Schritt für Schritt vor.


Schnittmuster Knopflochleiste Polo nähen Anouk


1. Zeichnet euch ein Rechteck aus der gewünschten Länge und Breite.


2. Innerhalb dieses Rechtecks zieht Ihr auf beiden Seiten in einem Abstand von 0,5 cm zum Rand, eine parallele Linie. Im Inneren des inneren schmalen Rechtecks zeichnet ihr eine Art umgedrehtes langes Y. Das wird später die Einschneidelinie für den Schlitz.


3. Nun zeichnet ihr angrenzend zu 1 zwei weitere gleichgroße Rechtecke.


4. Wiederholt dieses auf der linken Seite.


5. Unter dem ganz linken Rechteck zeichnet ihr ein Quadrat. Dieser bildet später das untere Ende der Knopfleiste. (Dieses zusätzliche Stück kann beliebig lang zugeschnitten werden und erst "kurz vor dem Einsatz" nach Wunsch gekürzt oder geformt werden.)


6. Zu guter Letzt zeichnet eine Nahtzugabe rundherum ein.


7. Fertig ist euer Schnitt.


Hat alles geklappt?


Achtung: Je nachdem ob ihr einen für eine Frau oder einem Mann näht spiegelt sich der Aufbau des Schnittes.


Beim Blick auf die rechte Stoffseite sehen die Belege dann wie folgt aus:


Schnittmuster Belege Knopfloch Anouk


Für die Knopfleiste benötigt ihr etwas Vlieseline. Bebügelt euer Stoffstück damit. Übertragt den Schnitt für die Knopfleiste auf den Stoff und - mein Tipp für den Anfänger - schlagt die Linien mit Heftgarn durch, so sind die Linien von beiden Seite sichtbar.


Anleitung Nähen Linien mit Heftgarn durchschlagen Anouk


Bügelt die unterste und die seitliche Nahtzugabe zur linken Seite um.


Anleitung Nahtzugabe umbügeln Anouk

  • Legt euer Knopfleistenschnitte mit der RECHTEN SEITE auf die LINKE SEITE des Shirts.
  • Heftet beide Teile am Schlitz/Mittellinie zusammen.
  • Steppt beide Teile - wie an der grün eingezeichneten Linie - zusammen.
  • Schneidet die Mittelline auf. Richtig ist am unteren Ende y-förmig einzuschneiden, ohne die "grüne" Nahtlinie zu verletzen!!!
  • Entfernt die restlichen Heftfäden.
  • Wendet nun den Beleg durch den Schlitz zur RECHTEN Stoffseite des Shirts und bügelt es glatt.

  • Heftet 0,5 cm von der Bruchkante des Schlitzes entfernt. Diese Heftung dient euch als Orientierung für die nun notwendige Faltung.
  • Faltet den linken Beleg auf die Mittellinie des Rechten und von dort aus zurück auf die Heftlinie.
  • Das bildet den Untertritt. Diesen steppt ihr nun wie abgebildet schmalkantig fest.
  • Der Untertritt deckt nun den Schlitz inklusive der 0,5 cm Ränder ab.

  • Nun faltet ihr die rechte Belegseite einmal auf und auf Kante wieder zurück.
  • Untertritt und Übertritt decken sich nun vollkommen.
  • Den Untertritt zur Seite ziehen und den Übertritt ebenfalls schmalkantig feststeppen.
  • Darauf achten, dass der Untertritt nicht mitgefaßt wird.
  • Das "Anhängsel" des Übertrittes steppt ihr wie abgebildet fest.

Fertig.

    Anzeige: