Vorgestellt: eine Neuheit im Handarbeitsbereich und im Sortiment bei Prym

Wie groß ist die Häkelnadel? Wenn das nicht direkt auf der Nadel stand und die Benutzung überdauerte ... war das eine Frage die bisher nicht einfach zu beantworten war, denn ein Nadelmaß dafür kannte ich bisher nicht. Das Nadelmaß für Stricknadeln war dafür nicht geeignet, denn mit dem Haken war jedes Loch nicht passierbar, egal wie schmal/klein die Häkelnadel war.


Ich will jetzt nicht sagen, dass die Lösung simpel war, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht wenig Überlegungen dazu gab, aber JETZT ist die Suche nicht mehr schwer, denn das Nadelmaß zeigt - anlegen und erkennen ist einfach und treffsicher.


Hergestellt von prym, erhältlich seit Januar 2019


Das Nadelmaß wird mit der Preisklasse K angeboten, die z.Z. den UVP von 3,65 € hat.


Es gibt noch mehr Neuheiten, aber dieses kleine Teil hat mich sehr begeistert. Da prym weltweit im Sortiment ist, gibt es die Erklärung, was diese kleine Scheibe darstellt, auch mehrsprachig.

So sieht die Rückseite aus.



Ich weiß, dass das ein Teil ist, das ich sinnvoll "brauchen" werde.


https://amzn.to/2Ga9NjG [Anzeige]


Hersteller

Prym Consumer Europe GmbH
Zweifaller Straße 130

52224 Stolberg

Replies 4

  • Na endlich! Ich hab schon Jahrelang darauf gewartet und mehr oder minder geraten, wenn es um meine geerbten Nadeln geht. Teilweise hab ich mich an die Farben der Häkelnadeln orientieren können, aber teilweise eben nicht. Super, dass es das jetzt gibt!!!:applaus::applaus::applaus:

  • Ach, das ist interessant. Aber funktioniert das denn immer? Ich hatte immer den Eindruck, dass die Haken (unabhängig von der Nadelgröße) je nach Hersteller, Machart (Metall, Kunststoff) unterschiedlich ausfallen - in der Dicke und auch in der Form. Oder ist das gar nicht so?

  • Ach, das ist interessant. Aber funktioniert das denn immer? Ich hatte immer den Eindruck, dass die Haken (unabhängig von der Nadelgröße) je nach Hersteller, Machart (Metall, Kunststoff) unterschiedlich ausfallen - in der Dicke und auch in der Form. Oder ist das gar nicht so?

    Doch, diesen Eindruck teile ich. Gemessen wird aber die Dicke der Nadel hinter dem Haken, dort wo die Schlinge in ihrer "Ausdehnung" gebildet wird. Deshalb legt man die Häkelnadel am Rand in die passende Aussparung, ohne dass der Haken stört.

  • In meinem Fundus sind nur Häkelnadeln, auf denen man die Nummer noch erkennen kann. Z.T. sind das noch alte, in denen das eingeprägt und nicht aufgedruckt ist. Aber falls das mal nich mehr gehen sollte, sicher ein hilfreiches Teil.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Join the discussion!
...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]