Anzeige:

Unternehmen vorgestellt: Sebastian Hoofs

Liebe Fories, ja genau, Sebastian Hoofs, das ist "unser" Basti (*stolz in die Runde guck*)!


Nanne: Sag mal, Basti, wie kommt man als junger Kerl eigentlich zum Nähen...ist doch eigentlich eher "Mädchenkram". Basti grinst...


Basti: Vor etwa 15 Jahren hab ich die Nähmaschine der Oma entdeckt und erst mal auseinander genommen. So viel Technik fand ich toll und benutzen wollte ich sie natürlich auch! Angefangen hab ich, in dem ich Sachen aus meinem Kleiderschrank modisch aufgepeppt habe. Und dann wollte ich ein richtiges Herrenhemd nähen. Im Stoffladen meiner Wahl wurde auch geschneidert. Da hab ich unheimlich viel gelernt, da und online bei den Hobbyschneidern.


Nanne: Und wie wird man dann Maßschneider?


Basti: Ganz viel Selbststudium, ganz viel Fachliteratur, richtig viel büffeln, vor allem Schnittkonstruktion. Eigentlich sollte ich ja Dolmetscher werden, aber Schneiderei wurde zu meiner Leidenschaft. Und dann hatte ich das große Glück bei Carlo Jösch lernen zu dürfen, das ist ein bedeutender Maßschneider in Deutschland!


Nanne: Das war bestimmt eine hohe Herausforderung!


Basti: Schon, aber es war ein Arbeiten auf Augenhöhe und nach nicht ganz zwei Jahren hatte ich meinen ""Maßschneider im Bereich Herren"". Auch, weil ich durch positives feedback immer wieder angespornt wurde.


Nanne: Und jetzt? Man muss doch sowas wie das berühmte Alleinstellungsmerkmal haben...die Leute sollen ja zu einem kommen, weil man was besonderes macht!


Basti: Ja, ich will das traditionelle Handwerk mit seinen Komponenten in die heutige Zeit integrieren. Modische, teils ausgefallene Bekleidung auf handwerklich perfekter Basis.


Nanne: Und jetzt hast du also dein eigenes Atelier?


Sebastian Hoofs Bild


Basti: Ja, in dem Haus, in dem schon meine Urgroßmutter ihr Atelier als Herrenschneiderin hatte.


Nanne: Alles klar, genetisch vorprogrammiert...solche Familientraditionen find ich toll!


Basti: Ich will meinen Kunden das Beste bieten!


Nanne: Die edelsten Kreationen?


Maßschneider Sebastian Hoofs Kreationen


Basti: Das auch, aber auch eine ehrliche und gute Beratung und solides Handwerk. Außerdem möchte ich mein Wissen auch an Auszubildende weiter geben, wobei mir das co-working sehr wichtig ist, neue inspirierende Ideen sind so wichtig!


Nanne: Toll, ich hab ja immer Angst, dass diese ganzen Fertigkeiten in Vergessenheit geraten!


Sebastian Hoofs


Basti: Ich glaube nicht, dass das passiert. Dazu tragen auch die vielen Hobbyschneider, besonders hier bei.


Nanne: Das heißt, du bleibst uns mit deinem Rat und deinem Wissen hier erhalten?

Basti: Klar doch!


Nanne: ...jetzt grinse ich. Was ein schöner Schlußsatz!


PS: Um diesem jungen Kerl ein bisschen zu helfen, solltet ihr bitte hier am Voting teil nehmen: Brauche eure Stimme - Basti im Finale des ERGO Blog Awards


Nanne sagt schon mal DANKE!


Das Interview führte Nanne mit Sebstian Hoofs.


https://sebastian-hoofs.de/


Die umfangreichen Diskussionen dazu gab es hier.

    Anzeige: