BERNINA inspiration - die Ausgabe 03/2021


Vor einer guten Woche habe ich sie aus dem Briefkasten gehört, die besagte neue Ausgabe. Unterschiedlich schnell geht die Post aus der Schweiz und so ist es immer eine Überraschung, wann sie eintrifft. Gerade rechtzeitig zum Ende meines Urlaubs war sie da. Jenen hatte ich intensiv zum Nähen und zum Sortieren genutzt. Schnittmuster, Zeitschriften, Stoffe und mehr waren meine Begleiter in den freien Tagen. Zum Beginn der Näh- und Sortieraktion war eine Bestandsaufnahme an der Tagesordnung, die sich fortsetzte, je länger ich im Arbeitszimmer verweilte. Was genau möchte ich denn machen - welche Stoffe sollten verarbeitet werden. Meine Oma sagte immer abwehrend: "Ich gebrauche doch nichts...." und eigentlich ist mein Kleiderschrank auch gut gefüllt, ABER....

Vor allem die vielen Stoffe #uwyh, die sich noch in diversen Plätzen finden lassen, beschäftigten mich schon lange.


Drei Kleider, 3 Blusen, 1 Rock und ein Pulli entstanden. Einige Teile verließen mich und erfreuen nun (ich denke es jedenfalls) andere Menschen (weibliche). Einige Zeitschriften und Einzelschnittmuster hatte ich dazu in der Hand und habe sie ausgiebig geblättert und wenn es "passte" auch benutzt. Dabei habe ich festgestellt, dass ich Favoriten habe in Bezug auf die Nutzung der Zeitschriften. Wie fast alle Menschen habe auch ich die sogenannten "figurbedingten" Besonderheiten, die schnitttechnisch angepasst werden müssen. Ich bin eine kurze Version des Glückes mit meinen verbliebenen 1,58 m - was dazu führt, dass hier und da Länge weg genommen werden muss und Abnäher verlegt. Das geht für mich am Einfachsten mit den Schnittmustern der inspiration und von Simplicity Schnittmustern. Die Anpassungen sind schnell gemacht und dann sitzt es, wie es soll.

Tja und bei der Frage - was möchte ich haben, bzw. weiteres nähen, kam die nun endlich zum Thema werdende inspiration und die Antwort für mich - den Rucksack, die Bluse "Merle", den Pulli "Cosy" und den Mantel Lucy abgewandelt als Bademantel.





Schön ist sie wie immer. Frau Giesser und Frau Läubli legen Wert auf das Design, das wir Hobbyschneider*innen mit den technischen Möglichkeiten der Nähmaschinen nutzen können. Sie liegen Details, die es immer zu einem besonderen Unikat machen. Vor Jahren hat mir mal ein Designer erklärt, dass bei einem Stoff, der für sich spricht und sein Muster "erzählen" will, der Schnitt einfacher sein sollte, damit man diese "Erzählung" nicht zerschneidet und/oder unterbricht. Ist der Stoff einfacher, kann man mit der Schnittführung gestalten und zum Wow-Effekt kommen. Bei den Modellen aus der inspiration finde ich oft Beides und als Zusatz dann mal hier eine Stickerei, mal da eine spezielle Saum- oder Kantengestaltung oder aufgenähte Verzierungen.



Zeitbedingt sind die beiden Themen für die Gestaltung des Wohn- und Arbeitsraumes sehr passend. Home Office



und die kommende Adventszeit sind in der inspiration abgebildet. Die dazu gehörigen Stickmuster sind hier zu finden. Klappt das Downloaden nicht, kann man die Muster auch per E-Mail anfordern: redaktion (at) bernina.com


Das Lesenswerte in der Ausgabe sind

  • die technischen Nähhinweise: Karostoffe zuschneiden
  • die Produktinformation zur limitierten Auflage der BERNINA CRYSTAL EDITION
  • die Vorstellung von Katia Convents
  • die bebilderte Anleitung zum Einnähen von Ärmeln

Die inspiration ist erhältlich im Fachhandel, online und als ABO. Sie ist von mir an uns eine Empfehlung.


Herausgeber:



BERNINA International AG

CH- 8266 Steckborn

[Werbung weil Unternehmensnennung]


Weitere Ausgaben

    Comments 1

    • Hab sie mir letzte Woche auch geholt. Den Türanhänger " Do not disturb I'm sewing" brauch ich, vielleicht hilft er. 😂

      Sind wieder sehr schöne Inspirationen und Schnittmuster enthalten.

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]