Anzeige:

Herrenstoffe geschenkt bekommen

  • Hallo zusammen,

    ich bin erst seit kurzem hier angemeldet und habe einige große Fragezeichen auf meiner Stirn:

    Heute habe ich geschenkt bekommen: Ausschließlich Herrenstoffe.

    3m 100% Cashmere (vermutlich aus den 90igern) dunkelgrau.

    3m Loden, ziemlich dick anthrazit

    3m Flanell beigebraun Fischgrät

    mehrere Meter Gaberdine in verschiedenen Farben

    1,5m grauer Flanell (wird für mich ein Bleistiftrock)

    zwei verschiedene Cordstoffe in 2 Brauntönen.

    2m Wollwalk in dunklem Beige

    und noch diverse andere Stoffe. Alle sind aus Wolle, mal pur , mal gemischt. Bis auf den beigebraunen Flanell stammen alle noch aus der DM-Zeit.

    Dementsprechend riechen die Stoffe modrig nach Keller. Auch der Cashmere und derLoden. Jetzt hängen alle Stoffe über Nacht auf dem Balkon zum auslüften.

    Wenn der Modergeruch nicht rausgeht, wie gehe ich dann vor? Waschen? Machine oder Hand? Reinigen?

    Jetzt wollt ich Bilder hochladen. Geht nicht. Dateien sind zu groß.


    liebe Grüße

    Gartenkatze

  • Anzeige:
  • Erst mal lüften - auch mehrere Nächte.

    Und dann eher reinigen - wenn Du vorsichtig bis und/oder die Stoffe den Eindruck machen, es wert zu sein.

    Waschen ist die Option für abenteuerlustige Wesen wie mich...


    Mit Kaffeepulver zusammen in eine große Tüte sperren kann auch entmüffeln helfen - Kaffeemehl schluckt unglaublich viel.


    (Falls Du 'ne Katze hast und zuuuufällig :whistling::saint: EM oder Urin off oder sowas im Haus hast: Damit einsprühen kann auch helfen...)

  • Hallo Aline,

    danke für Deine schnelle Antwort.

    Katzen habe ich leider keine mehr. Musste ich erst vor kurzem einschläfern lassen.

    Für Kaffeepulver und Tüte sind die meisten Stoffe zu groß.

    Ich muss gestehen einen Stoff (Mischung aus Polyester oder ähnliches und Wolle) habe ich gewaschen. Kam raus wie vorher, Ohne Knitter und riecht auch nicht mehr. Ich glaube bei den meisten Stoffen werde ich abenteuerlustig werden.


    Liebe Grüße

    Gartenkatze

  • Auf jeden Fall mal alle komplett auffalten und nach Löchlein untersuchen. In solche hochwertigen Wollstoffe gehen die Motten am allerliebsten. Und dann kann man eigentlich nur noch wegwerfen, denn der Mottenfraß vereilt sich meist in schönen Mustern über den ganzen Stoff.

    Kaffepulver kann ich auch empfehlen, und kürzlich wurde auch Katzenstreu empfohlen, habe ich aber noch nicht ausprobiert. FEbreze (witzigerweise das für Tiergerüche) habe ich mal ausprobiert bei einem sehr alten Theaterfrack, bei dem ich mich nicht zu waschen getraut habe, und war erstaunt, dass es tatsächlich wirkt, wenn ich auch ncht versteht, wie das funktioniert.

    Den Cord kannst du auf jeden Fall waschen, und ansonsten würde ich von den jeweiligen Stoffen ein Quadrat, 10 x 10 cm, ausschneiden und vorsichtig waschen, dann kannst du auch gleich gut beurteilen, ob und wieviel er eingelaufen ist.

    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • Man kann auch mit Essig/Wasser 1:1 sprühen und nach 30 Minuten noch mal mit Wasser drüber sprühen. Statt Kaffee kann man auch Soda nehmen und dann hinterher absaugen....also nicht flüssig!!! machen. Die Idee mit der Tüte ist auch gut, da dann gleich Tierchen auffallen...

  • Ich würde es auch davon abhängig machen, wie Du die Stoffe später verwenden möchtest. Stoffe aus denen Du Röcke oder Hosen nähen willst, würde ich kalt mit Wollwaschmittel im Schonwaschgang in die Waschmaschine stecken, mit der niedrigsten Umdrehung schleudern und noch feucht bügeln.

    Cashmere würde ich aber auf jeden Fall später reinigen lassen und zuerst mit Kaffee oder Soda versuchen die Gerüche verschwinden zu lassen. Wenn das nicht hilft, kannst Du sicher auch das ganze Stück reinigen lassen. Febreze (außer Casmere) würde ich versuchen, wenn Kaffee oder Soda versagen.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Antworten.

    Der Cashmere hängt jetzt die 2. Nacht auf dem Balkon und hat seinen Modergeruch schon fast verloren. Den Cord habe ich gewaschen, ebenso ein paar Wollstoffe und den Gaberdine. Trocknet jetzt auf dem Wäscheständer. Der Loden wird wohl am längsten brauchen, um sein "Geschmäckle" loszuwerden. Der hängt noch gut auf dem Balkon. Auf jeden Fall freue ich mich, wenn ich anfangen kann die Stoffe zu verarbeiten.:) jetzt werde ich mich erstmal auf die Suche nach anständigen Herrenschnitten machen. Kann ja dauern wie ich schon bemerkt habe.

    Liebe Grüße

    Gartenkatze

  • Wenn du eine Waschmaschine mit so 7-8 kg hast und ein gutes Wollwaschprogramm, würde ich bis auf den Cashmere alles nacheinander darin waschen. Loden, Flanell und Walkstoff sind da nicht so empfindlich. Allerdings hatte ich einmal einen Flanell, der selbst bei den ganz geringen Anschleudern des Wollprogramms nur ganz schwer wieder wegzubekommende Falten bekommen hat. Das war allerdings ein sehr dünner Flanell.


    Bei Cashmere gäbe es eine Möglichkeit. Da musst du nicht mal ein Abenteuertyp sein, aber es braucht seine Zeit und dann zum Schluss 3m tropfnassen Stoff zu bändigen, selbst wenn du das Wasser ausrollst, ist einfach etwas anstrengender.

    Cashmere in die Badewanne "schmeißen", kein kaltes, sondern zimmerwarmes Wasser und ganz langsam immer warmes Wasser zugeben. Nicht als Strahl von Wasserhahn, sondern am besten immer nach und nach so 2,5 bis 5 Liter Wasser aus dem Eimer, den man eintaucht, Das warme Wasser dann schnell und vorsichtig verteilen. Wenn dann so 30° erreicht sind, über nacht abkühlen lassen. Wasser ablassen, vorsichtig ausdrücken, besser ausrollem. 2-3x Wanne mit zimmerwarmen Wasser langsam auffüllen und so das Wollwaschmittel ausspülen.


    Allerdings hilft manchmal auch schon ein - ich nenne es einmal Bedampfen mit anschließendem Einfrieren: Wenn jemand bei euch duscht und am besten auch noch richtig heiß, dann den Stoff im Bad z. B. über den Badehandtuchaufhänger aufhängen - falls es einer mit Heinzug ist, sollte die natürlich aus sein.

    Danach so 1/2 Stunde ohne das Bad zu lüften abkühlen lassen, in eine Tüte geben und ab ins Gefierfach. Ich habe das so ca. 48 Stunden darin gehabt. Danach geöffnet und an der Frischluft aufgehängt.


    Zwei Sachen sind für Wolle ein Problem: Schneller Temperaturwechsel des Wassers und Bewegung. Da ich auch schon Wolle und Wollstoffe gefärbt habe, kenne ich mich in dem Bereich aus. Wolle ist selbst 70° egal, wenn sie ruhig liegt und das Wasser langsam erwärmt sowie abgekühlt wird.

    LG rufie

  • Entschuldige, ich habe das gestern auf einem anderen PC geschrieben, wurde dann abgelenkt. Sitze jetzt erst wieder am PC und hab es einfach abgeschickt, ohne vorher die neuen Sachen zu lesen. Ich freue mich, dass alles auch anders klappt.

    LG rufie

Anzeige: